LG Smart TV aktualisieren: So kommt ihr an neue Funktionen

Bessere Bildqualität, Bugfixes und neue Features – es lohnt sich, euren Smart TV von LG zu aktualisieren.

LG Smart TV aktualisieren: So kommt ihr an neue Funktionen

Wer sich einen Fernseher von LG für gutes Geld kauft, erhält mittlerweile auch einen interessanten Support: Der Hersteller veröffentlicht hin und wieder Aktualisierungen für seine aktuellen, aber auch etwas älteren Geräte, die mehr als nur Fehler beseitigen. Diese Firmware-Updates bekommt ihr im besten Fall automatisch. Doch das müsst ihr vorher einrichten. Klassisch via USB-Anschluss und einem Rechner geht’s aber auch recht unkompliziert.

Hinweis vorab: Abhängig von der WebOS-Version eures TVs kann sich die Vorgehensweise minimal unterscheiden.

LG Smart TV automatisch aktualisieren

Es ist die bequemste Variante, die ich persönlich empfehle. Denn auf diese Weise bringt sich euer LG Smart TV automatisch auf den neuesten Stand, ohne dass ihr etwas tun müsst. Schön hierbei: Der Download der Firmware läuft im Hintergrund, die Installation dieser erfolgt beim nächsten Einschalten des TVs. Ihr merkt das Update also nicht einmal – abgesehen von einem kurzen Hinweis nach dem Aktualisieren.

Voraussetzung ist eine bestehende Internetverbindung. Diese richtet ihr unter Einstellungen (Zahnrad auf der Magic Remote) -> Anschluss ein. In der Regel stehen euch „WiFi“ und „Ethernet“ als Optionen zur Verfügung.

Ist das erledigt, geht folgendermaßen vor:

  1. Wechselt zu den Einstellungen.
  2. Wählt den Menüpunkt „Support“. Ist dieser nicht vorhanden, geht zu „Alle Einstellungen“ (3 Punkte) und dann zu „Support“.
  3. Klickt die Option „Software-Update“ an.
  4. Geht zu „Nach Updates suchen“ und führt die Aktion aus.

Sofern ein Update vorhanden ist, lädt eurer Fernseher dieses nun herunter und installiert es eigenständig.

Tipp: Setzt für künftige Aktualisierungen den Reiter „Automatische Updates zulassen“ auf EIN.

LG Smart TV via USB aktualisieren

Es gibt Gründe, einen Smart TV nicht mit dem Internet zu verbinden. Beispielsweise, wenn ihr bereits einen guten Streamingplayer besitzt oder euch das App-Angebot eures Fernsehers nicht überzeugt. In dem Fall ist ein Update eures LG Smart TV etwas aufwändiger, da ihr die Firmware manuell aufspielen müsst.

Und das geht so:

  1. Prüft die Modellbezeichnung eures Fernsehers. Ihr findet sie auf der Rückseite oder unter Einstellungen -> Support -> TV-Informationen.
  2. Besucht von eurem Rechner aus die Service-Webseite von LG und gebt dort euer Modell ein.
  3. Ladet euch auf euren PC die aktuelle Firmware herunter.
  4. Steckt einen USB-Stick mit mindestens 4 GB in euren Rechner.
  5. Löscht oder formatiert den USB-Stick und legt das Verzeichnis LG_DTV an.
  6. Schiebt die Firmware-Datei im ZIP-Format in den Ordner LG_DTV. Das Entpacken ist nicht nötig!
  7. Steckt den USB-Stick in einen USB-Port eures Fernsehers.
  8. Nach Verbindung klickt auf die Option „Bleiben“ (oder „Stay“).
  9. Bestätigt den Update-Prozess mit eurer Fernbedienung.

Den Fernseher dürft ihr während des Update-Vorgangs nicht ausschalten bzw. vom Strom nehmen. Hat alles geklappt, startet euer LG Smart TV neu.

Wichtig: Versucht nicht, die Firmware eines anderen Fernsehers aufzuspielen. Das quittiert euer LG mit einer Fehlermeldung, oder es könnte im schlimmsten Fall sogar zu einem Hardware-Defekt führen.

Apps auf dem LG Smart TV aktualisieren

Nicht nur die Firmware eures LG Smart TV solltet ihr aktualisieren, sondern gelegentlich auch mal bei den Apps vorbeischauen. Denn neue Versionen der installierten Anwendungen müsst ihr unter Umständen manuell herunterladen. Auch das ist flott gemeistert:

  1. Ruft den LG Content Store auf.
  2. Geht mit der Magic Remote zum Reiter „Meine Apps“ (rechts oben).
  3. Wählt im linken Menü „App-Aktualisierung“ auf.
  4. Aktualisiert die installierten Apps.
Apps könnt ihr im Content Store auch manuell aktualisieren, indem ihr direkt nach den Anwendungen sucht und "Update" wählt. (Foto: LG)
Apps könnt ihr im Content Store auch manuell aktualisieren, indem ihr direkt nach den Anwendungen sucht und „Update“ wählt. (Foto: LG)

Für die Zukunft sinnvoll ist es, die Option „Automatische Updates zulassen“ einzuschalten. Das klappt ausschließlich mit einer vorhandenen Internetverbindung.

