Steelseries Apex Pro: Die schnellste Tastatur der Welt

Die Steelseries Apex Pro ist mit nur 0,4 Millimetern die Tastatur mit dem kürzesten Auslöseweg der Welt. Dazu kommt ein OLED-Display, das in die Tastatur integriert ist. Wir haben sie uns angesehen.

Auch diesen Monat gibt es wieder neue High-End-Gaming-Hardware. Mit der Apex Pro hat Steelseries eine Gaming-Tastatur auf höchstem technischem Niveau auf den Markt gebracht. Dansen betitelt sie als die schnellste Gaming-Tastatur der Welt. Wie schnell sie wirklich ist und was sie sonst noch kann, erfahrt ihr im Video:

Über 200 Euro sind schon ein happiger Preis für eine Tastatur. Allerdings bietet die Steelseries Apex Pro auch einige Features, bei denen andere Gaming-Tastaturen in die Röhre schauen. Rechtfertigen diese aber den Preis? Schauen wir uns erstmal an, was die Tastatur kann.

Die Killerfeatures der Tastatur sind definitiv die individuell einstellbaren Auslösepunkte der Schalter. Und zwar für jede einzelne Taste. Ihr könnt den Auslösepunkt in zehn Schritten von 0,4 Millimetern bis 3,6 Millimetern einstellen. In der niedrigsten Einstellung seid ihr dann laut Hersteller bis zu achtmal schneller beim Auslösen als mit normalen mechanischen Tastaturen.

Apex-Pro-Handballenauflage

Die Handballenauflage lässt sich ganz einfach per Magnet-Mechanismus montieren

Allerdings vermute ich, dass ein so kurzer Auslöseweg im Alltag eher unpraktisch ist, da die Tasten schon bei kleinster Berührung eine Eingabe tätigen. Da sind, gerade bei hektischen Spielen, Missklicks vorprogrammiert. Trotzdem ist ein gutes Feature, da ihr so selbst eure optimalen Einstellungen finden könnt und nicht an die Vorgaben des Herstellers gebunden seid, so wie es bei anderen Tastaturen der Fall ist.

Verbaut sind übrigens die sogenannten Omnipoint-Mechanical-Adjustable-Switches. Da ist der Name dann auch Programm. Wie gesagt, könnt ihr auch zum Beispiel den WASD-Tasten einen anderen Auslösepunkt als dem Rest zuweisen und alle Einstellungen in einem separaten Profil speichern. Für verschiedene Nutzer oder auch verschiedene Spiele.

Und direkt noch ein Feature

Das zweite einzigartige Feature der Apex Pro ist der kleine OLED-Bildschirm oben rechts an der Tastatur. Auch der ist individualisierbar, kann Logos und Gifs anzeigen und hilft bei der Menüführung. Außerdem könnt ihr ihn mit Discord verknüpfen, so zeigt er euch an, wenn ihr eine neue Nachricht bekommt.

apex-pro-display

Das Display versorgt euch mit nützlichen Informationen

Auch Spiele wie DotA 2 oder CS:GO nutzen den Mini-Bildschirm. Bei Counter-Strike könnt ihr euch zum Beispiel den aktuellen Kill-Death-Ratio oder euer aktuelles Guthaben anzeigen lassen. Alles in allem ein cooles Feature mit echtem Nutzen. Meine Frage ist nur: Braucht man für ein Mini-Schwarz-Weiß-Display wirklich ein OLED-Panel?

Das Design enttäuscht nicht

Ein Hauptmerkmal des Designs ist der Rahmen aus schwarzem Aluminium mit einer 5000er-Legierung. Der sorgt für das nötige Gewicht, für Stabilität und macht einen hochwertigen Eindruck. Mit dabei ist auch eine Handballenauflage mit Softtouch-Oberfläche. Diese lässt sich ganz einfach per Magnet-Mechanismus an der Tastatur befestigen. Einfacher geht’s nicht.

