Akkustaubsauger Samsung JET 90 complete extra im Test

Extrem wendig und äußerst saugstark – der Akkustaubsauger Samsung JET 90 bewährt sich im Praxistest des Trendblogs.

Akkustaubsauger Samsung JET 90 complete extra im Test

Schnell zur Hand und super sauber – diese beiden Eigenschaften muss ein guter Akkustaubsauger erfüllen.

Überzeugt hat mich der Samsung JET 90 complete extra (Seriennummer VS20R9076T7/EG) genau in diesen beiden Punkten. Der Akkustaubsauger war einfach zu handhaben und schnell umgebaut, wenn ich mal die Bodenbürste wechseln wollte. Die Multi-Zyklon-Technik sorgt zudem für eine hohe Saugkraft.

Den Akkustaubsauger habe ich zusammen mit der Samsung Clean Station VCA-SAE903 getestet, einer Absaugstation. Mehr dazu in einem späteren Beitrag.

Gut durchdachter Akkustaubsauger

Samsungs JET-Akkustaubsauger ist extrem handlich. Die 2,8 Kilogramm Gewicht halte ich mehr in der Hand, als dass sie auf dem Boden liegen. Dadurch wird die Bodenbürste angenehm wendig. Mit einer leichten Drehung des Handgelenks navigiere ich die Bürste problemlos in jede Ecke. Auch aus ungünstigem Winkel. Mit 25 Zentimetern ist sie zudem eher schmal als breit.

Die Navigation des Akkustaubsaugers Samsung JET 90 complete extra ist einfach. Eine leichte Drehung der Hand reicht, um genau in die Ecke zu kommen (Bild: Peter Giesecke)

Der Akkustaubsauger besteht aus einem Mix aus Kunststoff und Metall. Die Verarbeitung ist generell hochwertig. An allen Stellen, die einer besonderen Belastung ausgesetzt sind, hat Samsung jedoch gezielt auf Qualität gesetzt:

Bei allen Verbindungen (Metallrohr, Aufsätze) konnte ich beide Teile nur auf eine Weise zusammenschieben, sodass sie immer richtig herum saßen. Alles, was sich verstellen lässt, konnte ich einfach lösen und schnell und sicher wieder arretieren. Gerade beim schnellen Wohnungsputz ist das eine wichtige und nicht selbstverständliche Eigenschaft.

Einfache Handhabung

Mit einem solchen einfachen Handgriff habe ich das Saugrohr dann auch fix ausgefahren. Die Teleskopfunktion erlaubt mehrere Stufen von 93 auf 114 cm. Bei meiner Körpergröße von 183 cm lag der Samsung JET 90 dann immer angenehm in der Hand.

Drei Tasten, gut zu erreichen, Display im Blick, auch der Ladestand des Akkus. Der Akkustaubsauger Samsung JET 90 complete extra lässt sich einfach handhaben (Bild: Peter Giesecke)

Mit dem Daumen kurz auf Start gedrückt, schon konnte ich lossaugen. Das Gerät steuerte ich über drei Tasten: ein/aus, Geschwindigkeit hoch und runter. Anders als bei anderen Akkustaubsaugern musste ich keine Taste permanent gedrückt halten. Das gab mir mehr Kontrolle über das Gerät bei wendigen Manövern.

Oberhalb der drei Tasten befindet sich ein kleines Display, das mir die aktuelle Saugstufe mitteilt. Der Akkustand wird direkt am Akku angezeigt, der sich ebenfalls im Blickfeld befindet. Eine einfache und gute Lösung.

Verschiedene Aufsätze

Der Akkustaubsauger kann nicht alleine stehen. Ich musste ihn also zurück in die mitgelieferte Ladestation hängen, die frei steht und nur einen Stromanschluss braucht, oder zwischendurch mal auf dem Boden ablegen, wenn ich ein Möbelstück verrücken wollte. Das hört sich wie ein Nachteil an, ist aber keiner. Denn die leichte Konstruktion bewahrt die Wendigkeit der Bodenbürste und verhindert, dass diese zu dick wird und nicht mehr unter die Schränke kommt.

