Windows 10 Creators Update: Diese kreativen Anwendungen sind neu

Das Windows 10 Creators Update heißt nicht umsonst so: Microsoft spendiert neue Tools, mit denen ihr euch künstlerisch austoben könnt. Wir sagen euch welche.

Creators Update klingt ganz danach, als könne die Aktualisierung für Windows 10 aus euch einen kreativen Schöpfer machen. Und das ist sogar richtig, denn neben allerlei Fehlerbeseitigungen, neuen Funktionen für Cortana und Mixed-Reality-Tauglichkeit bekommt ihr mit dem Update zusätzliche Anwendungen, die ihr ausprobieren solltet. Vor allem, wenn ihr über einen Windows 10-basierten PC mit Touchscreen und Stylus (Microsoft Pen) verfügt. Interessant sind hier Paint 3D, Story Remix und der Mixed Reality Viewer.

Das bietet Paint 3D

Für manche mag es seltsam erscheinen, dass Microsoft nach all den Jahrzehnten das Kult-Malprogramm „Paint“ aus Windows 10 entfernen wird. Ersetzt wird es durch ein zeitgemäßes Stück Software, das durch das Creators Update eingeführt wird: Paint 3D.

Einsteigerfreundlich und mit vielen Hilfen. (Foto: Screenshot)

Einsteigerfreundlich und mit vielen Hilfen. (Foto: Screenshot)

3D? Paint? Tatsächlich ist der Name Programm, denn ihr sollt nun 3D-Modelle erstellen. Aber nach wie vor dürft ihr in 2D loslegen, gegenüber dem „Vorgänger“ bekommt ihr freilich sehr viel mehr Möglichkeiten. Wählt 2D- und 3D-Formen aus, entscheidet euch für Pinselarten, Farben, Sticker, Texte und Lichteffekte. Zusätzliche Inhalte bezieht ihr direkt aus dem Internet, ihr könnt Paint 3D also erweitern und flexibler machen.

Was mir wirklich gut gefällt: Paint 3D, das übrigens schon vorher separat im Windows Store zum Download angeboten wurde, bietet vollständige Unterstützung für Zeichenstifte wie den Microsoft Pen. Das ist erstaunlich intuitiv und simpel gehalten, so gesehen können auch Kids schnell Ergebnisse erzielen. Auf meinem Surface 3 Pro macht mir das echt viel Spaß, obwohl ich alles bin, nur kein Künstler.

Jetzt auch in 3D. (Foto: Screenshot)

Jetzt auch in 3D. (Foto: Screenshot)

Solltet ihr bereits eine Mixed Reality-Brille besitzen, könnt ihr euch eure 3D-Meisterwerke via Mausklick angucken. Eine feine Sache, vor allem für all diejenigen, die ein Verständnis für 360-Grad-Ansichten von Objekten erhalten wollen. Ohnehin ist Paint 3D in Kombination mit Windows Mixed Reality ein interessantes Programm, das euch beim Erschaffen eigener Welten behilflich sein kann. Clever gelöst, Microsoft. Ach, und zig Hilfen bekommt ihr außerdem.

Wo versteckt sich Story Remix?

In der Vergangenheit war von Story Remix als Nachfolger des einfachen Videoschnittprogramms Movie Maker die Rede. Den gibt’s nach wie vor, von Story Remix ist dagegen nicht so recht mehr die Rede. Dabei ist das spannende Tool tatsächlich vorhanden, es befindet sich irritierenderweise in der aktualisierten „Fotos“-App von Windows 10 nach dem Aufspielen des Creators Updates.

Erstellt Slideshows und schneidet Videos. (Foto: Screenshot)

Erstellt Slideshows und schneidet Videos. (Foto: Screenshot)

Unter Fotos dürft ihr jetzt mit geschossenen Bildern Videos bzw. Slideshows erstellen, Videos editieren, kombinieren, mit Filtern versehen, exportieren und natürlich teilen. Das funktioniert sogar mit einer Stift-Steuerung, wenn ihr wollt. Wünscht ihr eine neue Kreation, dürft ihr den sogenannten Videoremix wählen (daher der Name Story Remix), bei dem ein Algorithmus Bilder sortiert und ggf. mit Musik untermalt.

Bei meinen Experimenten kamen einige amüsante Szenen heraus.  Probiert das unbedingt mal aus.

Zum Basteln: Der Mixed Reality Viewer

Der Mixed Reality Viewer als Element vom Creators Update gehört zu der Software, die für die Mixed Reality-Brillen benötigt wird. Aber auch so könnt ihr das Programm starten und verwenden. Besitzt ihr ein mobiles Windows-Gerät, dürft ihr mit der Rückseitenkamera zum Beispiel eure Wohnung fotografieren und in der Computer-Figuren platzieren. Diese können von der neuen Microsoft-Plattform Remix 3D oder direkt aus Paint 3D stammen.

Kleine AR-Spielereien. (Foto: Screenshot)

Kleine AR-Spielereien. (Foto: Screenshot)

Ein Export zur Fotos-App bzw. Story Remix ist schnell erledigt, das Zusammenspiel klappt prima. Und: Der Viewer, der eigentlich doch etwas mehr ist, deutet gleich nebenbei an, wie Mixed Reality bzw. Augmented Reality funktionieren kann. Fetzt.

Meiner Auffassung nach hat Microsoft viel Arbeit in das Creators Update gesteckt. Testet die teils lustigen Tools aus, experimentiert herum und lernt so die Möglichkeiten kennen. Laien erschaffen mit Paint 3D und dem Mixed Reality Viewer schnell ein paar nette Resultate, die Anbindung zur 3D-Objekte-Plattform Remix 3D halte ich auch für super. Und das alles gratis? Echt nicht übel!

Mehr zum Thema Windows 10 Creators Update

Ein Kommentar zu “Windows 10 Creators Update: Diese kreativen Anwendungen sind neu

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*