Wayv Technologies Adventurer, die Outdoor-Mikrowelle für die Wanderung

Wayv Technologies Adventurer, die Outdoor-Mikrowelle für die Wanderung

Wayv Technologies hat eine Mikrowelle entwickelt, die ungefähr die Größe einer Thermoskanne besitzt und mit einem integrierten Akku gute 30 Minuten läuft. Die Outdoor-Mikrowelle trägt den passenden Namen Adventurer. Aber lohnt es sich wirklich, eine Mikrowelle auf den nächsten Trekking-Trip mitzunehmen?

Etwas Warmes braucht der Mensch

Bei einer kleinen Wanderung durch die Weinberge im Sommer ist eine Mikrowelle wohl verzichtbar, aber ganz anders sieht es bei einem herbstlichen Trip über mehrere Tage aus. Da kann es nachts schon mal ziemlich kühl werden, und man freut sich über etwas Warmes im Bauch, eine schöne Suppe oder auch nur eine Tasse Earl Grey.

Auf die Schnelle in die Outdoor-Mikrowelle

Wenn es darum geht, möglichst schnell Speisen oder Getränke zu erhitzen, ist im Haushalt die Mikrowelle fast immer das Mittel der Wahl. Mikrowellen erhitzen die Nahrung direkt, indem sie die Moleküle in der Nahrung zum Drehen bringen und so Wärme erzeugen. Dieses Prinzip, das Peter Giesecke in seinem Beitrag über Mikrowellen mit Inverter-Technologie besser beschreibt, ist demnächst nicht mehr nur auf die heimische Küche beschränkt. Dank Wayv Technologies kann man mit der Adventurer Mikrowelle jetzt auch auf Trekking-Touren Mikrowellen nutzen. Das folgende kurze Video zeigt, wie so eine tragbare Mikrowelle aussieht:

Ungefähr so groß wie eine Thermoskanne

Mit einer Höhe von 305 mm und einer Breite von 128 mm ist die Outdoor-Mikrowelle sogar etwas kleiner als die Thermoskanne, die Wayv Technologies zum Vergleich abbildet. An der Größe sollte es beim Transport also nicht scheitern. Allerdings wiegt die Mikrowelle auch gut 1,2 kg.

Die Kapazität beträgt laut Hersteller 900 ml, davon sollen 100 ml – 500 ml nutzbar sein. Das Innere lässt sich herausnehmen und in der Spülmaschine reinigen. Man kann also nicht nur bestimmte Fertigmahlzeiten aufwärmen, sondern so ziemlich alles an Nahrung, was in die Adventurer hineinpasst.

Energie aus Lithium-Ionen-Akku für gut 30 Minuten

200 Watt leistet die Mikrowelle. Ihre Power bezieht die Wayv Adventurer aus einem wechselbaren Lithium-Ionen-Akku. Er lässt sich zu Hause am Stromnetz oder an der Bordsteckdose eines Autos aufladen. Auch tragbare Solarpanel sind eine Möglichkeit, die tragbare Mikrowelle wieder mit frischer Energie zu betanken.

Warmes Essen für Camper auch in Waldbrandgebieten

Wayv Technologies hebt hervor, dass man sich mit der Adventurer auch in Gebieten warmes Essen machen kann, in denen wegen Waldbrandgefahr kein Feuer gemacht werden darf. Und auch in Katastrophengebieten könnte sich diese tragbare Mikrowelle als nützlich erweisen.

Robust und leicht zu bedienen

Die Wayv Adventurer wurde ursprünglich für eine Verwendung durch das Militär entwickelt, deshalb soll sie auch eine Menge aushalten. Zudem ist die Bedienung ganz einfach gehalten. Im Deckel findet sich ein Display mit abschaltbarer Beleuchtung, dazu der Ein- und Ausschalter, eine Batterieanzeige sowie zwei Zeitwahl-Knöpfe (+ 10 Sekunden und + 1 Minute).

Adventurer

Geplanter Liefertermin und Preis

Das nötige Kapital zur Produktion der Adventurer Mikrowelle haben die beiden Gründer mit 150.000 Britischen Pfund veranschlagt, umgerechnet rund 200.000 Euro. Das haben sie innerhalb von rekordverdächtigen 19 Stunden auf der Crowdfunding-Plattform Crowdcube zusammenbekommen. Ein Bedarf scheint also vorhanden zu sein, doch wer auf den nächsten Trekking-Trip eine Mikrowelle mitnehmen möchte, muss sich noch etwas gedulden.

Noch ist die Wayv Adventurer Outdoor-Mikrowelle nicht in den Läden zu finden. Sie soll im Februar 2017 verfügbar sein und 199 US-Dollar kosten, umgerechnet knapp 180 Euro.

Mehr Infos über die tragbare Mikrowelle für Trekking-Touren gibt es auf der Website des Herstellers.

Wer nach einer Mikrowelle für den Haushalt sucht, wird bei der großen Auswahl von Euronics mit Sicherheit fündig. Und dass schon zu einem Preis, der deutlich unter dem liegt, was man für die Adventurer ausgeben muss.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.