Der Akkustaubsauger Samsung JET 90 complete extra und das mitgelieferte Zubehör (Bild: Peter Giesecke)

In der Ladestation wird der Akkustaubsauger auch geladen. Dort gibt es sogar einen Ladeplatz für den Zweitakku sowie eine Möglichkeit zum Anstecken des Zubehörs, allerdings nicht vollständig. Einziger Kritikpunkt: Um den Akkustaubsauger dort zu parken, musste ich das Teleskoprohr jedes Mal zusammenschieben. Dafür war die Station dann aber auch schön kompakt. Also doch kein richtiger Kritikpunkt.

Dieses Zubehör liefert Samsung mit:

  • motorisierte Bodenbürste für Hartboden und Teppich
  • motorisierte Bodenbürste für Parkett
  • motorisierte Polsterbürste
  • Fugenaufsatz
  • Bürstenaufsatz
  • Flexible Tool
  • Zweitakku

Die Saugleistung des Samsung JET 90 complete

Der Digital Inverter Motor verfügt über eine Motorleistung von 550 Watt. Die effektive Saugleistung beträgt bis zu 200 Watt. Der Samsung JET 90 bot mir drei Saugstufen:

  • Min: 18 Watt Saugleistung, 60 min Laufzeit
  • Mid: 40 Watt, 30 min
  • Max 200 Watt, 6 min

Durch den Zweitakku steht effektiv die doppelte Laufzeit zur Verfügung. Auf die Herstellerangaben habe ich mich aber nicht verlassen, sondern selbst nachgemessen.

Das passende Schuhwerk zur hohen Saugkraft des Akkustaubsaugers Samsung JET 90 complete extra: Der Wohnungsputz ging extrem schnell (Bild: Peter Giesecke)

Bei einer gemischten Nutzung mit allen Bürsten auf verschiedenen Oberflächen (Laminat, Kurzflorteppich, Hochflorteppich, Polster) kam ich in der mittleren Stufe (Mid) auf eine Laufzeit von 26 Minuten. Das war keine exakte Messung, macht die Angaben von Samsung aber plausibel.

Viel wichtiger war aber folgende Erkenntnis: Der Samsung JET 90 ist ausgesprochen saugstark. Zusammen mit der Wendigkeit, die ich oben schon beschrieben habe, war ich insgesamt schneller durch meine 55-qm-Wohnung als mit dem Bodenstaubsauger, bei dem ich mehrmals eine neue Steckdose suchen und das Kabel entwirren muss.

Die Bürsten des Samsung JET 90

Samsung liefert drei motorisierte Bürsten mit. Die kleine ist offensichtlich für Polster gedacht und hat alle Flusen von meinem Sofa zuverlässig entfernt.

Klein und wendig, der Akkustaubsauger Samsung JET 90 complete extra mit der motorisierten Polsterbürste als Aufsatz (Bild: Peter Giesecke)

Die Turbo-Action-Bürste soll feine Staubpartikel aus Teppichen und von Hartböden entfernen. Die Soft-Action-Bürste verfügt über eingewebte anti-statischen Silberfaser, die den Staub auf Hartböden und aus Fugen besonders gut aufnehmen können.

Ich konnte den Unterschied allerdings nicht nachvollziehen, da beide Bürsten immer alles sofort eingesaugt haben – vom Laminat bis zum Hochflorteppich. Lediglich die Fugen konnte ich nicht testen, da ich leider nicht mehr auf einem Dielenboden lebe. Ich würde im Alltag also wohl mit einer Bürste für alle Böden auskommen. Wer jedoch für die unterschiedlichen Flächen in seiner Wohnung die optimale Plege sucht, findet beim Samsung JET 90 eine ideale Bürste für jeden Untergrund.

Auf auf dem Hochflorteppich fühlt sich der Akkustaubsauger Samsung JET 90 complete wohl – und ich mich anschließend auf dem sauberen Teppich (Bild: Peter Giesecke)

Alle Bürsten sind mit einem 180-Grad-Drehgelenk ausgestattet. Ich bin mir nicht sicher, was Samsung damit genau meint. Die 180 Grad sehe ich nämlich gleich doppelt.

Normalerweise bilden Bodenbürste und Saugrohr einen Winkel von etwa 90 Grad. Wenn ich damit jedoch unter den Schrank fahren möchte, können Bodenbürste, Saugrohr und Handgriff eine Linie bilden, also eine 180-Grad-Linie.