Auch das Layout der Tasten selbst kann überzeugen. Wir haben hier ein volles Layout und kaum überschüssige Ränder. Die einzigen Extra-Tasten sind oben rechts neben dem Display und dienen der Lautstärkeregulierung und der Bedienung des Multimedia-Players. Die Besonderheit hier ist: Die Tastatur hat nur ein Rad und einen zusätzlichen Knopf.

Mit dem Rad stellt ihr die Lautstärke ein. Alles andere steuert ihr mit dem Knopf. Ein Druck für Play und Pause, zweimal drücken, und ihr überspringt einen Song; drei Tastendrücke springen zum vorherigen Song. Ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber dem Layout tut es auf jeden Fall gut.

Apex-Pro-Kabelkanal

Der Kabelkanal mit drei Ausgängen ist sehr praktisch.

Ihr habt auch noch ein kleines Menü in der Tastatur selbst. Es wird auf dem Display angezeigt und mit den beiden Tasten gesteuert. Dort könnt ihr die RGB-Beleuchtung bearbeiten, Makros einstellen, den Auslösepunkt der Tastatur verändern und zwischen den Profilen wechseln. Das ist eine nette Idee, aber das alles könnt ihr auch einfacher und präziser in der Steelseries Software einstellen.

Ein paar Extras hat die Apex Pro noch auf Lager

Wenn ihr die Tastatur einmal umdreht, seht ihr die Unterseite aus Hartplastik, sowie den Kabelkanal, mit dem ihr das Kabel entweder links, rechts oder mittig von der Tastatur ableiten könnt. Außerdem befinden sich dort die rutschfesten Gummifüße für die Standhaftigkeit.

Für Leute, die ihren PC unter dem Schreibtisch stehen haben, gibt es noch einen USB-Anschluss. Dort könnt ihr ein Gerät eurer Wahl anschließen, ohne unter den Tisch zu krabbeln. Erwähnenswert sind auch die Keycaps aus Hartplastik, die viel von der RGB-Beleuchtung durchlassen und diese erst richtig zur Geltung bringen.

Ist die Tastatur nun ihr Geld wert? Leider kann ich euch das auch nicht beantworten. Die Tastatur bietet einige sinnvolle Features, für die man schon ein bisschen mehr ausgeben kann. Dazu ist die Qualität auf wirklich hohem Niveau. Ob sie euch gefällt und ob ihr überhaupt so viel für eine Tastatur ausgeben möchtet, bleibt euch selbst überlassen.

Die Apex-Familie

Wer doch lieber ein bisschen sparen möchte, hat ein paar Optionen aus der Apex-Tastaturen-Familie von Steelseries. Mein Tipp wäre da die Apex 7. Sie bietet die gleichen Features wie die Apex Pro, also: Aluminium-Rahmen, OLED-Display, Handballenauflage, Kabelkanal und so weiter. Das einzige was fehlt, sind die einstellbaren Switches. Dafür könnt ihr euch vor dem Kauf für einen von insgesamt vier Switches entscheiden. Darunter auch die OmniPoint-Schalter mit 0,4 Millimetern Auslösepunkt. Diesen könnt ihr aber eben nicht ändern.

Apex-7

Die Apex 7 ist der Pro sehr ähnlich. Quelle: Steelseries

Braucht ihr nur eine simple Gaming-Tastatur, seid ihr mit der Apex 150 gut beraten. Die gibt es schon für knapp 70 Euro und kommt mit allem, was eine Gaming-Tastatur braucht. Nicht mehr und nicht weniger. Hier sind die Quick Tension Gaming-Schalter von Steelseries verarbeitet mit einer Haltbarkeit von 20 Millionen Klicks. Cooler Kniff: Die Tastatur benachrichtigt euch per Beleuchtungseffekt über Discord-Benachrichtigungen.

Apex-150

Simpel und solide: Apex 150

Da sollte für jeden Geldbeutel etwas dabei sein. Seid ihr allerdings immer noch auf der Suche, schaut gerne hier vorbei:

Roccat Vulcan 122 AIMO: Die High-Tech-Tastatur aus Hamburg

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*