Bluetooth-Lautsprecher Tronsmart Element Mega

Tronsmart ausprobiert: Das muss eine Bluetooth-Box heute können

Am Beispiel der Tronsmart Element Mega Bluetooth-Box klären wir, worauf man bei einer Bluetooth-Box heute achten sollte. Guter Klang und lange Akku-Laufzeit verstehen sich von selbst. Aber noch ein paar andere Dinge sind wichtig.

In den letzten Jahren hat Frank Müller mehr als ein Dutzend Bluetooth-Lautsprecher ausprobiert. Jetzt konnte er die Tronsmart Element Mega Bluetooth-Box testen. Eine gute Gelegenheit, zu klären, was ein Bluetooth-Lautsprecher heute alles können muss.

Unterschiedliche Anforderungen an eine Bluetooth-Box

In unserem Haushalt haben sich im Laufe der Zeit Bluetooth-Lautsprecher fast jeder Größe angesammelt. Im einen Zimmer stehen Monitorboxen, im anderen ein Klangbalken mit zusätzlichem Subwoofer. Für unterwegs werfen die Kinder ein spritzwasserfestes und robustes Modell in den Rucksack, auf der Terrasse hören wir gerne mit dem Creative Sound Blaster Roar, der auch klanglich einiges zu bieten hat. Im Bad steht ein Bluetooth-Lautsprecher, der den Echo Dot klanglich aufpeppt.

Aber auch, wenn alle unterschiedlich eingesetzt werden, gibt es doch ein paar Dinge, die man bei jedem Bluetooth-Lautsprecher beachte sollte. Aber zuerst packen wir mal die beiden Tronsmart Element Mega Bluetooth-Lautsprecher aus, die ich zu Testen erhalten habe.

Der erste Eindruck

Die Tronsmart Mega Bluetooth-Box kommt in einer schlichten, soliden Verpackung. Außer dem Lautsprecher selbst ist ein 8-seitiges User Manual auf Englisch dabei, ein kurzes USB-auf-MicroUSB-Kabel und ein 3,5-mm-Klinkenkabel dabei. Der Lautsprecher macht einen soliden, gut verarbeiteten Eindruck. Auf der Rückseite sind eine Audiobuchse, ein SD-Kartenschacht, eine MicroUSB-Buchse zum Laden und der Ein-Aus-Schalter zu finden. Auf der Oberseite leuchtet nach dem Einschalten ein weißer Leuchtrahmen und die Touch-Bedienelemente.

Tronsmart Element Mega Bluetooth-Box

Welche Bluetooth-Version wird unterstützt?

Der Tronsmart Mega unterstützt Bluetooth 4.2. Der aktuelle Standard ist zwar offiziell Bluetooth 5.0, aber den unterstützen zur Zeit nur wenige Geräte. Das Samsung Galaxy S8 und Apples iPhone 8 sowie das iPhone X gehören dazu. Bei Bluetooth-Lautsprechern findet man momentan aber höchstens 4.0, 4,1 oder eben 4.2. Eine Bluetooth-Version mit einer 3 vor dem Punkt deutet auf ein eher älteres Gerät hin. Erst ab Version 4 aber ist zum Beispiel Bluetooth Low Energy/Smart möglich, mit schnellerer Verbindung, größerer Reichweite und geringerem Stromverbrauch.

Geht mehr als Bluetooth?

Einige teurere Bluetooth-Lautsprecher können auch ins WLAN eingebunden werden. Das geht mit dem günstigen Tronsmart nicht. Dafür besitzt er aber eine 3,5-mm-Klinkenbuchse. Die macht es einfacher, z.B. in einer Gruppe schnell mal eben ein Smartphone oder einen MP3-Player anzuschließen, ohne dass jeder Einzelne sein Gerät mit dem Bluetooth-Lautsprecher koppeln muss. Tronsmart ist mit einer solchen Buchse sowie mit Bluetooth 4.2 ausgestattet.

Darüber hinaus beherrscht Tronsmart Mega auch True Wireless Stereo (TWS). Dadurch kann man zwei Mega Bluetooth-Lautsprecher miteinander koppeln, so dass sie als echte Stereoanlage zusammenarbeiten.

True Wireless Stereo: ein Pluspunkt für den Tronsmart Mega

Tronsmart Element Mega Bluetooth-Box mit True Wireless Stereo

Natürlich braucht man dazu zwei Geräte. Aber bei einem Preis von knapp 45 Euro pro Lautsprecher dürfte das das kleinste Problem sein. Um diese Besonderheit nutzen zu können, schaltet man beide Geräte ein und berührt bei einem die „Mode“-Touchfläche. Binnen Sekunden verbinden sich die beiden Lautsprecher zu einer mobilen Stereo-Einheit. Sucht man jetzt mit seinem Smartphone, Tablet oder Rechner, wird diese Einheit als Tronsmart Element Mega angezeigt.

