lenovo-legion-titel

Lenovo Legion Y44W-10: Der Ultrawide für alle Fälle

Der Lenovo Legion eignet sich für die Arbeit, zum Zocken und für das ultraweite Heimkino-Erlebnis. Er ist also ein waschechter Allrounder. Dansen hat sich den Monitor für euch angeschaut und stellt ihn in unserem Video vor.

Dansen hat mal wieder ein Video für euch aufgenommen. Dieses Mal stellt er euch den Lenovo Legion Y44W-10 (Shoplink) vor. Das ist ein Ultrawide-Monitor, der technisch auf dem neuesten Stand ist. Somit eignet er sich zum Zocken, Arbeiten oder Filmeschauen. Im Video erklärt Dansen euch, was der Monitor alles kann und wie ihr ihn am effektivsten einsetzen könnt:

Lenovo Legion Ultrawide Monitor vorgestellt

Wenn ihr Interesse an einem Ultrawide-Bildschirm habt, solltet ihr euch den Lenovo Legion Y44W-10 einmal etwas genauer ansehen. Der Bildschirm von Lenovo kann durchaus mit seinen technischen Daten beeindrucken.

Der Curved-Monitor hat eine Bilddiagonale von 43,4 Zoll, was 110 Zentimetern entspricht. Damit solltet ihr genug Bildfläche für die meisten Aktivitäten haben. Dazu kommt eine Auflösung von 3.840 x 1.200 Pixeln (32:10-Format) und eine Bildwiederholrate von 144 Hz. Hört sich wie ein Träumchen für Gamer an. Der einzige Wermutstropfen ist die Reaktionszeit. Diese liegt bei 4 Millisekunden, was vor allem für schnelle Shooter nicht optimal ist. Gute Gaming-Monitore können hier mit nur einer Millisekunde glänzen. Wenn ihr allerdings keine kompetitiven E-Sportler seid, sollten auch 4 Millisekunden absolut vertretbar sein.

lenovo-legion-cs-go

Aufgrund seiner Größe ist der Lenovo Legion für Shooter nicht optimal

Auch zum Arbeiten bietet der Monitor einiges an Arbeitsfläche. Für Leute, die täglich am PC arbeiten, ist der Platz auf dem Monitor quasi das, was früher der Schreibtisch war. Und umso größer der ist, umso mehr Platz habt ihr, um Fenster nebeneinander anzuordnen, mit mehreren Programmen gleichzeitig zu arbeiten und euch einfach einen übersichtlichen Arbeitsplatz zu schaffen.

Die wichtigsten Features

Der Lenovo Legion Y44W-10 kann nicht nur ein sehr großes Bild zaubern, er hat auch eine Soundbox am Fuß des Monitors. Dadurch habt ihr Bild und Ton in einem Gerät. RGB-Freunde wird freuen, dass der Lautsprecher mit RGB-Beleuchtung bestückt ist, wodurch er noch ein bisschen stylischer wird.

Auch wenn es um Anschlüsse geht, enttäuscht der Monitor nicht. Ihr bekommt:

  • 2x HDMI 2.0
  • DisplayPort 1.4
  • USB 3.1 Gen 2 Typ-C
  • USB 3.1 Gen 1 Typ-C
  • 4x USB 3.1 Gen 1

So könnt ihr den Monitor also nicht nur mit eurem PC oder Laptop verbinden, sondern ebenfalls andere Geräte per USB anschließen. Als kleines Schmankerl bekommt ihr noch ein ausfahrbares Panel unten in der Mitte, wo ihr zum Beispiel Headsets und USB-Geräte anschließen könnt.

Fazit

Der Lenovo Legion Y44W-10 ist ein sehr schöner Monitor für Ultrawide-Freunde. Durch den schmalen Rahmen und die Materialien sieht er dazu noch sehr elegant aus. Außerdem ist er selbstverständlich höhenverstellbar und neigbar, damit ihr immer im richtigen Winkel auf den Bildschirm schaut.

lenovo-legion-ausfahrbares-dingends

Am ausfahrbaren Panel könnt ihr USB- und Audiogeräte anschließen

Für Gamer, die gerne Rennspiele oder Singleplayer-Games spielen, ist ein Ultrawide-Monitor bestens geeignet, da ihr so noch tiefer ins Spiel eintauchen könnt. Bei Shootern könntet ihr allerdings leicht den Fokus verlieren, da wichtige Interface-Elemente in die weit entfernten Ecken rutschen. Auch wenn ihr am PC arbeitet, ist ein Ultrawide-Monitor sehr zu empfehlen, weil ihr so mehrere Fenster nebeneinander anordnen könnt.

Es muss nicht immer der teuerste Widescreen sein

Wenn ihr für den Lenovo Legion nicht so tief in die Tasche greifen wollt, ist das vollkommen verständlich. Es gibt durchaus gute Alternativen auf dem Markt, die ihr für weniger Geld bekommt. Widescreen muss gar nicht teuer sein.

Acer Nitro EI491CRPbmiiipx

Lasst euch von der komplizierten Typenbezeichnung des Acer Nitro (Shoplink) nicht täuschen. Der Ultrawide-Bildschirm hat es in sich. Mit 49 Zoll ist er sogar noch etwas größer als der von Lenovo und kommt ebenfalls mit 144 Hz um die Ecke. Außerdem bekommt ihr eine Auflösung von 3.840 x 1.080 Pixeln und eine Reaktionszeit von 4 Millisekunden. Freunde von großen Monitoren können hier eigentlich nicht viel falsch machen.

LG 34UC79G

Wer es etwas kleiner und günstiger mag, sollte sich einmal den Bildschirm von LG (Shoplink) ansehen. Der hat ein 34 Zoll großes LED-Curved-Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.080 Pixeln. Auch der LG hat eine Bildwiederholrate von 144 Hz; mit einer Reaktionszeit von 5 Millisekunden hinkt er aber hinter der Konkurrenz zurück. Generell denke ich, dass kleinere Bildschirme zum Zocken besser geeignet sind als riesengroße. Aber das kommt immer auf das Spiel und die persönlichen Vorlieben an.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*