360° staunen: Das ZDF entdeckt die virtuelle Realität

Das Öffentlich-Rechtliche Fernsehen entdeckt die virtuelle Realität. Mit 360° staunen präsentiert das ZDF ab sofort eine kleine Auswahl an entsprechenden Produktionen, die online abgerufen werden können. Und so könnt ihr sie nutzen.

So legt ihr los

Auf der extra eingerichteten Webseite werden die VR-Technologien der Gegenwart zwar kurz und gut erklärt, letztlich aber setzt das Zweite Deutsche Fernsehen vorrangig auf die simpelste Einsteiger-Lösung: Mit einer Cardboard-Brille sollt ihr 360-Grad-Inhalte erleben, was den Start also ganz günstig macht. Was ihr benötigt? Das verrieten wir erst vor ein paar Tagen in unserem Bericht über Cardboard-Lösungen.  Alternativ könnt ihr euch an Bastelanleitungen versuchen, wenn ihr mit Pappe, Klebstoff und Schere umgehen möchtet. Nötige Linsen sind mittlerweile fast ein Cent-Artikel. Den Rest übernimmt ein im besten Fall aktuelles Smartphone. Wie man die erwähnte ZDF Cardboard V2 Brille erhält? Das ließ sich leider nicht herausfinden. Es wäre ein Traum, würde jeder, der den Rundfunksbeitrag zahlt, eine solche gratis erhalten. Nunja.

Die 360-Grad-Szenen könnt ihr auch direkt im Browser am PC ausprobieren, ansonsten öffnet ihr die URL http://vr.zdf.de direkt auf eurem Mobiltelefon. Es werden mehrere Optionen angeboten, beispielsweise der Download der Videos oder das Angucken direkt im Stream auf dem Smartphone. Wer möchte, kann also durchaus auch Oculus Rift und HTC Vive verwenden.

Inhalte

Aber was wird denn geboten? Die Auswahl ist noch nicht allzu groß, aber interessant. Ausschließlich 360-Grad-Videos stehen zur Verfügung, sehenswert ist die Dokumentation über Vulkane oder Tagebau-Anlagen. Aber auch der Besuch einer Skisprungschanze und der Bericht über das erste VR-Kino Deutschlands sind gut gelungen. Einige der Sendungen sind bereits ein paar Monate alt, sie wurden aufwändig inszeniert und sind nun gebündelt auf besagter VR-Seite verfügbar. Kostenfrei natürlich.

Wohl die aufwändigste 360-Grad-Produktion vom ZDF. (Foto: ZDF)

Wohl die aufwändigste 360-Grad-Produktion vom ZDF. (Foto: ZDF)

Ich muss schon sagen: Der dezente Vorstoß in Richtung VR gefällt mir. Viel ist es noch nicht, aber der Weg ist der richtige. Um nämlich einem großen Publikum die Vorzüge zu verdeutlichen. Dass man sich in einer Reportage komplett umschauen kann und damit auf gewisse Weise eine Interaktivität suggeriert wird, dürfte auch Skeptikern sehr gut gefallen. Im Zweifel schaut man sich die Dokus eben im Browser an und bewegt die Maus in die Richtung, die man sich angucken will. Das erzeugt zwar keinen besonders imposanten VR-Effekt, ist aber ebenfalls hübsch anzusehen.

Update, 8. August 2016

Olympia in 360 Grad und in VR erleben

Pünktlich zum Start der Olympia in Rio de Janeiro baut das ZDF das VR- und 360- Grad-Angebot auf spannende Art und Weise aus. Mit der App Olympia360 kann man Highlights der Sport-Großveranstaltung in Form von Videos anschauen, ebenfalls gibt’s täglich ausgewählte Wettkämpfe in 360-Grad- bzw. VR-Aufnahmen live zu sehen. Die Schlussfeier soll außerdem auf diese Weise übertragen werden.

Ihr könnt dies auf verschiedene Art und Weise erleben. Nutzt die App für iOS, Android oder Samsung Gear VR, um eure Google Cardboard– oder Gear VR- Brille zu verwenden. Ihr dürft ihr komplett umgucken und so noch intensiver in das Geschehen eintauchen. Alternativ werdet ihr zum Zuschauer und bewegt das Bild am PC oder Tablet sowie Smartphone mit Maus oder Maus – auch das ist interessant und sehenswert.

Direkt auf der extra eingerichteten Webseite vom ZDF findet ihr die Videos, die im Browser, abgesehen von der Maussteuerung vielleicht, gut funktionieren. Die Live-Events gibt’s in der App. Aber Vorsicht gerade bei der Android-Version: Offensichtlich werden aktuelle Telefone und eine schnelle Internet-Verbindung benötigt, um die VR/360-Grad-Videos in vernünftiger Qualität auf das Display zu streamen. Etliche unzufriedene Nutzer beklagen Probleme mit ihren etwas älteren Smartphones.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Ein Kommentar zu “360° staunen: Das ZDF entdeckt die virtuelle Realität
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*