ZTE Blade V8: Erstes Mittelklasse-Smartphone auf dem deutschen Markt mit Dualkamera. Bild: ZTE

ZTE Blade V8 Pro: Und noch ein Preisbrecher-Smartphone mit Dual-Kamera

2017 wird ein spannendes Jahr für all diejenigen, die viel Leistung von einem Smartphone erwarten, aber dafür nicht zu tief in die Tasche greifen wollen. Das ZTE Blade V8 Pro könnte für viele ein attraktiver Kandidat sein.

Mit dem Honor 6X präsentierte Honor zum Auftakt der CES 2017 in Las Vegas einen echten Preisbrecher: 5,5 Zoll Display, flotter Prozessor und vor allem eine Dual-Kamera für bessere Fotos klingen richtig gut. Und das alles für 249 Euro? Respekt! Der Mitbewerber ZTE möchte Honor sichtlich Paroli bieten, denn das ebenfalls auf der Consumer Electronic Show enthüllte Blade V8 Pro ist bezogen auf die Technik fast identisch, soll allerdings mit einem Preis von 230 US-Dollar etwas günstiger ausfallen.

Viel fürs Geld

Für den fast schon schmalen Taler verspricht ZTE ein attraktives Smartphone mit 5,5 Zoll großem Full-HD-Bildschirm (1920 x 1080 Pixel) und schützendem Corning Gorilla Glass 3, 3GB RAM, 32GB Flash-Speicher und einem Snapdragon 625 Octacore-Prozessor von Qualcomm. Der dürfte ungefähr in der gleichen Liga angesiedelt sein wie der Kirin-Chip aus dem Honor 6X. Quickcharge 2.0-Schnelllade-Funktion wird von dem 3140 mAh starken Akku unterstützt, ein microSD-Kartenslot fehlt nicht.

Gute Hardware. (Foto: ZTE)

Gute Hardware. (Foto: ZTE)

Das eigentliche Highlight beim ZTE Blade V8 Pro ist wie beim Honor 6X allerdings die Dual-Kamera auf der Rückseite. Zwei 13 Megapixel-Sensoren ermöglichen attraktivere, detailliertere Bilder – gerade im Monochrom- oder UltraHD-Modus. Zum Vergleich: Das Honor 6X besitzt eine 12 Megapixel- und eine 2 Megapixel-Kamera, die im Dual-Modus zum Einsatz kommen. Auf der Frontseite gibt’s übrigens noch eine 8-Megapixel-Cam für Videotelefonie und Selfies. Ein Auto-Fokus und ein Dual-Blitz verbaut der Hersteller außerdem. Optisch wirkt das ZTE Blade V8 Pro sehr ansprechend, gerade die strukturierte Rückseite spricht mich an.

Der Anfang vom Ende der Hochpreis-Smartphones?

Honor und ZTE preschen vor, um mit gehobener Mittelklasse (bezogen auf die Prozessoren) und spannenden Funktionen (Dual-Kamera) den Platzhirschen Marktanteile abzujagen. Das könnte in dieser Preisklasse um 250 Euro funktionieren, eben weil Samsung, LG und Co. bisher kaum attraktive Alternativen im Angebot haben. Ich bin davon überzeugt, dass vor allem die Region zwischen 200 und 300 Euro in diesem Jahr sehr viel bieten wird: Viel Smartphone zu einem Preis, der nicht allzu sehr schmerzt. Nur was, wenn sich immer mehr Menschen fragen, ob sich dann noch ein Smartphone für 600 Euro und mehr lohnt…?

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*