Die Verbindung: Schnell und einfach ist Pflicht, NFC die Kür

Die Verbindung erfolgt blitzschnell. Mit Geräten, die Near Field Communication (NFC) unterstützen, reicht es, das Gerät an das NFC-Feld auf einer der beiden Boxen zu halten. Leider unterstützt die Tronsmart Element Mega Bluetooth-Box kein Spotify Connect. Das würde die Spotify-Nutzung für zahlende Kunden vereinfachen. Um diese Bequemlichkeit nutzen zu können, müsste man den Tronsmart Mega Element mit einem Amazon Echo Dot koppeln.

Ansonsten lässt die Verbindung nichts zu wünschen übrig. Danach geht es um das Wichtigste: den Klang der Lautsprecher. Und da können die Tronsmart Element Mega überraschen und überzeugen.

Klang und Lautstärke der Bluetooth-Box

Angesichts der Größe ist es wirklich überraschend, was die Tronsmart Element Mega abliefern. Tronsmart spricht von 40 Watt Leistung, und das scheint mir nicht übertrieben zu sein. Vor allem klingt der Tronsmart Element Mega auch bei hoher Lautstärke noch sauberer als einige andere Bluetooth-Lautsprecher, die ich ausprobiert habe. Mit klaren Höhen, sauberen Mitten und definiertem Bass. Klar, dass bei der Größe der Boxen ein bisschen das Volumen fehlt. Aber man kann auch Hip-Hop gut damit hören, das Digitale Sound Processing (DSP) der Tronsmart Element Mega leistet wirklich erstaunlich gute Arbeit.

Auch das True Wireless Stereo verdient seinen Namen. Platziert man die beiden Boxen richtig, erlebt man echtes Stereo. Und nimmt man einen Lautsprecher in jede Hand, kann man wunderbar damit herumspielen und den Sound im eigenen Kopf wandern lassen. Je nach Stellung der Lautsprecher zu den Ohren.

Wie ist die Akkuleistung des Bluetooth-Box?

Rund 15 Stunden Akku verspricht Tronsmart, und bei meinen Testgeräten kommt diese Angabe auf jeden Fall hin. Die Akkuleistung hängt natürlich immer auch von der Lautstärke und der Musik ab, die man hört. Auch beim Akku kann sich die Leistung der Tronsmart auf jeden Fall sehen lassen.

Bedienung der Tronsmart Element Mega Bluetooth-Box

Die Bedienung über das beleuchtete Touchfeld ist so ziemlich selbsterklärend, vorbildlich für einen Bluetooth-Lautsprecher. Je ein Feld für Vor- und Zurückspringen, Play/Pause, Lautstärke und Modus. Dazu noch das NFC-Feld. Mehr braucht man nicht. Mir gefällt, dass man zum Ein- und Ausschalten einen richtigen, tastbaren Schalter auf der Rückseite betätigen kann.

Bluetooth-Lautsprecher als Freisprecheinrichtung nutzbar?

Schön ist es, wenn der Bluetooth-Lautsprecher sich auch als Freisprecheinrichtung nutzen lässt. In meinem Test funktioniert das zwar, aber für den Gesprächspartner ist die Qualität deutlich besser, wenn man direkt ins Smartphone spricht.

Zusätzlicher Bonus microSD-Steckplatz vorhanden

Tronsmart Element Mega Bluetooth-Box mit microSD-Kartenleser

Einige Bluetooth-Lautsprecher spielen Musik auf von einer Speicherkarte und lassen sich so auch ohne Smartphone, Tablet oder Rechner verwenden. Der Tronsmart gehört dazu. Einfach eine microSD-Karte einsetzen und es kann losgehen. Sogar eine microSD-Karte mit 128 GB Speicherkapazität konnte der Tronsmart lesen.

Allerdings ist es wenig praktikabel, solche Karten mit der kompletten eigenen Mediathek zu verwenden, schließlich kann man ohne ein richtiges Interface nur vor- oder zurückspringen. Besser, man legt eine microSD-Karte ein, auf der nur die Songs gespeichert sind, die man gerade hören möchte.

Fazit: Bluetooth-Lautsprecher mit tollem Preis-Leistungsverhältnis

Die Tronsmart Element Mega Bluetooth-Box bietet für knapp 45 Euro eigentlich alles, was man heute von einem Bluetooth-Lautsprecher erwarten kann. Und dazu einen Klang, der für die Größe wirklich beeindruckend ist. Fehlendes Spotify-Connect kann man durch Koppelung mit einem Amazon Echo Dot ergänzen. Und dank True Wireless Stereo und microSD-Kartenleser lassen sich zwei dieser Lautsprecher auch ohne Smartphone oder Tablet als kleine Stereoanlage nutzen.

Es lohnt sich, die Marke Tronsmart im Auge zu behalten. Diese Box schafft es auf meine Liste der Bluetooth-Lautsprecher, die ich mir zulegen würde.

Kauf-Tipp: Welchen Bluetooth-Lautsprecher ich mir zulegen würde

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*