Apple Watch SE: Darum ist die günstigste Watch eine gute Wahl

Die Apple Watch SE ist die günstige im neuen Lineup. Sie muss zwar auf einige Funktionen verzichten, dafür kann sie vieles, was Series 8 und Ultra auch können.

Apple Watch SE: Darum ist die günstigste Watch eine gute Wahl

Die neueste Generation der Apple Watches besteht aus drei Modellen: Apple Watch Series 8, Watch SE und Watch Ultra. Die Apple Watch SE ist mit einem Preis ab 299 Euro mit Abstand das günstigste Modell der drei. Die nächst teurere Uhr ist die Series 8, die bei 499 Euro losgeht. 

Mit der SE-Version sparst du also 200 Euro. Dafür musst du aber auf einige Features verzichten, die die Apple Watch 8 mitbringt. Wir schauen uns an, welche das sind und vor allem, was die Apple Watch SE kann. So finden wir heraus, ob die vergleichsweise günstige Watch SE die beste Wahl für dich ist oder ob du auf Premium-Features nicht verzichten kannst. 

Um einen ersten Überblick zu bekommen, vergleichen wir die Features der Uhren in einer Tabelle: 

Apple Watch SEApple Watch 8
Größe44 oder 40 Millimeter 45 oder 41 Millimeter
SchwimmfestJaJa
Staubgeschützt nach IP6XNeinJa
DisplayRetina-DisplayAlways-On Retina-Display
Blutsauerstoff AppNeinJa
EKG AppNeinJa
Messung der HerzfrequenzJaJa
TemperaturerkennungNeinJa
ZyklusprotokollJaJa
Notruf SOSJaJa
Internationale NotrufeJa Ja
Sturzerkennung Ja Ja
UnfallerkennungJaJa
FamilienkonfigurationJaJa
Low-Power ModeJaJa

Darauf musst du verzichten

Wie du in der Tabelle siehst, gibt es einige Features, auf die du mit der Apple Watch SE verzichten musst. Dazu gehören Gesundheitsfeatures wie die Blutsauerstoff-App und die EKG-App. Deine Herzfrequenz kann aber auch die Watch SE messen und dich benachrichtigen, wenn diese zu hoch ist oder sie einen unregelmäßigen Herzrhythmus feststellt. 

Außerdem fällt die Temperaturerkennung weg. Diese nutzt Apple, um bei Trägerinnen den Zeitpunkt des Eisprungs im Zyklusprotokoll besser einschätzen zu können. Dazu liefert sie eine bessere Vorhersage der Periode. Trotzdem kannst du mit der Watch SE das Zyklusprotokoll nutzen, das wird dann aber wahrscheinlich weniger präzise sein als bei der Apple Watch 8. 

Zusätzlich hat die SE nur ein normales Retina-Display ohne Always-On-Funktion, die bei der Series 8 Standard ist. Mit dem Always-On-Display wird die Zeit auf der Uhr immer angezeigt, auch wenn das Display eigentlich abgeschaltet ist. Dazu siehst du das Ziffernblatt und die App, die du zuletzt genutzt hast. Darauf verzichtest du mit der SE-Version. 

Der generelle Look ist ebenfalls gleich. Foto: Apple

Das bekommst du mit der Apple Watch SE 

Alle anderen Features und Apps, die du mit der Apple Watch Series 8 nutzen kannst, kannst du da auch mit der SE-Version nutzen. Das sind zum Beispiel die beliebten Aktivitätsringe und weitere Fitnessdaten mit Fitness Plus. 

Außerdem ist die neue Unfallerkennung mit an Bord, die bei Unfall einen Notruf absetzen kann, wenn du den Vorgang nicht unterbrichst. Mit der Achtsamkeits-App kannst du dich durch Atemübungen leiten lassen, um Alltagsstress abzubauen. Die Schlaf-App überwacht die Qualität deines Schlafs. 

Natürlich verfügt die Apple Watch SE auch über die Standardfeatures, mit denen du Anrufe entgegennehmen und Texte lesen kannst. Apple Pay kannst du ebenfalls mit der günstigsten Apple Watch dieser Generation problemlos nutzen. Genauso gehört das Abspielen von Musik, Podcasts und Audiobooks zum Funktionsumfang. 

Die Unfallerkennung ist mit an Bord. Foto: Apple

Eignet sich die Apple Watch SE für dich? 

Wie eingangs bereits erwähnt, kommt es darauf an, welche Features du wirklich brauchst und nutzen möchtest. Die meisten Features, die die Apple Watch 8 hat, funktionieren genauso gut mit der SE. Im Text haben wir noch gar nicht alle erwähnt. Die SE hat noch weitere Funktionen wie die Wallet, Siri, Geräusche, Apple Home, Karten, Kamera-Fernbedienung und mehr. 

Wenn du also auf das Always-On-Display sowie die Blutsauerstoff-App, EKG-App und Temperaturerkennung verzichten kannst, bekommst du mit der Apple Watch SE eine günstigere Version der Series 8. Der Prozessor ist der gleiche, und auch der Akku hält laut Apple bei beiden Modellen bis zu 18 Stunden. Auf schnelles Laden musst du mit der SE allerdings ebenfalls verzichten.

Die SE hat sogar den Vorteil, dass sie mit einem 40-Millimeter-Gehäuse die kleinste Version der Smartwatches bietet, wenn du auf kleinere Modelle stehst. Beim Material steht allerdings nur Aluminium zur Verfügung. Bei der Series 8 hast du die Wahl zwischen Aluminium und Edelstahl. 

Die Apple Watch SE ist eine gute Wahl, wenn du eine Smartwatch von Apple mit den meisten Standardfunktionen möchtest und dabei rund 200 Euro sparen willst. Kannst du auf EKG, Blutsauerstoffmessung oder Temperaturerkennung nicht verzichten, solltest du zur Watch SE greifen.

Titelbild: Apple

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.