Japan macht sich fit für 8k-TV: Die nächste Fernsehrevolution in den Startlöchern

TV-Bilder in „Super Hi-Vision“ sollen der nächste große Step in der Fernsehtechnologie werden. Japan macht damit schon jetzt ernst: Erste Testprogramme in 8k sind bereits auf Sendung.

Während wir auf dem deutschsprachigen TV-Markt noch immer geduldig auf UHD-Programme hoffen, die keine Spartenkanäle sind oder nur Demoschleifen zeigen, ist man in Japan schon gut für die nächste große TV-Revolution gerüstet: Als „Super Hi-Vision“ oder auch „UHD-2“ wird eine Bildübertragungstechnik bezeichnet, die eine Auflösung von 7680 x 4320 Pixeln bietet. Zum Vergleich: Die UHD-1-Norm erreicht 3840 x 2160 Bildpunkte. UHD-2, also 8k-TV, ist in Japan jetzt bereits Wirklichkeit.

Die NHK hat in Japan 8k-Ausstrahlungen bereits gestartet

Über Satellit überträgt der japanische Sender NHK seit einigen Tagen erstmals auch 8k-Signale. Dabei sind unter anderem native 8k-Testaufnahmen der Olympischen Spiele von vor vier Jahren zu sehen. Von der bevorstehenden Sommer-Olympiade in Rio wird die NHK ebenfalls mehrere Veranstaltungen in der sechzehnfachen Full HD-Auflösung zeigen. Die Olympiade 2020 im eigenen Land will Japan dann bereits komplett in 8k übertragen. Schon ab 2018 ist der Start eines 8k-Regelbetriebs vorgesehen.

Sony bereitet Technik für 8k-Fernseher vor

Aber selbst in Japan sind Empfangsgeräte für „Super Hi-Vision“ bislang noch kaum zu haben, der Sinn der hohen Auflösung gerade bei Fernsehern unter 65 Zoll ist höchst umstritten. So setzt die NHK aktuell noch primär auf Public Viewings in 8k-Qualität, die zur diesjährigen Olympiade in mehreren japanischen Städten geplant sind. Beim Mangel an 8k-Fernsehern soll zum Beispiel Sony schon bald für Abhilfe in Japan sorgen: Der Konzern hat bereits einen 8k-Tuner-Chip angekündigt, der auch anderen Herstellern zum Einbau in ihr künftiges UHD-2-Equipment zur Verfügung stehen wird. Wobei sich die Frage stellt, ob ein 8K-Fernseher tatsächlich in jeden Raum passt.

Die UHD-1-Entwicklung in Deutschland

Hierzulande warten wir freilich weiterhin zunächst auf eine zunehmende Verbreitung von 4k-Programmen. Bislang sind in Deutschland lediglich der Home-Shopping-Sender „pearl.tv“, der Modekanal „Fashion 4K“, der Infotainment-Sender „Insight TV“ und der Demokanal „UHD1 by Astra“ in ultrahochauflösender Qualität zu empfangen. Um Besitzern von UHD-TVs dennoch auch jetzt bereits mehr attraktive Inhalte zu bieten, weitet die Industrie das Angebot an Ultra HD Blu-rays kontinuierlich aus. So stehen zum Beispiel noch für September unter anderem die Veröffentlichungen der Blockbuster „Angry Birds – Der Film“, „Oblivion“, „Everest“, „Lucy“, „X-Men: Apocalypse“ sowie „Star Trek XI“ und „Star Trek XII – Into Darkness“ auf dem ultrahochauflösenden Programm. Im Herbst erwarten uns Titel wie „Star Trek: Beyond“ und das ID4-Sequel „Independence Day: Wiederkehr“ auf Ultra HD Blu-ray.

Ab der zweiten Septemberhälfte zu haben: „Angry Birds – Der Film“, „Oblivion“, „X-Men: Apokalypse“ und „Star Trek XII – Into Darkness“ auf Ultra HD Blu-ray.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*