Sony Xperia XZ1 Compact

Sony: Neue Xperia XZ1-Phones dürften die ersten mit Android 8 Oreo sein

Das kommt überraschend: Ausgerechnet Sony dürfte das Rennen um die ersten neuen Smartphones mit Android 8 Oreo auf dem Markt machen. Besonders heraus stechen die neuen Xperia XZ1 und XZ1 Compact aber nicht.

Sony hat mich heute in der Tat ein wenig überrascht. Nicht, dass es neue Xperia-Smartphones gibt – das ist eigentlich traditionell auf der jährlichen IFA so. Erstaunlich finde ich dabei, dass die neuen Geräte Xperia XZ1 und XZ1 Compact voraussichtlich die ersten Neugeräte sein werden, die mit dem neuen Android 8.0 Oreo ausgestattet sind. Beide sollen noch in diesem Monat auf den deutschen Markt kommen.

Eventuell dürften einige Nexus- oder die beiden Pixel-Phones von Google zwar noch vorher mit einem Update auf Android Oreo ausgestattet werden. Bei den Neugeräten allerdings habe ich bis heute noch keine Ankündigung über die neue Betriebssystem-Version vernommen. Auch nicht beim heute früh vorgestellten LG V30.

Sony wirkt bei Smartphones mittlerweile so, als würde man den Trends ein wenig hinterherlaufen. Aber mit einem hochmodernen Android würde man sich noch einmal zurückmelden.

Sony Xperia XZ1: das Große

Das Xperia XZ1 beerbt das Xperia XZ aus dem Vorjahr. Sony hat das Design des Geräts im Großen und Ganzen kaum verändert, es hat den kantigen, klassischen Xperia-XZ-Formfaktor behalten. Neu sind der derzeit schnellste Qualcomm-Chip Snapdragon 835, 4 GB RAM, 64 GB Speicher und trotz des 5,2-Zoll-Full-HD-Displays mit HDR nur 2.700 mAh für den Akku. Warum so wenig? Die Kamera bietet Motion-Eye-Technik, die 960-frame-Superzeitlupe, die schon aus dem Xperia XZ Premium bekannt ist, und einen Schnellstartmodus.

Sony Xperia XZ1

Sony Xperia XZ1

Kostenpunkt: UVP 699 Euro. Alle Details zum Gerät findet ihr auf der offiziellen Produktseite zum Xperia XZ1.

Sony Xperia XZ1 Compact: das Kleine

Schön ist, dass Sony dem Xperia XZ1 wieder ein Schwestermodell zur Seite stellt, das zwar einen kleineren Rahmen hat, ansonsten aber technisch etwa gleichstark ausgestattet ist. Das Xperia XZ1 Compact beherbergt den gleichen Snapdragon 835-Chip, ebenfalls 4 GB, dabei nur 32 GB Speicher. Dafür ist trotz des deutlich kleineren 4,6-Zoll-Displays, das nur in 720p-HD auflöst, der gleiche Akku mit drin: 2.700 mAh. Das dürfte für deutlich längere Laufzeiten sorgen als im Xperia XZ1. Auch die Kameratechnik ist fast dieselbe.

Sony Xperia XZ1 Compact

Sony Xperia XZ1 Compact

Kostenpunkt: UVP 599 Euro. Alle Details zum Gerät findet ihr auf der offiziellen Produktseite zum Xperia XZ1 Compact.

Weiteres von Sony auf der IFA 2017

Neben den beiden Top-Smartphones hat Sony auf der IFA außerdem einen smarten Lautsprecher mit Google Assistant angekündigt, kabellose Kopfhörer in der Tradition von Apple AirPods und Samsung Gear Icon X. Neben einer neuartigen Actioncam gibt es außerdem noch das kleinere Smartphone XA1 Plus zu sehen. Sony präsentiert sich damit auf Augenhöhe mit anderen Herstellern.

Fazit: Graue Haare wegen Sony

Ich könnte böse sein und behaupten, die grauen Haare, die seit einigen Monaten mein lichtes Haupthaar zieren, sind zu einem Teil von Sonys sonderbarer Smartphone-Strategie verursacht. Tatsächlich ist es so, dass ich die Produktpolitik der Japaner hier kaum noch nachvollziehen kann. Erst sollte die absichtlich schwächere X-Serie die bis dahin tadellose Xperia-Z-Serie beerben. Dann hat Sony mit der XZ-Serie ein Mischmasch aus beidem erzeugt, was wohl heißen sollte, dass hier oberes Mittelmaß (Xperia XZ) ebenso möglich ist wie Highend (XZ Premium).

