Next PS4 mit UHD-Unterstützung? Die neuesten Gerüchte und die Fakten

Next PS4 mit UHD-Unterstützung? Die neuesten Gerüchte und die Fakten

Dass Sony an einer aktualisierten Playstation 4-Variante mit Ultra HD-Unterstützung arbeiten soll, ist schon länger bekannt. Jetzt werden die Gerüchte durch neue Infos aus Entwicklerkreisen wieder befeuert.

Wir erinnern uns an die Markteinführung der Playstation 3 vor neun Jahren in Europa. Eine der wichtigsten Maßnahmen war es zu dieser Zeit für Sony, die Konsole für das damals brandneue Blu-ray-Format zu öffnen. Schließlich forcierte der Konzern das DVD-Nachfolgesystem mit aller Kraft und kämpfte damit nebenbei gegen das konkurrierende Format HD-DVD. Die Einbindung des Blu-ray-Systems in die Playstation war also ein logischer Schritt. Jetzt, bei der Einführung der Ultra HD Blu-ray Disc, scheint man es bei Sony weit weniger eilig zu haben – erste Player wurden von dem Unternehmen vage für „Ende des Geschäftsjahres 2016“ angekündigt. Und auch von einer UHD-fähigen Playstation fehlt bislang noch jede Spur. Zumindest das aber könnte sich schon sehr bald ändern, denn aus Entwicklerkreisen ist mittlerweile immer deutlicher zu hören, dass die Pläne für eine PS4-Revision langsam konkrete Formen annehmen. Glaubt man etwa Informationen des Gaming-Magazins „Kotaku“, wird die kommende „Playstation 4.5“ derzeit bereits entwickelt. In der Konsole soll angeblich ein Grafik-Prozessor eingesetzt werden, der auch UHD-Gaming ermöglicht. Auch das für Oktober 2016 erwartete neue Playstation VR-Headset PlayStation VR soll damit mehr Leistung erhalten.

4k-Rendering von PS4-Spielen eher unwahrscheinlich

Dass es allerdings ein Rendering von PS4-Spielen in UHD-Auflösung geben wird, scheint eher unwahrscheinlich. Ein einfaches Upgrade der GPU dürfte hierfür kaum ausreichend Leistung bringen. Eher denkbar ist daher die Integration eines Laufwerks zur Wiedergabe von Ultra HD Blu-ray Discs inklusive HEVC-Decorder in eine neue PS4. Davon hatte auch der Sony Computer Entertainment Executive Vice President, Masayasu Ito, bereits im vergangenen Jahr gesprochen. Eine „Playstation 4.5“ müsste dann außer mit einem UHD-Laufwerk auch mit einer HDMI 2.0-Schnittstelle sowie einer verbesserten Grafikeinheit ausgestattet werden. Dann wäre zumindest schon mal eine Bildausgabe von Games und Videos in Ultra HD-Auflösung möglich ­– ohne dass Spiele dafür zwingend in nativem 4k gerendert werden müssten.

In Sachen UHD ist Sony (noch) nicht auf der Überholspur

Im UHD-Zeitalter hinkt Sony der Konkurrenz im Hardware-Bereich derzeit noch etwas hinterher – im Video- wie im Gaming-Sektor. Bislang wurden, zumindest für den US-Markt, lediglich ein paar erste Spielfilme von Sony Pictures Home Entertainment angekündigt. Dass der Hersteller aber bei seiner megaerfolgreichen Playstation 4 über kurz oder lang nicht auf die ultrahochauflösenden Möglichkeiten verzichten wird – davon darf mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgegangen werden. Im Moment ist bei den Fans aber erst mal noch Geduld gefragt.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.