Eine neue Retro-Konsole von Atari. Könnte spannend werden. (Foto: Atari)

Ataribox: Das bietet die neue Spielkonsole von Atari

Atari stellt wieder eine neue Konsole her! Die Ataribox möchte dabei keineswegs nur Retro-Genuss, sondern auch moderne Unterhaltung bieten. Das könnte spannend werden! Für Nostalgiker…

Um es vorweg zu sagen: Die Ataribox wird nicht mit Xbox One, PlayStation 4 oder Nintendo Switch konkurrieren können. Der Fokus liegt auf Spieleklassiker früherer Tage, gemeint dürften damit Games vom Atari 2600 sein. Ataris Kultkonsole der 1970er- und 1980er Jahre wird durch die neue Hardware wiederbelebt. Spannend ist das an sich nicht, schließlich gibt’s mit der Atari Flashback-Reihe vom Hersteller AtGames bereits mehr als acht (!) Konsolen, die nichts anderes tun. Doch die Ataribox kann mehr.

Neue Spiele für Retro-Konsole

Offiziellen Angaben zufolge ist die Ataribox auch für „current content“ ausgelegt. Atari entwickelt also neue Spiele für die hauseigene Konsole – rechnet in diesem Fall nicht mit AAA-Blockbustern, sondern eher mit Retro-Games in 8bit- und 16bit-Optik. Zusätzlich gibt’s einen SD-Speicherkartenslot, womöglich werdet ihr also auch aus dem Internet geladene Spiele verwenden dürfen.

Vier USB-Ports. (Foto: Atari)

Vier USB-Ports. (Foto: Atari)

Zwar geht Atari noch nicht ins Detail, allerdings bin ich guter Dinge, dass man gegenüber dem Mini NES und dem Mini SNES von Nintendo noch ein paar Schritte weitergeht. Einen Onlinestore und überhaupt eine Anbindung ans Internet halte ich für wahrscheinlich. Kauft und ladet euch alte wie neue Spiele herunter, statt euch nur mit den vorinstallierten zufrieden zu geben – ein naheliegender Gedanke. Und Atari wäre so in der Lage, als Publisher nicht nur Atari 2600-Spiele wieder zu Geld zu machen, sondern vielleicht auch Urgesteine vom Atari 7800 oder Atari Jaguar. Das wäre sicherlich ein Fest für Retro-Fans.

Die Ataribox im klassischen Design

Vier USB-Ports wird die Ataribox besitzen, genauso einen HDMI-Ausgang zum Anschluss an moderne Fernseher. Da steckt also schon modernere Technik in dem attraktiven Gehäuse. Das orientiert sich übrigens bewusst an dem des Atari 2600. Geplant sind zwei Versionen, eine aus Holz und eine weitere in Schwarz/Rot-Optik.

Atari bittet etwas um Geduld, weitere Informationen sollen in den kommenden Wochen folgen. Eine Veröffentlichung in diesem Jahr halte ich für realistisch, rechnet mit Preisen um die 100 Euro. Abhängig von der „Power“ könnte die Ataribox auch etwas teurer sein.

Attraktiv, oder? (Foto: Atari)

Attraktiv, oder? (Foto: Atari)

Mein persönliches Interesse wird geweckt, wenn sich die Ataribox nicht nur auf Atari 2600-Titel beschränkt, sondern eben mehr bietet. Retro in die Gegenwart und Zukunft hieven – das wäre schon klasse, gerade für etwas ältere Semester wie mich.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Ein Kommentar zu “Ataribox: Das bietet die neue Spielkonsole von Atari
  1. Das ist ja geil.
    Meine ersten Berührungspunkte mit Computern wer der Atari 2600.
    Pac Man und Decatlon waren damals meine Spiele.
    … mir tut heute noch der Arm weh vom 1500 Meter-Lauf als letzte Disziplin 😉

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*