Amazon Freevee: Alles, was du wissen musst

Mit Amazon Freevee startet in diesem Jahr der zweite Streaming-Dienst des Anbieters in Deutschland. Wir erklären dir die Unterschiede.

Amazon Freevee: Alles, was du wissen musst

Mit Amazon Freevee soll noch in diesem Jahr neben Amazon Prime Video ein weiterer Streaming-Dienst des amerikanischen Einzelhandelsriesen in Deutschland erscheinen. Das ging kürzlich aus einer Pressemitteilung des Unternehmens hervor. 

Was es mit dem neuen Streaming-Service auf sich hat, warum er scheinbar aus dem Nichts kommt und alle weiteren Fragen zum Deutschlandstart besprechen wir in diesem Artikel. 

Woher kommt Amazon Freevee überhaupt?

Amazon Freevee kommt scheinbar aus dem Nichts. Das liegt daran, dass es der Service schon vorher gab, aber unter einem anderen Namen und nicht in Deutschland. Der Dienst war vorher unter IMDb TV bekannt, welchen Amazon nun in Freevee umgetauft hat. 

Auch IMDb TV wird den meisten von euch wahrscheinlich eher wenig sagen, da der Service bisher nur in den USA und Großbritannien verfügbar ist. Der neue Name für die Plattform, also Amazon Freevee ist seit dem 27. April in Kraft. In Deutschland ist der Service aber noch nicht verfügbar.

Gestartet ist IMDb als eine Plattform für Reviews, Bewertungen und allgemeine Datenbank in der ihr Details über alle möglichen Filme und Serien findet. Ihr seht, welche Schauspieler mitspielen, die gesammelten Trailer, Releasedaten und vieles mehr. Die in dieser Datenbank vertretenen Filme haben aber keine direkte Verbindung zu dem Angebot von Amazon Freevee.

Was ist der Unterschied zwischen Amazon Prime Video und Freevee?

Sowohl bei Amazon Prime Video als auch bei Freevee handelt es sich um eine Streaming-Plattform für Filme und Serien. Der größte Unterschied hier ist das Bezahlmodell. Prime Video ist in die Amazon-Prime-Mitgliedschaft eingewoben, für die du einen monatlichen Betrag zahlst. 

Freevee hingegen ist werbefinanziert. Du zahlst hier also keine Gebühr, um die Inhalte zu sehen, dafür siehst du aber Werbeeinblendungen auf der Plattform und zwischen den Videos. 

Kinder schauen Fernsehen
Freevee will kostenlose Unterhaltung anbieten. Quelle: Pixabay

Welche Filme und Serien gibt es auf der Plattform?

Auf Freevee gibt es eine ganze Reihe Serien und Filme zu sehen. Die alle aufzuzählen, würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Eine Übersicht, der auf Freevee verfügbaren Inhalte findest du auf dieser Seite. Diese sind aber erst mal nur für Zuschauer aus den USA frei erhältlich. 

Im Katalog von Freevee finden sich Filme und Serien aus den verschiedensten Kategorien wieder. Von Kinderunterhaltung bis Thriller und Videospielverfilmungen wie „Hitman“ ist alles dabei. Interessant ist, dass im US-Angebot aktuell auch die Serie „Bosch“ mit enthalten ist, da diese ebenfalls auf Amazon Prime läuft. Hier macht der Konzern sich quasi selbst Konkurrenz.

In der Pressemitteilung erwähnt Amazon, dass man das Angebot an selbst produzierten Inhalten in 2022 um 70 Prozent steigern möchte. Dafür will das Unternehmen Serien wie die Krimiserie „Bosch: Legacy“, die Wohndesign-Serie „Hollywood Houselift with Jeff Lewis“, die Comedy-Serien „Sprung“ und „High School“ produzieren. Als weitere Highlights, die bereits jetzt verfügbar sind, nennt die Pressemitteilung die folgenden Filme und Serien:

  • Uninterrupted’s Top Class: The Life and Times of the Sierra Canyon Trailblazers (Sport-Doku-Serie)
  • Alex Rider (Spionageserie)
  • Luke Brian: My Dirt Road Diary (Musik-Doku)
  • Bug Out (True-Crime-Doku)
  • Judy Justice (Gerichts-Serie)

Welche Filme und Serien aus dieser Liste oder und der oben verlinkten auch zum Deutschlandstart hierzulande verfügbar sein werden, ist dabei momentan aber noch unklar. 

Wenn euch keines dieser Inhalte zusagt, könnt ihr auch noch im klassischen TV-Programm umschauen. Das ist allerdings auch nicht mehr, was es mal war:

Wann ist Amazon Freevee in Deutschland verfügbar?

Einen genauen Starttermin für Deutschland hat Amazon nicht genannt. In der Pressemeldung schreibt das Unternehmen nur davon, dass der Dienst im Laufe des Jahres verfügbar sein wird. Zuvor war Freevee im vergangenen September in Großbritannien gestartet. 

Die Expansion ist wohl auch dem rasanten Wachstum der Plattform geschuldet. Denn laut Amazon konnte Freevee bzw. damals noch IMDb TV, in den letzten zwei Jahren seine monatlichen Nutzer in den USA verdreifachen. Eventuell verspricht sich Amazon ein ähnlich schnelles Wachstum auch hier in Deutschland. 

Gerade, wo der Markt mit Anbietern wie Disney+, Apple TV+, Paramount+ und mehr immer mehr Konkurrenz bekommt, will Amazon sich mit dem kostenlosen Angebot von der Konkurrenz absetzen. Mit Freevee startet der US-Konzern dann ein sehr großes, für den Konsumenten kostenloses Produkt in einem Meer von kostenpflichtigen Anbietern.

Das könnte dazu verhelfen, schnell viele Nutzer zu sammeln und diese dank der Nähe zu Amazon Prime zu zahlenden Kunden zu konvertieren. Zumindest dürfte das die grobe Marschrichtung für den Freevee-Start in Deutschland sein.

Bei der Konkurrenz von Netflix bekommt ihr mittlerweile sogar Videospiele zum Abo dazu. Wir erklären dir, wie du an die kostenlosen Netflix-Spiele kommst:

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.