Wieso es sich lohnt, euren LG Smart TV zu aktualisieren

Wozu der Aufwand, gerade mit dem USB-Stick? Die Antwort ist eine simple: Es kann sich lohnen!

Auch wenn ältere Smart TVs von LG keine neuen Versionen des Betriebssystems WebOS erhalten, so gibt’s doch auch für zwei Jahre alte Top-Geräte häufiger allerlei Neuerungen. An erster Stelle seien hier 120Hz-Modi und Dolby Vision Gaming für etliche Fernseher aus den Jahren 2019 und 2020 genannt. Ist es technisch möglich, scheint gerade LG bemüht zu sein, aktuelle Trends und Standards über Firmware-Updates zu ermöglichen.

Mehr Infos zum Thema Fernseher?

Dieser Beitrag ist nicht der einzige, den wir dazu geschrieben haben. Mehr Texte über Fernseher findest du auf unserer Themenseite Smart-TV.

Aber nicht nur das: Auch das Aktualisieren der vorinstallierten Apps ist empfehlenswert. Auf diese Weise erhielt zum Beispiel im Herbst 2021 die Amazon-Prime-App Support für den „Filmmaker-Mode“ aktueller LG-Fernseher. Unterstützen Filme und Serien diesen Modus, wechselt der TV selbständig in diesen und zeigt die Inhalte so an, wie das Regisseure vorgesehen hatten.

Manchmal sind Updates mehr als nur Bugfixes. (Foto: LG)
Manchmal sind Updates mehr als nur Bugfixes. (Foto: LG)

Letztlich geht’s natürlich auch um Bugfixes, also das Entfernen von Fehlern und Problemen. Das ist nicht minder wichtig, ihr wollt schließlich möglichst lange Freude mit eurem LG Smart TV haben.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

5 Kommentare zu “LG Smart TV aktualisieren: So kommt ihr an neue Funktionen

  1. Hallo,
    leider ist die Aussage zu LG-Fernseher nur bedingt richtig, das diese Firma Aktualisierungen ihrer Geraäte bereitstellt. Ich hatte 2015 einen LG-Fernseher gekauft. Schon nach einem Jahr gabe es keine Aktualisierungen mehr. Weder neue Software zum Gerät, noch wurde der TV-Browser erneuert. Und das ist das Schlimmste. Denn laut LG ist dieser TV-Browser ein abgespeckter eingekaufter Browser. Der wird nicht mehr erneuert. Das bedeutet, das weder Internetseiten noch Mediatheken funktionieren und diese sich einfach nicht mehr bedienen lassen. Das ist dann somit ein Totalverlust des Gerätes. Wenn man diese also nutzen will, wozu ja das Gerät ja auch hergestellt wurde, muß man einen neuen Fernseher kaufen. Das ist somit die neue Nachhaltigkeit, das man aller paar Jahre ein neues Gerät kauft…

    1. Die Frage wäre erst einmal: Wie lange soll LG deiner Auffassung nach Updates liefern? Der Fernseher ist schließlich jetzt mindestens 7 Jahre alt. Es ist natürlich trotzdem ärgerlich, wenn Apps und TV-Browser nicht mehr funktionieren. Hier empfehle ich, zu einem günstigen Streamingstick zu greifen. Ab 30 Euro schon kannst du alle Streamingangebote wieder nutzen.

      Generell würde ich jetzt nicht von einem Totalausfall sprechen. Der FErnseher kann schließlich noch für reguläres Fernsehen und angeschlossene Geräte genutzt werden. Es bleibt dennoch frustrierend, ich kann das schon nachvollziehen.

    2. Ich verstehe deinen Frust. Meiner ist noch grösser….. Bei dem soeben gekauften LG-SmartTV ist der installierte TV-Browser offenbar bereits veraltet und nicht für Videos oder Filme ab Browser zu gebrauchen. War das erste aber auch das letzte LG-Gerät in unserem Haushalt (und ja, die automatischen Updates sind aktiviert und derzeit keine weiteren verfügbar).

  2. Es ist unklar, warum das WebOS nicht so programmiert wird, dass auch ältere TVs (wir reden hier von 5 bis 7 Jahren!) noch auf die aktuelle Version aktualisiert werden können. Bei Apple können Sie 12 Jahre alte Geräte noch mit dem neuen OS ausrüsten. Und eine LG-Web-OS dürfte nicht so komplex sein. Ich finde es ärgerlich, wenn für mein Gerät von 2015 bestimmte Apps nicht eingepflegt werden (zB Twitch). Das Gerät ist nämlich von der Hardware tadellos und ich möchte kein neues Gerät.

    1. Ja, ich persönlich ärgere mich darüber auch – besitze ebenfalls einen LG-Fernseher. Der erhält zwar regelmäßig Updates, aber keine neue WebOS-Version und damit zum Beispiel eine bessere Oberfläche. Andererseits sind 12 Jahre als Maßstab bei Apple nicht der Standard, zumal hier nur wirklich grobe Probleme bei alten Smartphones behoben werden. 5 Jahre würden mir bei LG schon reichen. Möchtest du aktuell bleiben, rate ich zu einem Streamingplayer. Mit dem hast du zumindest immer die aktuell relevanten Apps und meist auch ein höheres Tempo bei der Bedienung.

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.