5 Gründe für PlayStation 4 und Xbox One

Sony und Microsoft haben die nächste Generation ihrer Gaming-Konsolen angekündigt. Und die alten? Lohnen sich mehr denn je, findet Trendblogger Daniel Wendorf.

Grund 1: Bewährte Hardware, niedriger Preis

Angesichts stillstehender Fertigungsstraßen und der Corona-Krise schweigen Sony und Microsoft zum Verkaufspreis ihrer neuen Highend-Maschinen. Ob diese dann überhaupt in diesem Jahr in Europa aufschlagen, ist noch ungewiss.

Xbox One - Series X

Microsoft geizt nicht mit Infos zur Xbox Series X – dennoch bleibt die XB1 attraktiv. (Foto: Microsoft)

PlayStation 4, XB1 und die Spitzenmodelle PlayStation 4 Pro und Xbox One X könnt ihr bei Euronics und Co. mittlerweile zu einem niedrigen Preis kaufen. Die neu erworbene Hardware ist frei von Kinderkrankheiten und hinsichtlich Stromverbrauch und Stabilität optimiert.

Neueinsteiger profitieren zudem von aktuellen Bundles. Pakete mit Spielekrachern wie Marvel’s Spider-Man auf PS4 oder Star Wars Jedi: Fallen Order auf Xbox One kosten genauso viel oder nur wenig mehr als die nackten Konsolen.

Grund 2: Riesige, kostengünstige Spielebibliothek

So potent und leistungsfähig eine Spielkonsole sein mag: Ohne große Spieleauswahl taugt sie nichts. Fragt mal bei Gizmondo nach. PlayStation 4 und Xbox One haben ein umfangreiches und preisgünstiges Spiele-Aufgebot. Von dieser Gemeinsamkeit abgesehen, unterscheiden sich Sony und Microsoft klar voneinander.

Sonys großer Trumpf ist die breite Auswahl an Exklusivtiteln. Zwar finden manche PS4-Titel wie Detroit: Become Human, Death Stranding oder Horizon Zero Dawn ihren Weg auf den Windows-PC. Doch konzentriert es sich auf die Konsolen, findet ihr diese Perlen nur auf PlayStation 4. Sonys Produktionen sind Action-Feuerwerke und auf Hochglanz polierte Instant-Klassiker. Schatzjagden in Uncharted 4: A Thief’s End sind genauso faszinierend wie der im Mai fortgesetzte Endzeit-Kracher The Last of Us Part II.

Die PlayStation 4 ist zudem ein günstiger Einstieg in die Welt der Virtual Reality. Die VR-Brille samt Games gibt es zum Sparpreis. Reinschnuppern lohnt sich!

Microsofts Exklusivpalette beglückt vorrangig Fans von Shootern, Rennspielen und kleineren Indie-Produktionen. Mit Gears of War 4, Gears 5 und der Halo: Master Chief Collection setzen die Redmonder auf Kontinuität. Die kultige Rennsimulation Forza Motorsport 7 versorgt Entwickler Turn 10 mit wöchentlichen Gratis-Updates. Playground Games lädt in Forza Horizon 3 und dem Nachfolger zu Entdeckungsfahrten durchs australische Outback und Mittel-England ein. Ori & the Will of Wisps oder ReCore sind kleine feine Brillanten, die mit ihrem Charme entzücken.

Fast alle Spiele der so genannten Dritthersteller findet ihr für XB1 und PS4. Egal, ob FIFA 20, Kingdom Hearts III oder The Witcher 3: Wild Hunt.

Grund 3: Die digitalen Services

PlayStation 4 und Xbox One entfalten ihr ganzes Potential im Netz. Nach Abschluss einer kostenpflichtige Online-Mitgliedschaft für Sonys Spaßmaschine (PlayStation Plus) und Xbox One (Xbox Live) tretet ihr gegen Spieler aus aller Welt an. Zusätzlich erhaltet ihr großzügige Rabatte und jeden Monat neue Gratis-Games.

Das reicht euch nicht? Dann abonniert PlayStation Now oder Xbox Game Pass. Auf PlayStation Now greift ihr auf 800 Titel der PS2-, PlayStation 3- und PS4-Ära zu, die ihr streamt bzw. downloadet.

Microsoft bietet analog den Game Pass an. Die über 100 Inklusiv-Titel für Original Xbox, 360 und XB1 ladet ihr auf die Festplatte. Die Krönung der gut kuratierten Auswahl ist der Zugriff auf die Exklusivspiele der Microsoft Studios. Forza Horizon 4, Gears 5, die Ori-Spiele und Neuerscheinungen stehen schon zum Release-Tag im Game Pass zum Download bereit.

Grund 4: Kompatibilität zu PlayStation 5 und Xbox Series X

Sony und Microsoft versprechen für ihre kommenden Konsolen, dass diese mit Hard- und Software der Current Gen kompatibel sind. Zum Marktstart sind zwar „nur“ 100 der beliebtesten PS4-Games auf PlayStation 5 lauffähig. Sony versichert einen zügigen Ausbau dieses Services.

Microsoft handhabt das Thema etwas anders. Auf Xbox One könnt ihr eine große Auswahl originaler Xbox-Spiele und 360-Games zocken. Welche Titel die Abwärtskompatibilität unterstützt, lest ihr auf dieser Seite.

Controller von PS4 und XB1 könnt ihr problemlos mit PlayStation 5 bzw. Xbox Series X verknüpfen. Der kostspielige Neukauf weiterer Eingabegeräte entfällt also.

PlayStation 4 - Dual Shock 4

Lieb gewonnene Peripherie ist mit den nächsten Konsolen kompatibel. (Foto: Pexels)

Grund 5: Langfristige Spiele-Unterstützung

Sicher, irgendwann kommen Konsolenzocker an PlayStation 5 und Xbox Series X nicht vorbei. Bis es so weit ist, könnt ihr auf PS4 und XB1 spielen. Sie erhalten auch künftig neue Games, von Exklusivspielen bis Multiplattformtiteln. Das neuste FIFA, Cyberpunk 2077 oder die nächste Erweiterung in Elder Scrolls Online? Gibt es garantiert für die laufenden Modelle.

Und wenn in einigen Jahren ein Generationenwechsel unausweichlich ist? Dann sind PS5 und Xbox Series X günstiger und mit Exklusivperlen geadelt.

Euronics Online-Shopping

Ihr sucht in Zeiten des Coronavirus nach Zerstreuung und Abwechslung? Dann findet ihr im Euronics-Webshop eine große Auswahl an Konsolen, Zubehör, Spielen und Guthaben für die Online-Shops. Per Lieferung oder, in einigen Märkten auch, Selbstabholung.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*