Der Akkustaubsauger Samsung JET 90 complete extra passt auch bequem unter meinen Schrank. Nach oben sind noch zwei Zentimeter Platz (Bild: Peter Giesecke)

Das ist kein Rechenspiel, sondern bedeutet konkret, dass das Rohr sehr nah am Boden liegt und ihr weit unter den Schrank kommt. Die Bodenbürste ist 6 cm hoch, das Rohr liegt nach 60 cm etwa 2 cm höher. Bei mir komme ich damit überall drunter. Für einen Akkustaubsauger ist das nicht selbstverständlich.

Die zweiten 180 Grad ergeben sich so: Die Bodenbürste kann ich sowohl nach links als auch nach rechts um 90 Grad drehen. Das macht die Bürste so wendig und das Staubsaugen mit dem Samsung JET 90 so schnell und einfach. Auch das funktioniert unter dem Schrank, ohne dass sich das Saugrohr nennenswert anhebt.

Doppete Laufzeit durch Zweitakku

Der Akku verfügt über eine Kapazität von 2.850 mAh. Er sitzt unter dem Handgriff auf einer Schiene. Mit einem Klick hatte ich ihn schnell gelöst und durch den mitgelieferten Zweitakku ersetzt. Durch das Umstecken, das nur wenige Sekunden in Anspruch genommen hat, konnte ich den Akkustaubsauger gleich doppelt so lange nutzen.

Der Akku des Staubsaugers Samsung JET 90 complete extra sitzt direkt am Handgriff. Dadurch hatte ich immer einen Blick auf den Akkustand, der über drei blaue LEDs angezeigt wird (Bild: Peter Giesecke)

Drei blaue LEDs auf dem Akku zeigen den Ladestand an. Für mich war das genug Überblick beim Saugen wie auch beim Laden.

Samsung gibt eine Ladezeit von 3,5 Stunden an. Bei mir war der Akku nach einer vollständigen Entladung im Betrieb allerdings schon nach 2,25 Stunden wieder vollständig geladen. Es mag sein, dass sich die Zeiten nach mehreren Ladevorgängen anpassen, erst einmal bin ich aber positiv überrascht.

Filterleistung und -wechsel

Der Samsung JET 90 filtert die Luft über ein mehrstufiges Filterungssystem. Der grobe Staub bleibt an einem Netzfilter aus Metall hängen. Das Herzstück ist das Multi-Cyclone-System, in dem 99,999 Prozent des Feinstaubs von der Luft getrennt werden sollen. Es gibt also keinen Beutel, den ihr wechseln müsst.

Der Filter des Akkustaubsaugers Samsung JET 90 complete extra samt Inhalt nach der einmaligen Reinigung meiner 55-qm-Wohnung (Bild: Peter Giesecke)

Der 0,8 Liter große Staubbehälter befindet sich oben auf dem Gerät. Mit einem Klick habe ich ihn gelöst. Über einem Mülleimer hätte ich ihn leeren und anschließend unter fließend Wasser reinigen können. Doch Samsung hat mir auch die Clean Station als zweites Testgerät zur Verfügung gestellt – eine Absaugstation. Sie entleert den Staubbehälter, ohne dass Staub wieder zurück in Luft und Wohnung gelangt. Wie genau das funktioniert, erkläre ich in einem weiteren Beitrag.

Fazit: Extrem wendiger Akkustaubsauger

Schnell zur Hand und super sauber – das waren eingangs die Kriterien für einen guten Akkustaubsauger. Der Samsung JET 90 complete extra erfüllt beides mit Bravour. Insbesondere seine Wendigkeit hat mir gefallen (unter dem Schrank und in den Ecken), aber auch seine hohe Saugkraft, die durch die beutellose Multi-Cyclone-Technik erreicht wird.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Ein Kommentar zu “Akkustaubsauger Samsung JET 90 complete extra im Test

  1. Ich durfte in einem Euronics Shop den Jet 90 kurz testen, er fühlt sich sehr hochwertig an und ich fand ihn in der Handhabung besser als die Konkurrenz (z.B. Dyson V15). Auch die Steuerung der Bodendüse wenn der Sauger in flachster Stellung ist (wichtig um z.B. unter dem Bett zu saugen, gefiehl mir beim Jet 90 viel besser. Erschreckend ist allerdings der Preis für Ersatzakkus. Samsung verlangt dafür stolze 179 € (Stand Januar 2022), fast doppelt soviel wie die anderen Marken.

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.