Die Designs der Telefone sind seit Jahren kaum verändert und teilweise sogar rückwärts entwickelt, etwa der Ersatz der einst fingerabdruckfreien Gehäuserückwand zu einem Plastik, das Fingerabdrücke wieder magisch anzieht. Aktuelle Trends wie rahmenlose Displays, Gesichtsentsperrung, ein Wettrüsten bei Speicher und Display-Auflösung, sowie Dualkameras scheinen Sony nicht zu interessieren. Die Preise bleiben dennoch unverändert hoch. Nun immerhin hat man der Konkurrenz mit Android 8.0 Oreo wenigstens noch etwas voraus. Sonst, muss ich mal ganz klar sagen, hätte sich Sony mit seinen Smartphones ein wenig ins Abseits manövriert. Die nächste Generation der Xperia-Smartphones sollte dann aber allerspätestens völlig neu entwickelt modern daher kommen, sonst könnte es eng werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
4 Kommentare zu “Sony: Neue Xperia XZ1-Phones dürften die ersten mit Android 8 Oreo sein
  1. Ich besitze das Sony Z5 Compact und bin sehr zufrieden damit. Sonys Compact-Smartphones sind die einzigen in dieser Größe, die bei der Technik keine oder nur wenige Abstriche machen. Zumindest mit Android. Das iPhone SE ist das zweite Modell, das dies leistet.

    Mit Größe meine ich jetzt nicht das Display, sondern das Gerät, denn das müssen die Leute in der Hand halten bzw. in die Tasche stecken. In meinem persönlichen Umfeld sehe ich immer mehr, die sich ein Sony Compact oder ein iPhone SE zulegen.

    Von Sony hätte ich mir auch ein Edge-to-Edge-Display gewünscht: 5 Zoll bei gleicher Gehäusegröße. Das hätte ich mir *sofort* gekauft, auch wenn mein Z5c noch gar nicht so alt ist und ich normalerweise erst kaufe, wenn der Preis schon um mindestens 100 Euro gefallen ist.

    • Na ja, ein „normales“ 4,7-Zoll-iPhone dürfte auch kaum größer sein.

      Hab mir die Geräte heute auf der IFA angeschaut. Das XZ1 Compact wirkt sehr dick, das XZ1 ist ein wenig schlanker. Dafür scheinen sie die Gehäuse bei Sony wieder auf weniger fingerabdruckanfälliges Material geändert zu haben. Das lag beides sehr gut in der Hand und gefiel mir besser als das, was Motorola, LG und Samsung anzubieten hatten. Das LG V30 kam mir riesig und sogar ein wenig wie ein Plastikbomber vor. Sonys Gehäuse hinterlassen da einen weit besseren Eindruck.

      Deswegen hoffe ich sogar, dass Sony irgendwie noch die Kurve kriegt. Vielleicht dann mit einem XZ1 Premium, das nicht zu groß wird, dafür Dualkamera, Speicher satt und vielleicht mal paar dünnere Rahmen bekommt ohne dabei weit mehr als 600 Euro zu kosten… Ich weiß, hier gehe ich wieder Richtung Wunschkonzert…

  2. Ich kann der Meinung des Autor überhaupt nicht zustimmen!
    Gerade mit der Compact Serie hat Sony ein ECHTES Alleinstellungsmerkmal. Bei Androiden ohne Konkurrenz! Es gibt einfach keine guten handlichen Smartphones. Man kann es einen „verschlafenen Trend“ nennen, aber man kann auch einfach sagen DANKE SONY für den Mut zur Lücke!

    • Es ist eine Sache, auf den richtigen Formfaktor zu setzen und damit etwas Anderes zu wagen als die Masse. Da bin ich bei dir!

      Etwas anderes ist, Trends zu verschlafen, die vernünftig und fast schon Mainstream sind. Da verstehe ich schlicht nicht, warum Sony immer noch auf diese „kilometerdicken“ Ränder setzt und damit viel Platz verschenkt. Damit wird das Gerät so dick und so groß wie von anderen Herstellern 5,0-Zoll-Geräte. Aber mein zweiter Eindruck von den neuen Sonys war schon deutlich besser als der erste (siehe mein Kommentar oben).

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*