Tolino Vision 3 HD

Lieber elektronisch lesen: 11 gute Gründe für einen Ebook-Reader

Ihr braucht ganz schnell ein paar Gründe für einen Ebook-Reader? Nichts leichter als das, wir haben da einige für euch. Sie sind leichter, ersetzen Buchhandlung und Bücherregal und die meisten haben die Leselampe gleich integriert. Elf Gründe dafür.

Mit einem guten Buch entspannen? Was kann es Schöneres geben! Besonders, wenn das Buch elektronischer Art ist. Denn Ebook-Reader bieten euch mehr Vorteile, als ihr vielleicht denkt. Wir sagen euch, welche.

1. Ebook-Reader sind leichter

Okay, ein Reclam-Heft gewinnt den Vergleich. Dafür liest es sich auf einem Ebook-Reader besser. Und die Reader von Kindle über Kobo bis Tolino sind tatsächlich meist federleicht. Gerade gegenüber großen Hardcover-Schinken spart ihr damit etliche Gramm.

2. Ebook-Reader sind das Bücherregal für unterwegs

Daran schließt sich gleich ein weiterer Vorteil an: Ein Ebook-Reader ist ein Bücherregal im Tablet-Format. Man kann so seine Büchersammlung überall mit hin nehmen. Gerade wenn man in Urlaub oder an den Strand fährt, schleppt man sich nicht mehr ab. Am Flugschalter muss man weniger auf das Gewicht achten und kann trotzdem so viele (elektronische) Bücher mitnehmen, wie man möchte.

Wirklich hübscher? Ein überladenes Bücherregal. Bild: ninocare

Wirklich hübscher? Ein überladenes Bücherregal. Bild: ninocare

3. Ebooks können nicht verknittern

So schlimm ist ein Eselsohr zwar nicht, wirklich hübsch aber auch nicht. Mit einem Ebook-Reader habt ihr das Problem nicht. Einige Geräte wie der Kindle Oasis (Test), Kindle Paperwhite 2018 (Test) oder Tolino Vision sind sogar staub- und wasserfest; ein bisschen Spritzwasser vertragen meist auch die preiswerteren Geräte.

4. Ebooks brauchen keinen Platz im Regal

So ein Bücherregal hat Charme und Stil und man kann dem Besuch stolz seine (hoffentlich gelesene) Tolstoi- und Balzac-Sammlung zeigen. Aber was ist mit der seichten Sommer-Liebesgeschichte oder dem Lebensberatungs-Buch „Endlich abnehmen in 40 Tagen“? Da ist ein Ebook-Reader doch diskreter. Und wenn das Regal aus allen Nähten platzt? Dann spart er euch Platz.

5. Ebook-Reader simulieren Papier täuschend echt

Nicht jedes Tablet eignet sich gut zum Lesen. Ebook-Reader hingegen sind meist so konzipiert, dass sie wie echtes Papier wirken. Die Bildschirme der meisten Geräte sind matt und spiegeln nicht. Dazu sind sie augenfreundlich mit einem meist hellbeigen Hintergrund. Anders als bei Tablets ist das verwendete E-Ink statisch. Der Bildschirm baut sich nicht ständig neu wieder auf. Das schont die Augen.

6. Ebook-Reader bieten eine wochenlange Akkulaufzeit

Nach ein paar Stunden Lesen wieder an die Steckdose? Nicht mit Ebook-Readern! Die Akkus der meisten Geräte halten selbst mit Hintergrundbeleuchtung ein paar Wochen lang durch. Der des Kindle Paperwhite 6“ (Shoplink) etwa bis zu 8 Wochen. Dafür sorgt die stromsparende E-Ink-Technik. Das sollte selbst für besonders umfangreiche Ebooks locker reichen.

Gemütlich! Aber gut lesen lässt sich so nicht. Praktischer ist da ein Ebook-Reader mit Hintergrundbeleuchtung oder sogar adaptiver Helligkeit.

