Akku-Staubsauger Bosch Unlimited Serie 6

Bosch Unlimited Serie 6: Akku-Staubsauger im Test

Kurze Akkulaufzeit? Der Staubsauger Bosch Unlimited Serie 6 läuft auch mit dem Wechselakku eures Akkuschraubers. So könnt ihr stundenlang saugen.

Bosch hat es geschafft, den Hauptkritikpunkt am Stielstaubsauger zu eleminieren: die kurze Akkulaufzeit.

Am Bosch Unlimited Serie 6 BBS612PCK könnt ihr den Akku abnehmen und durch einen Wechselakku ersetzen. Zwei liefert Bosch bereits mit. Einen dritten habt ihr vielleicht schon am Akkuschrauber hängen.

In meiner Testkonstellation zusammen mit einem Schnellladegerät würde ich auf eine Gesamtlaufzeit von über zwei Stunden kommen. Soviel Dreck habe ich gar nicht in der Wohnung.

Damit nicht genug: Im Praxistest habe ich nicht nur den austauschbaren Akku des Bosch Unlimited Serie 6 zu schätzen gelernt, sondern auch das schlanke Format.

Klein, kompakt und leicht

Stielstaubsauger mit Akku sind ein Trend der letzten Jahre. Die Modelle unterscheiden sich vor allem durch Zusatzfunktionen und Aufbauten. Das Ergebnis war dann oft unhandlich. Der schlichte Bosch Unlimited Serie 6 dagegen ist angenehm leicht und kompakt.

Akku-Staubsauger Bosch Unlimited Serie 6 mit Zubehör

Leicht auseinandergenommen und wieder zusammengebaut: Der Akku-Staubsauger Bosch Unlimited Serie 6 mit Zubehör (Bild: Peter Giesecke)

Das Handgerät – bestehend aus Motor, Akku und Griff – wiegt nur 1,4 kg. Zusammen mit Rohr und Bodendüse werden es dann 2,3 kg. Dieses Gewicht müsst ihr nicht komplett halten, größtenteils ruht es auf dem Boden. Ihr müsste es lediglich navigieren, und das geht erstaunlich leicht von der Hand.

Die Gelenke an der Bodendüse sind nicht so leichtgängig, dass sie ständig aus der Spur brechen würden. Dennoch reicht ein leichtes Drehen der Hand, dass sie sich genau im richtigen Winkel dreht, um damit in die meisten Lücken zu kommen.

Kommt gut unter Schränke

Überrascht war ich zuerst, dass sich das Rohr nicht ausziehen lässt. Damit ist und bleibt das Gerät bei einer Gesamtlänge von 1,22 m. Doch sowohl meine Frau als auch ich kamen mit dieser Höhe gut zurecht. Unser Größenunterschied beträgt 15 cm. Unabhängig vom Winkel, in dem wir das Gerät halten, bleibt es wendig.

Akku-Staubsauger Bosch Unlimited Serie 6 unter dem Schrank

Das schlanke Rohr des Akku-Staubsaugers Bosch Unlimited Serie 6 kommt weiter unter den Schrank (Bild: Peter Giesecke)

Unter Schränke und Kommoden gelangte ich mit dem Bosch Unlimited Serie 6, wo ich mit anderen Staubsaugern nicht hinkam. Das Gelenk an der Bodendüse ist bloß 6 cm hoch.

Wenn ihr das Handteil bis auf den Boden absenkt, befindet sich das Rohr fast parallel zum Boden. Dadurch konnte ich die Düse recht weit unter den Schrank schieben – eben auch, weil Bosch auf aufwendige Aufbauten verzichtet. Ich musste mich lediglich sehr tief bücken.

Made in Germany

Im normalen Modus entfernt der Bosch Unlimited Serie 6 problemlos alle Krümel und Fusseln. Er reinigt Hartböden, Teppiche und Polster. Wenn ich etwas mehr Saugkraft brauchte, wechselte ich in den Turbomodus. Doch das war eigentlich nie notwendig.

Akku-Staubsauger Bosch Unlimited Serie 6 mit Polsterdüse

Das Handteil des Bosch Unlimited Serie 6 ist leicht, liegt gut in der Hand und säubert mit der Polsterdüse jedes Sofa im Handumdrehen (Bild: Stephanie Giesecke)

Neben der Fugendüse liefert Bosch einen 2-in-1-Aufsatz mit, den ihr mit einem einfachen Handgriff vom Möbelpinsel zur Polsterdüse umstellen könnt. Beide steckt ihr direkt auf das Handgerät auf. So könnt ihr den Akkustaubsauger auch in die Garage mitnehmen und die Autopolster damit reinigen.

