Mit Bluetooth geht alles und gar nichts, deswegen greifen Hersteller wie hier, Philips, alternativ gerne auf Eingenentwicklungen zurück.

Philips Hue: Alle Alexa-Sprachbefehle im Überblick

Alexa macht das Licht auch blauer – nicht nur blau. Die Lampen von Philips Hue gehorchen der Sprachassistentin. Die wichtigsten Alexa-Sprachbefehle.

Es ist schon bequem, mit einem Sprachassistenten wie Alexa smarte Lampen zu steuern. Gerade das Zusammenspiel zwischen Amazons Helfer und Philips Hue funktioniert sehr gut. Aber kennt ihr wirklich alle Alexa-Sprachbefehle für Philips Hue?

Basis-Alexa-Sprachbefehle für Philips Hue

Diese Kommandos solltet ihr kennen, denn wahrscheinlich benutzt ihr sie bereits tagtäglich:

Alexa…

  • „…schalte das Licht ein.“ (Alternativ: „…schalte alle (Hue)-Lampen ein.“)
  • „…schalte das Licht aus.“ (Alternativ: „…schalte alle (Hue)-Lampen aus.“)
  • „…schalte das Licht im [Raum] ein.“ (z.B. Wohnzimmer, Schlafzimmer, Flur..)
  • „…schalte das Licht im [Raum) aus.“ (z.B. Wohnzimmer, Schlafzimmer…)
  • „…schalte [Lampenname] ein.“ (z.B. „…schalte Flurlampe ein.“)
  • „…schalte [Lampenname] aus.“ (z.B. „…schalte Flurlampe aus.“
  • „…Licht in [Raum] heller.“ (z.B. Wohnzimmer, Schlafzimmer…)
  • „…Licht in [Raum] dunkler.“ (z.B. Wohnzimmer, Schlafzimmer…)
  • „…Licht in [Raum] auf [xx] Prozent.“ (z.B: „…Licht im Wohnzimmer auf 60 Prozent“)
  • „…dimme [Raum].“ (z.B. Wohnzimmer, Schlafzimmer…)
  • „…dimme [Lampenbezeichnung] in [Raumname].“ (z.B. “…dimme Tischlampe im Kinderzimmer.“)
  • „…schalte [Szene] im [Raum] ein.“ (z.B. „…schalte Entspannen im Arbeitszimmer“)
  • „…schalte [Szene] im [Raum] aus.“ (z.B. „…schalte Tropical Twilight im Wohnzimmer aus.“)

Generell funktionieren sämtliche Kombinationen aus Namen der Räume, der vorhandenen Szenen und der Bezeichnungen der eingerichteten Lampen. Hier solltet ihr bei Unsicherheit direkt in der Hue-App schauen, welche Namen ihr vergeben habt beziehungsweise verwenden könnt. Auch das nachträgliche Korrigieren, um beispielsweise Begriffe zu verkürzen, ist selbstverständlich möglich – in der App.

Ein Echo erlaubt bequeme Alexa-Sprachbefehle für Philips Hue. (Foto: Amazon)

Ein Echo erlaubt bequeme Alexa-Sprachbefehle für Philips Hue. (Foto: Amazon)

Tipp: Ob ihr letztlich „Schalte“ oder „Ändere“, „Aktiviere“, „Stelle ein“ verwendet oder zum Teil sogar auf die Anweisung verzichtet, ist übrigens zweitrangig. Alexa ist clever genug, um eure Befehlswörter als Synonym zu erkennen. Auch ein „Alexa, Schlafzimmer auf 50 Prozent.“ klappt also.

Alexa-Sprachbefehle für „Color“-Lampen

Nutzt ihr Lampen für Farbdarstellungen, erhaltet ihr weitere Möglichkeiten, die Kolorierung in eurer Wohnung via Alexa-Sprachbefehl euren Vorstellungen anzupassen. Kurios hierbei: Einige Farbwünsche wie „Braun“ oder „Zyan“ gibt’s grundsätzlich nicht. Dagegen ein paar eher untypische Nuancen.

Das sind die unterstützten Farben für den Befehl „Alexa, schalte [Lampe] auf [Farbe].“ oder „Alexa, schalte [Raum] auf [Farbe].“

  • Blau
  • Rot
  • Gelb
  • Orange
  • Magenta
  • Gold
  • Silber
  • Purpur
  • Lachs
  • Orange
  • Gelb
  • Grün
  • Türkis
  • Himmelblau
  • Blau
  • Lila
  • Pink
  • Rosa
  • Lavendel

Bei den Basisfarben Rot, Blau, Grün, Gelb funktionieren zusätzlich Abstufungen, die ihr durch beispielsweise „Alexa, mache das Licht blauer“ aktiviert.

Es ist sicherlich klar, dass ihr keine Farben aktivieren könnt, wenn eure Lampen dazu gar nicht in der Lage sind. Auch steht nur bei RGB-LEDs eine große Anzahl an Hue-Szenen zur Verfügung.

Warmes Licht und individuelle Szenen

Die Lichttemperatur lässt sich bei geeigneten LEDs ebenso justieren. Nutzt dafür „Alexa, Licht wärmer.“ Optionen sind:

  • Warmes Weiß
  • Warmweiß
  • Weiß(er)
  • Tageslichtweiß
  • Kaltweiß

Tipp: Alternativ erstellt ihr in der Hue-App eine eigene, individuelle Szene mit einem ganz bestimmten Farbton oder einer favorisierten Farbtemperatur. Der gewählte Szenenname lässt sich auch für einen Alexa-Sprachbefehl einsetzen.

Alexa-Routine für Hue-Lampen erstellen

Möchtet ihr weitere Alexa-Sprachbefehle für Philips Hue verkürzen und für euren Alltag vereinfachen, erstellt eigene Routinen in der Alexa-App. Wählt ein Kommando frei aus und definiert anhand der Aktion, was eine einzelne Lampe machen oder sich ein Raum verhalten soll.

Der Vorteil einer Alexa-Routine ist, dass ihr bei einem „Alexa, mache es gemütlich“ nicht nur das Wohnzimmer dimmt oder eine gewünschte Szene aktiviert, sondern zugleich noch Musik abspielen sowie andere Skills aktivieren könnt. Alexa führt also eine Reihe an Aktivitäten aus.

Mit Alexa-Routinen erschafft ihr neue Alexa-Sprachbefehle für Philips Hue. (Screenshot)

Mit Alexa-Routinen erschafft ihr neue Alexa-Sprachbefehle für Philips Hue. (Screenshot)

Mit eigenen Routinen erhaltet ihr weitere Flexibilität für euren Tagesablauf. Doch nicht nur das: Mit diesen könnt ihr Lampen gruppieren, die sich in unterschiedlichen Räumen befinden und diesen zugeordnet sind. Schaltet mit einem Wort vom Flur aus die Leuchten im Wohnzimmer und der Küche aus – in dieser Form ist das über die Standard-Konfiguration der Hue-App nicht vorgesehen.

Habt ihr noch einen wichtigen Alexa-Sprachbefehl für Philips Hue vergessen? Ich freue mich über einen Kommentar unter diesen Zeilen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
2 Kommentare zu “Philips Hue: Alle Alexa-Sprachbefehle im Überblick
  1. Huhu,

    welche Befehle gibt es für die Philips Hue Play?
    Bei mir geht eigentlich nur ein oder aus.

    Danke schön

    Oliver Hain

    • Sven Wernicke

      Die Hue Play sind ja RGB-LEDs, also gelten hier auch die gleichen Befehle für Farblampen. Klappt das bei dir etwa nicht?

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*