League of Legends-Finale in der ESL: Euronics Gaming triumphiert auf der Gamescom 2019

Euronics Gaming sichert sich zum siebten Mal den Titel in der Disziplin League of Legends der ESL Meisterschaft. Auf der Gamescom 2019 gingen unsere Jungs zuvor als Außenseiter ins Finale gegen Schalke 04 Evolution.

Die Gamescom 2019 ist ein Festival für Gamer mit tollen Premieren und Neuankündigungen – und die Gladiatoren-Arena der E-Sportler.

Am 22. August 2019 war es so weit und die E-Sport-Liga ESL trug ihre Finals in „League of Legends“ und „Counter-Strike: Global Offensive“ aus. Die Fans hatten die Möglichkeit, die prominenten E-Sport-Titel vor Ort oder über die Streaming-Plattform Twitch zu verfolgen.

Counter-Strike: Global Offensive mit Titelverteidigung

In „Counter-Strike: Global Offensive“ trat das als Favorit gehandelte Team Sprout gegen Vorsaisonsieger Alternate aTTaX an. Letzteren gelang die Titelverteidigung auf den Karten Dust 2 und Inferno.

In „League of Legends“ war die Rollenverteilung noch klarer. Als Finalisten standen sich Schalke 04 Evolution und Euronics Gaming (ESG) gegenüber. ESG hat den deutschen Titel in League of Legends zuvor sechs mal gewonnen und ist damit alleiniger Rekordmeister. Dennoch gingen unsere Jungs diesmal als Außenseiter ins Finale.

In einem spannenden Finale hätte sich Schalke 04 Evolution erstmals zum Deutschen Meister krönen können. Doch Euronics Gaming nahm die Form aus der späten Saison mit in die entscheidenden Spiele. Und stemmte den Pott am Ende ein siebtes Mal in die Höhe!

Nach einer erneuten Titelverteidigung sah es zu Saisonbeginn nicht aus. Die Konkurrenz rüstete auf, Experten sahen zu wenig individuelle Qualität bei der neu aufgestellten ESG. Noch zwei Spieltage vor dem Finale teilte sich Euronics Gaming den zweiten Platz in Division 1.1 mit ad hoc gaming, Unicorns of Love und dem ewigen Rivalen mousesports. Auf Platz eins stand Schalke 04 Evolution.

Die königsblauen Knappen zeigten jedoch Nerven. Das aus vielen Nachwuchsspielern bestehende Team war mit dem großen Interesse vor Ort und im Netz augenscheinlich überfordert. Fehlende Turniererfahrung kam hinzu. Gut möglich allerdings, dass diese Niederlage die E-Sportler abhärtet und sie in der kommenden Saison auch in entscheidenden Spielen ihre ganze Klasse zeigen. ESG zumindest wird gewarnt sein.

Ein starker Formanstieg des gesamten Euronics-Teams und grandiose Einzelleistungen von Supporter Lewis ‚NoXiAK‘ Felix, Toplaner Max ‚Satorius‘ Günther und dem Jungler Anton ‚Viking‘ Andersson führten ESG auf die Siegerstraße.

Neben dem Pokal hat Euronics Gaming auch ein Preisgeld in Höhe von 13.500 Euro gewonnen. Die deutschen Meister sind auf die im September stattfindende IBC in Amsterdam eingeladen, um die deutsche E-Sport-Liga in League of Legends zu vertreten.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*