Nach Proteststurm: HP hebt die Druckersperre für Fremdpatronen wieder auf

Erst im September hatte HP seine Drucker der OfficeJet-Serie für Fremdpatronen (die meist billiger sind als die Originalpatronen) gesperrt. Jetzt hat der Anbieter seine umstrittene Entscheidung wieder zurückgenommen.

Nach Proteststurm: HP hebt die Druckersperre für Fremdpatronen wieder auf

Ein riesiger Sturm an Kritik und Protesten im Netz hat Hewlett Packard offenbar zum Einlenken bewegt: Mitte September hatte HP alle aktuellen Drucker seiner OfficeJet-Reihe per Software-Update für die Verwendung von Billig-Patronen anderer Hersteller gesperrt. Die Aktualisierung wurde dabei automatisch aufgespielt, so dass man sich als User eines der betroffenen Geräte nicht gegen die Maßnahme wehren konnte – sehr zum Ärger der betroffenen Nutzer. Nur noch mit den vergleichsweise teuren Originalpatronen von HP verrichteten die Drucker seither noch ihren Dienst.

Das Entsperren wird zur aufwändigen Prezedur

Jetzt hat Hewlett Packard überraschend eingelenkt. Alle OfficeJet-Tintenstrahldrucker, wie beispielsweise der oben abgebildete HP Pro 6970, sind jetzt auch für Patronen anderer Anbieter wieder freigeschaltet. Allerdings macht man es den Nutzern bei der Entriegelung der Geräte nicht so einfach wie bei der Sperrung. Ein Update, das die Blockade wieder aufhebt, stellt HP auf seiner Internetseite support.hp.com/de-de/drivers zur Verfügung. Mit anderen Worten: Um die Drucker zu entriegeln und sie wieder für Patronen von Drittanbietern fit zu machen, ist ein relativ aufwändiges und umständliches Prozedere erforderlich. Die Software muss erst aus dem Netz heruntergeladen und dann auf dem Equipment installiert werden. Das wäre auch deutlich unkomplizierter und kundenfreundlicher gegangen.

Vielleicht sollte man zumindest bei Geräten wie Druckern die heute schon übliche Selbstverständlichkeit einer Internetverbindung von Fall zu Fall überdenken und diese nur aktivieren, wenn sie auch tatsächlich benötigt wird. Vom User ungewollte Zugriffe der Hersteller ließen sich dann jedenfalls ganz einfach vermeiden.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Ein Kommentar zu “Nach Proteststurm: HP hebt die Druckersperre für Fremdpatronen wieder auf

  1. Mit dem Firmware Update vom 09.11.2021 hat es HP wieder getan und sperrt meine
    in Betrieb laufenden Druckerpatronen vom LaserJet Pro MFP M281fdw.
    Ich finde dieses Firmengebaren unverschämt. Man sollte HP Produkte meiden
    und auch öffentlich dafür werben.
    Das geht überhaupt nicht ! Funktionseinschränkung durch Firmware mit kpl. Ausfall des Gerätes.

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.