Neu bei Euronics: Das Huawei P10 Lite

Huawei möchte mit dem P10 Lite eine kleine Erfolgsgeschichte fortsetzen. Die Lite-Versionen der jährlichen Spitzensmartphones waren stets Verkaufsschlager, eine Version wurde sogar einmal neu aufgelegt. Nun soll es mit dem P10 Lite weitergehen.

Das Huawei P10 Lite ist wahrscheinlich das am längsten neu angekündigte Smartphone der Welt. In einigen Märkten hatte Huawei es bereits still und heimlich vorgestellt, bis dann einige Wochen später auch die offizielle Ankündigung in Deutschland erfolgte. Fast, als wolle man den eigentlichen Flaggschiffen P10 und P10 Plus nicht den Wind aus den Segeln nehmen. Was bei genauerer Betrachtung gar nicht nötig ist, denn alle Huawei-Smartphones der P10-Serie haben ihre Daseinsberechtigung. Aber dazu gleich mehr.

Huawei P10: Wie viele Mittelklasse-Smartphones haben 4 GB RAM?

Seit heute ist das Huawei P10 Lite auf jeden Fall auch im Sortiment von Euronics zu finden. Und ja, es sieht in meinen Augen hübsch aus – was natürlich immer Geschmackssache ist. Aber ich persönlich finde es zum Beispiel hübscher als das Honor 8 Pro, das euch Kollege Sven Wernicke heute Morgen vorgestellt hat. Und auch die technischen Highlights des P10 Lite lesen sich sehr ordentlich:

  • 5,2-Zoll-Display mit Full HD-Auflösung (1.920 x 1.080p)
  • Kirin 658 Octacore-Prozessor (8 Kerne) mit 4 x 2,1 GHz und 4 x 1,7 GHz
  • 32 GB Speicher, der sich aufrüsten lässt
  • 4 GB RAM
  • 12-Megapixel-Hauptkamera mit Autofokus, Maximalblende f/2.2, Frontkamera mit f/2.0 und Blitz
  • Dual-SIM-Funktion, ihr könnt also zwei SIM-Karten/Netze nebeneinander verwenden
  • Bluetooth 4.1, NFC, WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, LTE Cat 4
  • Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
  • Akku mit 3.100 mAh und Schnellladefunktion
  • Android 7.0

Muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Das klingt teilweise nicht vom allerallerbesten, was Huawei da ins P10 Lite gesteckt hat, aber es dürfte so manches anderes Smartphone in der ähnlichen Preisklasse um 300 Euro schlagen. Ich finde hier kaum einen Ausreißer nach unten.

Das Huawei P10 Lite im Vergleich zum P10 und P9 Lite

Stellt sich die Frage, was das P10 Lite dann vom 250 Euro teureren P10 überhaupt unterscheidet. Auf den ersten Blick fehlt dem P10 Lite leider (natürlich?) das Leica-Dualkamera-System. Schauen wir uns das mal genauer an:

Huawei P10 Lite im Vergleich zum P10 und P9 Lite

Huawei P10 Lite im Vergleich zum P10 und P9 Lite

Das Huawei P10 schlägt das P10 Lite hier in fast allen Bereichen. Echte Schwächen fallen aber kaum auf und den Vergleich zum P9 Lite gewinnt das P10 Lite klar. So sind im P10 Lite etwa 32 GB Speicher und 4 GB RAM drin. Das ist ordentlich bemessen im Vergleich zu den etwas mageren 16 GB im P9 Lite (3 GB RAM waren aber auch da schon ganz stattlich).

Im P10 Lite fehlen unter anderem ein USB Typ-C-Anschluss – es muss noch mit einem alten MicroUSB-Stecker auskommen. Der Kamera fehlt ein optischer Bildstabilisator, das Gehäuse ist aus weniger wertigem Kunststoff mit Glasüberzug. Das Aluminium-Gehäuse des P10 dürfte besser in der Hand liegen. Und zwischen einem Kirin 658 und einem Kirin 960 wie im P10 liegen Welten. Die Leistung des Kirin 960 dürfte gut und gerne 50 Prozent über der des Kirin 658 liegen. Jemand, der nicht gerade anspruchsvolle Rennspiele zockt oder viel mit Virtual Reality experimentieren will, wird davon aber im Alltag wahrscheinlich nichts merken.

Fazit

Huawei hat das P10 Lite mit starker Technik ausgestattet, die natürlich nicht ganz an das P10 heranragt, aber den Vorgänger P9 Lite deutlich in den Schatten stellt. Wer keine allerhöchsten Ansprüche an eine starke Kamera oder einen besonders performanten Prozessor stellt und außerdem auf USB Typ-C verzichten kann, der erhält im P10 Lite ein starkes Mittelklasse-Smartphone zu einem fairen Preis.

Bei Euronics gibt es das Huawei P10 Lite seit heute in den Farben platinum gold, sapphire blue, pearl white und midnight black.

Beitragsbild: Huawei

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*