Erster USB-Stick mit 2 TB Speicherplatz ist der Kingston DataTraveler Ultimate GT

Soviel Platz hat es auf noch nie auf einem einzigen USB-Stick gegeben. Ever. Ganze zwei Terabyte passen auf den DataTraveler Ultimate GT, den Kingston zur CES 2017 vorgestellt hat. Bereits im Februar soll er in den Handel kommen.

Wer verwendet eigentlich noch USB-Sticks? Meine jedenfalls liegen in der Schublade herum. Ich nutze die Dropbox, um Daten von einem Gerät aufs andere zu verschieben, auch mit Freunden. Andere ziehen die Google Drive vor. Doch warum ist uns dann der USB-Stick Kingston DataTraveler Ultimate GT eine Meldung wert? Nicht weil er mit zwei Terabyte Fassungsvermögen der weltweit größte ist (momentan jedenfalls noch), sondern weil der dort zum Einsatz kommt, wo der Cloudspeicher seine Grenzen hat. Zwei Terabyte sind einfach zu viel, um sie durchs Internet zu jagen. Und wer 2 TB Daten von einer ebenso großen Festplatte auf eine in einem anderen Rechner an einem anderen Ort übertragen möchte, kann eben den neuen USB-Stick nehmen. Das werden vor allem Fotografen sein oder Multimedia-Agenturen – eigentlich alle, die große Datenmengen anhäufen. Oder James Bond.

Einziges Manko: Der USB-Typ-A-Stecker

Um euch mal eine Vorstellung zu geben, wieviel zwei Terabyte überhaupt sind: Der Kingston DataTraveler Ultimate GT (GT steht übrigens für Generation Terabyte) kann 70,4 Stunden 4K-Videos fassen oder 768.000 JPEG-Fotos mit einer Auflösung von 8 Megapixeln. Der USB-Stick folgt der Spezifikation USB 3.1 Gen 1, womit er bloß genauso schnell ist wie USB 3.0. Die exakte Transferraten wurden allerdings noch nicht genannt, aber in diesem Punkt solltet ihr sowieso eher den ersten Tests glauben als den Herstellerangaben. Der neue Kingston-Stick wird mit allen gängigen Betriebssytemen kompatibel sein (Windows, Mac OS, Linux, Chrome OS), sofern die Version aktuell genug ist.

Der Kingston DataTraveler Ultimate GT misst 72 x 27 x 21 Millimeter und ist somit ein ganz schöner Klotz. Am Notebook, wo die Steckplätze oft sehr eng gesetzt sind, könnte er durchaus mit benachbarten Steckern ins Gehege kommen. Beim Format setzt Kingston noch auf den veralteten USB Typ A – vermutlich, da der USB-Stick hauptsächlich in Unternehmen zum Einsatz kommen wird, wo nicht immer die neuesten Geräte mit USB Typ C zu finden sind.

Ach ja: … und der Preis

Wer den Stick an ein Notebook mit USB Type-C stecken möchte, sollte also einen Adapter in der Tasche haben. Dort zerkratzt der DataTraveler Ultimate GT eher andere Geräte, als dass er selbst Schaden nimmt, denn er ist aus einer Zinklegierung gefertigt und damit laut Hersteller stoßsicher. Sorgen um die Daten muss man sich auch erst bei extremen Temperaturen machen: bei über 85°C oder unter -40°C. Als Betriebstemperatur gibt Kingston -25°C bis 60°C an.

Im Rahmen der CES 2017 wurde der Kingston DataTraveler Ultimate GT erstmals der Öffentlichkeit präsentiert, bereis im Februar 2017 soll er im Handel erscheinen. Das Unternehmen sagte allerdings nicht zu welchem Preis, doch der lässt sich leicht abschätzen: Eine 2 TB große SSD kostet mehr als 650 Euro, ein älterer Kingston-USB-Stick mit 1 TB sogar über 800 Euro. Da wird das neue 2-TB-Modell wohl einiges über 1.000 Euro liegen. Dafür gibt es dann auch fünf Jahre Garantie und einen kostenlosen Support. Eine 1-TB-Version des neuen Modells soll zeitgleich erscheinen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*