Vertikalmaus Logitech MX Vertical

Vertikalmaus Logitech MX Vertical ausprobiert: ergonomisch und vielseitig

Die Vertikalmaus Logitech MX Vertical gehört nicht zu den günstigen Exemplaren. Unser Artikel zeigt euch, was sie von günstigeren Modellen unterscheidet, und ob sich die Anschaffung lohnt.

Vertikalmäuse sind ein gutes Mittel, um Epicondylitis vorzubeugen. Oder um dafür zu sorgen, dass dieser sogenannte Mausarm wieder verschwindet. Als ich meinen Mausarm hatte, habe ich mir eine ganz einfache Vertikalmaus mit Kabel geholt.

Das war schon sehr hilfreich. Wenn ihr allerdings nicht nur kurzfristig einen Mausarm bekämpfen wollt, sondern mehr von einer Maus erwartet, dann ist die Logitech Maus MX vertical einen Blick wert. Ich hatte die Möglichkeit, die Maus zu testen und mit meiner einfachen vertikalen Kabelmaus zu vergleichen.

Der erste Blick

Vergleich: günstige Vertikalmaus und Logitech MX Vertical

Die Logitech Maus ist schlanker und liegt etwas anders in der Hand als die günstigere Kabelmaus. Die Anzahl der Tasten ist gleich: linke und rechte Maustaste, Scrollrad, das sich als mittlere Taste nutzen lässt. Dazu zwei Tasten, die ihr mit dem Daumen bedienen könnt. Außerdem noch eine Taste, mit der ihr zwischen zwei Auflösungen, also Zeigergeschwindigkeiten wählen könnt.

Logitech MX Vertical in der Hand

Vertikalmaus Logitech MX Vertical

Logitech liefert seine Maus mit einem USB-C-Kabel zum Aufladen des internen Akkus aus. Und mit einem kleinen USB-Dongle als Alternative zu Bluetooth. Außer dem Ein- und Ausschalter gibt es noch einen Knopf, mit dem ihr schnell eine von drei Verbindungen auswählen könnt. Und damit kommen wir auch schon zur dazugehörigen App.

Logi Options – die App zur Logitech MX Vertical

Die App sitzt in der Menüleiste und öffnet sich per Klick. Sie zeigt den Akkustand der verbundenen Logitech Maus und die Art der Verbindung an – Dongle oder Bluetooth. Zusätzlich könnt ihr damit die Geschwindigkeit von Zeiger und Bildlauf einstellen, die Scrollrichtung und die Belegung der einzelnen Maustasten bestimmen.

Software Logitech MX Vertical

Und was ist Logitech Flow?

Wenn ihr wollt, könnt ihr sogar für jedes Programm spezifische Einstellungen vornehmen. Und ihr könnt Flow einschalten. Dann könnt ihr mit der einen Maus zwischen zwei Rechnern wechseln. Nicht einfach durch Umschalten am Knopf an der Unterseite. Sondern, indem ihr den Mauszeiger über den Rand des einen Bildschirms hinauszieht, bis er auf dem Bildschirm des anderen Rechners erscheint. Das ist ziemlich praktisch. Natürlich müsst ihr Logi Options auf beiden Rechnern installiert haben, um diesen Vorteil nutzen zu können.

Software Logitech MX Vertical

Software Logitech MX Vertical

Drei Verbindungsmöglichkeiten bei der Logitech MX Vertical

Wie soll sich die Maus mit dem Rechner verbinden? Bei der Logitech MX Vertical habt ihr die Wahl: Kabellos über Bluetooth oder Logitech-Dongle oder aber mit dem dazugehörigen USB-A-auf-USB-C-Kabel.

Logitech MX Vertical von unten

Kabellos vs. Kabel

Das Arbeiten mit einer kabellosen Maus ist für mich deutlich angenehmer als das mit einer Kabelmaus. Da die Logitech MX Vertical über den Umschalter verfügt, kann ich sie auch ganz einfach an verschiedenen Rechnern verwenden. Ob zu Hause oder in der Agentur, sie verbindet sich nach dem ersten Koppeln direkt beim Einschalten völlig problemlos.

Wie lange hält der Akku?

Wie lange der Akku hält, hängt natürlich davon ab, wie lange ihr so täglich am Rechner sitzt und ob ihr die Logitech MX Vertical abends abschaltet oder nicht. Bei mir ist sie täglich mehr als 8 Stunden im Einsatz. Und das abendlich Abschalten vergesse ich meistens. Trotzdem entsteht kein Ladestress. Vielleicht einmal in der Woche denke ich daran, sie über das mitgelieferte Kabel aufzuladen.

Und falls ich es doch mal vergesse und der Akku überraschend leer ist – kein Problem. Der USB-C-Anschluss für das Ladekabel ist vorne an der Maus. Genau dort, wo auch bei Kabelmäusen das Kabel sitzt. Das heißt, ich stecke einfach das Kabel ein und kann prima weiterarbeiten. Der Akku der Logitech wird währenddessen aufgeladen.

Fazit: Etwas teurer, aber gut

Die Logitech MX Vertical hat inzwischen meine günstige kabelgebundene Vertikalmaus vom Schreibtisch verdrängt. Sie lässt sich viel besser anpassen, hält ewig durch, bevor der Akku wieder geladen werden muss und liegt für mein Gefühl besser in der Hand. Aus meiner Sicht lohnt es sich tatsächlich, etwas mehr für Maus und Tastatur auszugeben. Schließlich sind das die Eingabegeräte, mit denen ihr täglich zu tun habt. In meinem Fall sogar mehrere Stunden täglich.

Eine gute Tastatur und Maus machen die Zeit vor dem Rechner sehr viel angenehmer. Und sie helfen, Beschwerden durch Tippen und Bedienen der Maus zu verhindern. Das ist mir ein paar Euro mehr wert. Und in der Regel halten die etwas teureren Eingabegeräte auch länger als die vermeintlichen Schnäppchen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*