Bosch fertigt den Unlimited Serie 6 in Bad Neustadt. Er ist also Made in Germany. An der Verarbeitung habe ich nichts auszusetzen. Ein einfacher Klickmechanismus verbindet die einzelnen Teile und trennt sie auch wieder.

Akku-Staubsauger Bosch Unlimited Serie 6 Möbelpinsel und Polsterdüse

Mit einem einfachen Handgriff könnt ihr die Polsterdüse des Bosch Unlimited Serie 6 in einen Möbelpinsel verwandeln – und auch wieder zurück (Bild: Peter Giesecke)

Den Bosch Unlimited Serie 6 könnt ihr deshalb auch einfach verstauen. Das Handteil ist 20 cm breit und 26,5 cm tief. Es gibt auch eine Wandhalterung, in der ihr das gesamte Gerät parken könnt.

Sehr leise und einfach zu bedienen

Mit einer Taste direkt unter dem Zeigefinger schaltet ihr den Staubsauger ein und aus. Da sie einrastet, müsst ihr sie nicht ständig gedrückt halten – wie bei einigen anderen Geräten. Den Turbomodus startet ihr mit einer Taste, die der Daumen bequem erreichen kann. Beim Saugen gelingt das problemlos.

Tasten am Akku-Staubsauger Bosch Unlimited Serie 6

Die beiden Tasten am Akku-Staubsauger Bosch Unlimited Serie 6 sind gut zu erreichen (Bild: Peter Giesecke)

Der DigitalSpin Motor arbeite in beiden Modi ausgesprochen leise – und das kann nicht oft genug betont werden, denn viele ärgern sich über einen lauten Staubsauger jedes Mal, wenn sie ihn einschalten. Das muss nicht sein, wie Bosch hier zeigt.

Stark auf dem Teppich

Bei der Reinigungleistung bricht der Bosch Unlimited Serie 6 ebenfalls mit den gängigen Erwartungen. Viele Akkustaubsauger schwächeln auf dem Teppich. Der Bosch zeigt hier jedoch seine Stärke.

Dabei ist unser Teppich keine leichte Aufgabe für einen Staubsauger. Das Stück aus flach gewebter Wolle liegt unter dem Esstisch im Wohnzimmer. Vor allem ist er von unzähligen Katzenhaaren übersät.

Bödendüse des Akku-Staubsaugers Bosch Unlimited Serie 6

Das Ergebnis zweier Katzen und einmal Staubsaugens: Die Bürstenrolle des Bosch Unlimited Serie 6 lässt sich mit einem Klick entfernen und ganz einfach reinigen (Bild: Peter Giesecke)

In der Bodendüse AllFloor Power Brush dreht sich eine Bürstenrolle. Bei anderen Modellen habe ich schon mehr Büschel auf der Rolle gesehen, doch das Boschdesign hat sich als sehr wirksam erwiesen. Alle Krümel, Fuseln und Haare waren mit einmaligem (!) Absaugen entfernt, ohne dass einzelne lange Haare meiner Frau die Bürste zum Stillstand brachten.

Das Entfusseln geht recht einfach. Mit einem Klick ist die Bürstenrolle herausgenommen und über dem Abfalleimer von den Haaren befreit.

Die Saugleistung auf harten Böden ist ebenfalls gut. Hier hätte ich mir jedoch ein paar Filze unter der Bodendüse gewünscht, sodass ich bei unserem Weichholzparkett nicht so hätte aufpassen müssen.

Ohne Beutel, mit HEPA-Filter

Der Bosch Unlimited Serie 6 arbeitet ohne Beutel. Die angesaugte Luft führt er innen durch das Gerät, wo der Cartridge Filter mit Pure Air Membran und Hygienefilter diese von allen möglichen Partikeln befreit.

Filter des Akku-Staubsaugers Bosch Unlimited Serie 6

Der Filter des Akku-Staubsaugers Bosch Unlimited Serie 6 lässt sich mit einem Klick abnehmen (Bild: Peter Giesecke)

Unterhalb des Handgeriffs wird die Luft dann links und rechts aus dem Gerät wieder herausgeblasen. Im normalen Betrieb solltet ihr damit nicht in Kontakt kommen.

Den Feinstaubfilter öffnet ihr mit einem Klick. Ihr nehmt den Deckel ab und gelangt so an den Hepa-Filter, wo sich der feine Staub gesammelt hat. Am besten reinigt ihr ihn draußen, sonst könnte es sein, dass ihr gleich noch einmal hinterhersaugen müsst.

