Loewe One

Loewe One: Neue Premium-Fernseher, die auch erschwinglich sein sollen

Wer mit Home Entertainment im Premiumsegment liebäugelt, sollte sich die beiden Design-Fernseher Loewe One anschauen. Mit ihnen begründet der Hifi-Spezialist eine Serie, die nicht ganz so teuer sein soll. Beide Fernseher unterscheiden sich nicht nur in der Größe, sondern auch in der Ausstattung. Billig sind sie trotzdem nicht.

Wie oft habe ich bewundernd vor dem Schaufenster gestanden und gewusst, dass ich mir Bang & Olufsen, Loewe und wie sie alle heißen nicht leisten kann. Unzählige Male. Der Loewe One soll es mir nun leichter machen. Mit zwei Geräten startet der deutsche Hersteller für Unterhaltungselektronik eine neue Serie, die für dieses Marktsegment trotz aller Abstriche im Preis (erwartet nicht zuviel) einzigartige Soundeigenschaften, gestochen scharfe Bilder und ein neues schwereloses Design bieten sollen.

Der Loewe One bietet ein rahmenloses Display (Bild: Loewe)

Der Loewe One bietet ein rahmenloses Display (Bild: Loewe)

Das kleinere Modell, der Loewe One 40, zeigt die Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln auf einer Bilddiagonalen von 40 Zoll (102 cm) an, während der Loewe One 55 bereits ein echtes Ultra-HD-Gerät ist – mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten (4K) auf 140 cm. Auch in der Helligkeit unterscheiden sie sich: Auf dem größeren Gerät strahlt das LCD-Panel mit Edge-LED etwas heller, es kommt auf eine Leuchtdichte von 450 cd/m², wärhrend das kleinere mit 300 cd/m² vorlieb nehmen muss. Der Betrachtungswinkel beträgt bei beiden Geräten 178 Grad – horizontal wie vertikal.

Twin-Triple-Tuner für schnelles Zappen

Das Bild wird über einen Multi-Tuner für Sat, Kabel und Antenne (DVB-T/C/S2) empfangen, der auch für DVB-T2 mit HEVC geeignet sein wird. Der Loewe One 55 verfügt sogar über zwei Tuner, sodass zwei Programme gleichzeitig empfangen werden können. Mit dem Dual-Channel-Konzept kann dann eines auf einem USB-Medium aufgenommen werden, während ein weiteres geschaut wird. Per Instant Channel Zapping lässt sich der zweite Tuner aber auch nutzen, um schneller zwischen den Kanälen umzuschalten.

Das rahmenlose Design bedingt, dass die Lautsprecher verdeckt sind und deshalb nach hinten mit 2 x 20 Watt abstrahlen. Steht der Loewe One vor einer Wand, entsteht so laut Hersteller ein kraftvoller, dreidimensionaler Raumklang. Das Soundsystem lässt sich aber noch erweitern – beispielsweise mit zwei Satellitenlautsprechern und dem neuen Subwoofer 300.

Filme, Serien und Musik auf den Loewe One streamen

Wem die Zeit fehlt, dann fernzusehen, wenn das Programm läuft, kann sich auch Filme, Serien und Musik auf die Loewe-One-Geräte streamen lassen. Die Dienste Amazon Video und Tidal sind als App bereits vorinstalliert. Über WLAN oder Kabel werden die Fernseher dafür mit dem Internet verbunden. Es lassen sich aber auch Medien vom Smartphone einfach auf dem Gerät wiedergeben – zum Beispiel um Freunden oder Familie die Bilder vom letzten Urlaub zu zeigen.

Die Mediathek des Lowe One bietet paralleles Aufnehmen und Zugriff auf Streamingdienste (Bild: Loewe)

Die Mediathek des Lowe One bietet paralleles Aufnehmen und Zugriff auf Streamingdienste (Bild: Loewe)

Die hochwertigen Materialien wie auch das minimalistische Designs sollen den Loewe One selbst zu einem Hingucker machen. Wie bei den Modellen anderer Loewe-Serie gibt es mehrere Möglichkeiten, das Gerät im Raum aufzustellen: an der Wand, auf einem Fernsehtisch oder frei Raum stehend auf einem entsprechend hohen Standfuß. Der HiFi-Möbel-Spezialist Spectral liefert auch Wunsch auch ein Rack, das nicht nur als Ablage für den One dient, sondern zusätzlich Platz für weitere Geräte wie Settopboxen bietet.

Bei dieser Ausstattung ist klar, das Loewe nicht anstrebt, ins Billigsegment abzurutschen. Günstig sind die Modelle der neuen One-Reihe deshalb nur im Vergleich mit anderen Angeboten wie den Reference-TV-Geräten. Der Loewe One 40 soll nicht weniger als 990 Euro kosten. Für das Mehr an Bildschirmfläche und Technik des Loewe One 55 muss schon etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden. Angesprochen werden soll eine neue konsumbewusste Zielgruppe, die auch bei Technik Wert auf Qualität und Ästhetik legt.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*