Elektrogrill mit Deckel: Besser als ein Holzkohlegrill

Der Elektrogrill mit Deckel hat viele Vorteile gegenüber dem Holzkohlegrill. Wir zeigen euch was er besser macht und warum sich ein Deckel lohnt.

Elektrogrill mit Deckel: Besser als ein Holzkohlegrill

Es gibt zwei Arten von Grillfreunden: die Alteingesessenen und solche, die die Vorteile eines Elektrogrills mit Deckel zu schätzen wissen. Elektrische Grills werden nämlich vollkommen zu Unrecht als minderwertig und “keine echten Grills” abgestempelt. Das Argument ist oft, dass der Elektrogrill mit Deckel kein echtes Raucharoma erzeugt, da es eben keine Holzkohle gibt, die ihre Dämpfe an das Fleisch abgibt. 

Und das ist auch vollkommen richtig. Trotzdem hat ein Elektrogrill viele Vorteile, die ein klassischer Holzkohlegrill einfach nicht bieten kann. Gerade wenn ihr euch für ein Modell mit Deckel entscheidet, bekommt ihr noch weitere Vorzüge. 

Mehr Infos zum Thema Grillen?

Dieser Beitrag ist nicht der einzige, den wir dazu geschrieben haben. Mehr Texte über das Grillen findet ihr auf unserer Themenseite Grillen.

Geschwindigkeit: Schneller mit Strom

Wenn es schnell gehen muss, ist ein Elektrogrill unschlagbar. Hier ist das Prozedere ganz einfach: Ihr steckt den Stecker in die Steckdose und schaltet den Grill ein. Nach nur einer kurzen Zeit ist die Grillplatte bereits auf Temperatur und ihr könnt das Fleisch zubereiten. 

Beim Holzkohlegrill hingegen ist die Vorbereitung fast schon ein Ritual. Die Kohle muss schließlich erst mal in Gang gebracht werden. Dazu legt ihr sie auf den Grill, dann verbuddelt ihr Grillanzünder unter der Kohle. Den zündet ihr dann an und hofft, dass die Kohle genügend Hitze einfangen kann. Sollte das geklappt haben, dauert es noch eine halbe Stunde bis Stunde, bis der Grill bereit ist, das Fleisch in Empfang zu nehmen. 

Für spontane Griller eignet sich ein Elektrogrill darum weitaus besser. 

Die Rauchentwicklung: Elektrogrill mit Deckel klar im Vorteil

Der größte Vorteil des Holzkohlegrills kann auch sein Nachteil werden. Denn der Rauch ist nicht überall gerne gesehen. Wohnt ihr zum Beispiel in einer Stadt und wollt auf dem Balkon grillen, ist das zwar grundsätzlich erlaubt, bringt aber auch Probleme mit sich. Zum Beispiel kann der Vermieter bereits im Mietvertrag festhalten, dass ihr in der Wohnung oder auf dem Balkon nicht grillen dürft.

Mit Holzkohle kann es ganz schön rauchen.

Ist das nicht der Fall, kann es trotzdem sein, dass ihr die Nachbarn mit dem Holzkohle-Qualm stört, wenn dieser in deren Wohnungen zieht. In dem Fall kann es unter Umständen sogar zu einer Abmahnung für euch kommen. 

Für Griller auf Balkonien eignet sich aus diesem Grund ein Elektrogrill mit Deckel am besten. Die Rauchentwicklung hier ist vergleichsweise gering und die Wahrscheinlichkeit, dass sich jemand beschwert, ebenfalls. Auch der Deckel spielt hier eine Rolle, denn dieser kann den Rauch im Zaum halten. 

Die Wetterabhängigkeit: Grillen bei Wind und Wetter

Auch bei der Wetterabhängigkeit ist der Elektrogrill mit Deckel im Vorteil. Durch die geringe Rauchentwicklung und den Fakt, dass ihr keine glühende Kohle verwendet, könnt ihr Elektrogrills auch im Haus oder in der Wohnung verwenden. Dadurch ist ein saftiges Stück Fleisch vom Grill auch bei strömendem Regen kein Problem. Wenn es draußen schneit oder die Minusgrade in den zweistelligen Bereich gehen, ist das Grillen außerhalb alles andere als angenehm. Mit dem Elektrogrill macht ihr das ganz entspannt im Wohnzimmer. 