HEPA-Filter des Akku-Staubsaugers Bosch Unlimited Serie 6

So voll hätte der HEPA-Filter gar nicht werden sollen, doch der Bosch Unlimited Serie 6 hat einfach weitergesaugt (Bild: Peter Giesecke)

Bosch verspricht, dass die Filtereinheit ein Leben lang hält und ihr sie deshalb nicht wechseln müsst. Bei Bedarf könnt ihr jedoch eine neue über den Kundendienst beziehen.

Akku passt in alle Power-for-All-Geräte von Bosch

Der Lithium-Ionen-Akku ist der gleiche, den ihr von anderen Boschgeräten aus der grünen Serie von Bosch Home & Garden kennt. Wenn ihr schon einen Akkuschrauber, Winkelschleifer oder eine Heckenschere von Bosch mit Power-for-All-System besitzt, dann könnt ihr die Akkus untereinander tauschen.

Akku-Staubsauger Bosch Unlimited Serie 6 und Bosch-Akkuschrauber

Der Akku-Staubsauger Bosch Unlimited Serie 6 und der Bosch-Akkuschrauber können ihre Akkus tauschen (Bild: Peter Giesecke)

Am Bosch Unlimited Serie 6 sitzt der Akku unterhalb des Haltegriffs. Auf diese Weise könnt ihr das Gewicht gut führen. Er lässt sich auch einfach wechseln, weil er dort gut zu erreichen ist. Mit einem einfachen Knopfdruck ist er bereits gelöst.

Im normalen Betrieb kam ich mit einer Akkuladung auf über eine halbe Stunde Hausputz. Das ist länger, als Bosch angegeben hat. Meinem Testgerät lagen zwei Akkus bei. Damit komme ich also auf mindestens eine Stunde.

Noch besser mit Extra-Akkus und Schnellladegerät

Wer noch einen dritten Akku im Haus hat, kann sogar auf mehr als zwei Stunden kommen. Denn wenn der erste Akku nicht mehr weiter kann und direkt in ein Schnellladegerät kommt, ist er bereits wieder aufgeladen, wenn der dritte Akku leer ist. So könnt ihr mit vier Zyklen am Stück staubsaugen.

Hinzu kommt noch, dass der Akku an meinem Akkuschrauber mit 4.0 Ah eine höhere Kapazität hat als der mit dem Staubsauger gelieferte Akku von 2,5 Ah. Der größere Akku brachte es auf 55 Minuten Staubsaugen im Normalmodus. Die 270 g mehr Gewicht haben mich dabei nicht gestört.

Akku-Staubsauger Bosch Unlimited Serie 6 mit großem Akku

Akku-Staubsauger Bosch Unlimited Serie 6 mit größerem Akku des Akkuschraubers (Bild: Peter Giesecke)

Im Turbomodus hält der mitgelieferte Akku nicht ganz so lange durch – knapp zehn Minuten. Wobei auch hier Bosch offiziell eine kürzere Zeit angibt: bis zu acht Minuten. Ich persönlich habe keinen Bedarf für die Extrapower gehabt. Katzenstreu im Bad, Katzenhaare auf dem Teppich – das funktionierte tadellos auch ohne Turbo.

Wenn ihr das Schnellladegerät Bosch BHZUC18N nutzen wollt, müsst ihr es allerdings separat kaufen. Ihr könnt es dann aber auch für die Bosch-Akkus in der Werkstatt nutzen.

Das mitgelieferte Ladegerät lädt den Akku, wenn er mit dem Staubsauger verbunden ist. Das dauert etwa vier Stunden. Ihr könnt auch das Ladegerät mit der Wandhalterung verbinden. Der Bosch lädt dann immer, wenn ihr ihn dort einhängt.

Fazit: Kompakt und trotzdem ausdauernd

Der Akku-Staubsauger Bosch Unlimited Serie 6 hat viele Pluspunkte. Mir gefällt das Design: einfach und gut. Kein Chichi mit zehntausend Einstellungen und Aufsätzen. Das Gerät bietet das, was ein normaler Haushalt eben so braucht – nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Der Bosch Unlimited Serie 6 widerlegt auch den Mythos, dass Akkustaubsauger nur als Zweitgerät dienen können. Seine Saugleistung reicht auch für anspruchsvolle Aufgaben völlig aus. Für die begrenzte Akkulaufzeit hat Bosch ebenfalls eine elegante Lösung gefunden. Mit drei Akkus und Schnellladegerät saugt ihr sogar fast unlimited.

Vor allem gefällt mir, dass ich den Akku zwischen Boschgeräten tauschen kann, die erst einmal nichts miteinander zu tun haben. Wer bereits einen Akkuschrauber von Bosch besitzt, hat nun einen weiteren Grund, Bosch treu zu bleiben und sich auch einen Akku-Staubsauger dieser Marke zuzulegen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*