Gemütlich! Aber gut lesen lässt sich so nicht. Praktischer ist da ein Ebook-Reader mit Hintergrundbeleuchtung oder sogar adaptiver Helligkeit.

7. Lesen auch im Dunkeln

Für mich eins der Killerfeatures eines Ebook-Readers schlechthin: Ihr könnt damit auch im Dunkeln lesen. Zumindest die etwas teureren Geräte wie der Tolino vision 4 HD (Shoplink) bieten eine Hintergrundbeleuchtung. Eine Leselampe braucht ihr dann nicht mehr. Ihr seid vollkommen unabhängig von irgendwelchen Lichtquellen.

8. Überall und sofort verfügbar

Ihr kennt das vielleicht. In einer TV-Sendung oder in einem Online-Artikel erfahrt etwas über ein neues Buch und würdet am liebsten sofort loslesen. Nur hat aber gerade keine Buchhandlung auf oder der Schmöker ist dort gerade nicht vorrätig. Mit einem Ebook-Reader kein Problem. Ihr seid von Buchhandlungen unabhängig und könnt jederzeit die Bücher kaufen, die ihr wollt. Im Prinzip sogar überall, ihr braucht nur eine WLAN-Verbindung – die ihr im Notfall einfach von eurem Smartphone aus freigebt. Ein Ebook ist meist nur einige Kilobyte groß.

9. Und oft sogar günstiger

Auch das ist ein Vorteil für euch: Teils, weil die Verlage Druckkosten sparen, teils aus Promotionszwecken: Ebooks sind in den einschlägigen Shops nicht selten billiger als gedruckte Exemplare. Versandkosten zahlt ihr dafür natürlich ebenfalls nicht. Ihr spart also Geld.

Wenn man mal ehrlich ist, enden Bücherregale doch meist so.

Wenn man mal ehrlich ist, enden Bücherregale doch meist so.

10. Digitale Bücherei

Schön auch: Viele Ebooks gibt es kostenlos. Einige Anbieter haben Flatrates im Angebot. Für einen pauschalen Monatsbetrag könnt ihr etwa bei Tolino Select oder Amazon Kindle Unlimited so viele Bücher lesen wie ihr wollt. Da sind vielleicht nicht immer die neuesten Beststeller darunter, aber sehr oft lässt sich ein guter Fang damit machen.

11. Reader vergessen? Dann auf dem Smartphone weiterlesen!

Mist! Da sitzt ihr im Wartezimmer und müsst nun doch länger warten als gedacht. Wäre clever gewesen, den Ebook-Reader mitzunehmen, habt ihr aber leider nicht. Kein Problem: Dann lest einfach auf dem Smartphone weiter! Die Apps der Anbieter wie Tolino, Amazon Kindle oder Kobo synchronisieren eure Büchersammlung über die Cloud und lassen euch auch mit iOS- und Android-Geräten darauf zugreifen. Macht dann natürlich nicht ganz so viel Spaß wie mit dem Ebook-Reader, aber für den Notfall geht’s.

Wie Papier und mit Hintergrundbeleuchtung: der Amazon Kindle Paperwhite

Wie Papier und mit Hintergrundbeleuchtung: der Amazon Kindle Paperwhite

Fazit

Wir haben nichts gegen Bücher. Viele sind sehr schön gestaltet, machen Spaß in der Hand zu halten und gerne sieht man sie auch im Regal stehen. Besonders Reiseliteratur oder Sachbücher mit vielen Tabellen und Grafiken lese ich persönlich lieber in gedruckter Form. Aber Romane? Klassiker? Kurze Whitepaper? Sind für mich mittlerweile eindeutig angenehmer auf einem Ebook-Reader zu lesen.

Wenn es euch auch so geht und ihr gerne Romane lest, sind solche Geräte vielleicht auch genau das richtige für euch. Eine Auswahl toller Ebook-Reader findet ihr auch bei Euronics.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*