Analoges Fernsehen via Kabel: Unitymedia schaltet 2017 alle Sender ab

Der Kabelnetzbetreiberverband ANGA Services GmbH hatte bereits Mitte letzten Jahres die komplette Abschaltung der analogen TV-Sender via Kabel für 2018 bekannt gegeben. Unitymedia will sein analoges Kabelangebot bereits ein Jahr früher beenden.

So langsam wird es eng mit dem Angebot analoger TV-Sender im Kabelnetz. Uniytmedia hat jetzt sogar bekannt gegeben, seine Analog-Kabelprogramme schon im Juni 2017 komplett einzustellen. Jetzt im April sollen bereits weitere vier analoge Kanäle des Anbieters abgeschaltet werden. Ab Mai 2016 reduziert sich das Angebot analoger Sender im Unitymedia-Kabel damit auf 25 Programme.

Überregional betrachtet wird es unterschiedliche Sender treffen, unter anderem will Unitymedia einige TV-Shopping-Kanäle im analogen Kabel abschalten. Unitymedia-Kunden, die noch immer nicht auf Digital TV umgerüstet haben, sollten das nun also baldmöglichst nachholen. Die digitalen Fernsehsignale sind ganz einfach über die vorhandene Kabeldose zu empfangen.

Für den Genuss des digitalen Fernsehens wird ein Digital-Receiver für Kabelempfang benötigt, beispielsweise der Technicorder ISIO STC Kombireceiver von Technisat, oder alternativ ein TV-Gerät mit integriertem DVB-C-Tuner wie ihn heute nahezu alle modernen Fernseher integriert haben, etwa der unten abgebildete UE55JU6050 von Samsung oder der Panasonic LED-TV TX-55CRW434. Beide Geräte verfügen über integrierte HD Triple Tuner.

Der Smart TV UE55JU6050 von Samsung ist dank eingebautem HD Triple Tuner für digitales Kabelfernsehen ohne externen Receiver geeignet.

Während sich nun also auch Unitymedia – nach eigenen Angaben der führende Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hessen – allmählich vom analogen Kabel-TV verabschiedet, will das Unternehmen bei digitalen HD-Sendern zügig aufrüsten. So wird der Kabelnetzbetreiber mit aktuell rund sieben Millionen Kunden unter anderem schon bald die Programme „Sat.1“ und „Sat.1 Gold“ inklusive Regionalprogrammen in HD-Qualität in sein Netz einspeisen. Angeblich soll es außerdem auch schon erste Pläne für einen Ultra HD-Kanal geben.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*