Der Deckel: Der Grill wird zum Ofen

Wie bereits angedeutet, profitiert ihr auch von einem Deckel am Elektrogrill. Diesen Vorteil könnt ihr aber auch mit einem Holzkohlegrill ernten, wenn dieser über eine Deckel verfügt. Bei geschlossenem Deckel agiert ein Grill nämlich ganz ähnlich wie ein Ofen. Die Hitze verteilt sich im Inneren des Grills, was dafür sorgt, dass ihr das Fleisch oder den Fisch von allen Seiten mit gleicher Temperatur bestrahlt. 

Ein Grill mit Deckel ist immer eine gute Idee.

Für gleichmäßig gegartes Grillgut ist also kein Wenden mehr nötig. Wenn ihr einen Grill mit Deckel euer Eigen nennt, könnt ihr euer Fleisch auch indirekt grillen. Dabei legt ihr dieses nicht direkt über die Kohle oder die Hitzequelle, sondern nutzt die Wärme im Inneren. Wie genau die Technik funktioniert und welches Fleisch ihr damit zart und saftig grillt, erklärt mein Kollege Peter euch. 

Unsere Auswahl: Elektrogrills mit Deckel 

Wenn ihr gerne schnell grillt, in der Stadt wohnt oder wetterunabhängig grillen wollt, sollte ein Elektrogrill das Kochgerät eurer Wahl sein. Der Deckel ist dabei das i-Tüpfelchen für weniger Rauchbildung, ein Ofen-Ähnliches grillen oder indirektes Grillen. 

Wir haben euch einige Elektrogrills mit Deckel herausgesucht, die euer Fleisch schnell saftig gegrillt bekommen. 

Steba VG 325 Partygrill: Der Schnäppchen-Grill für den Garten

Das Modell von Steba kommt auf einem Fuß, womit ihr es im Garten oder auch im Haus oder auf dem Balkon aufstellen könnt. Die Grillplatte ist mit 48 Zentimeter Durchmesser groß genug für einige Stücke Fleisch, Fisch oder andere Grillereien. Die Temperatur könnt ihr hier stufenlos regeln, wodurch ihr die volle Kontrolle übernehmt. Natürlich könnt ihr den Deckel mit Scharnier ganz einfach schließen. Der Steba VG empfiehlt sich für preisbewusste Griller. 

Der Steba macht eine gute Figur.

Severin PG 8107 Sevo GTS Partygrill: Das Luxusmodell

Severin hat mit dem Sevo GTS ein Elektromodell auf dem Markt, das keine Wünsche offen lässt. Der Grill lässt euch nicht lange warten. Ihr beheizt ihn von 0 auf 500 Grad in nur 10 Minuten. Wie heißt der Grill zu jedem Zeitpunkt ist, habt ihr stets mit dem OLED-Display im Blick. Wenn euch das nicht ausreicht, liegt dem Grill auch ein Kernthermometer bei. Dank Deckel und Kontrolle über die Temperatur ist mit dem Severin auch Slow Cooking zum Beispiel für Pulled Pork oder Spare Ribs kein Problem. 

Der Sevo GTS lässt keine Wünsche offen.

Weber Pulse 1000 Partygrill: Der Weber für den Wohnzimmertisch

Auch bei den Elektrogrills kommt ihr um einen Weber-Grill nicht herum. Der Pulse 1000 ist dabei das Luxus-Tisch-Modell und eignet sich darum perfekt für den Balkon oder Innenräume. Auch der kleine Elektrogrill mit Deckel zeigt euch die exakte Temperatur im Grill an. Dafür könnt ihr zum einen auf die Anzeige am Grill selbst schauen oder dank iGrill-Technologie die Daten per Bluetooth an eure Weber-iGrill-App senden. Nach dem Grillen reinigt ihr ihn ganz einfach in der Spülmaschine. 

Weber hat auch Tischgriller.
close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.