Glorious PC Gaming Race: Die Model O Gaming-Maus

Die Marke Glorious stellt keine gewöhnliche Gaming-Hardware her. Die meisten ihrer Produkte haben einen Kniff. So auch die Model O Gaming-Maus, die wir euch in Video- und Schriftform vorstellen.

Glorious PC Gaming Race: Die Model O Gaming-Maus

Dieses Mal hat Dansen euch keine Standard-Gaming-Maus aus dem Sortiment mitgebracht. Er hat nichts Geringeres als die wohl leichteste Gaming-Maus der Welt im Gepäck. Die hebt sich nicht nur durch ihr Honigwaben-Design von anderen Mäusen ab, auch das Handling bringt seine ganz eigenen Herausforderungen mit sich. Wie sich die Maus im Test schlägt, erfahrt ihr im Video:

Model O

Die Marke “Glorious PC Gaming Race” (welch ein Name) hat mit dem Model O die wahrscheinlich leichteste Gaming-Maus der Welt auf dem Markt. Auffällig ist vor allem das Honigwaben-Design. Damit kann Glorious einiges an Gewicht einsparen, da die Hülle der Maus sehr luftig gestaltet ist. Optisch ist das Design sicherlich Geschmackssache. Ich finde es auf den ersten Blick ungewohnt, aber nicht schlecht.

Gewöhnungsbedürftig ist auch das Handling. Eine 68 Gramm-Maus (67 Gramm bei der matten Version) hat man schließlich auch nicht jeden Tag in der Hand. Zum Vergleich: Meine Razer Lancehead Tournament Edition wiegt 106 Gramm. Ich dachte immer das wäre schon eine der leichteren Mäuse. Aber wie spielt es sich nun mit der Maus?

Model-O-RGB
RGB-Beleuchtung sollte bei keiner Gaming-Maus fehlen

Da ich die Maus selbst nicht getestet habe, verlassen wir uns hier auf das Urteil von unserem Gaming-Hardware-Experten Dansen. Für ihn war es anfangs sehr ungewohnt, mit der Model O zu zocken. Sie fliegt förmlich über das Mauspad, ohne dass ihr viel dafür tun müsst. Das ist erst einmal weder positiv noch negativ, sondern schlicht Geschmackssache. Wenn ihr euch daran gewöhnt habt, wollt ihr vielleicht nie wieder etwas Anderes.

Die Technik

Das Leichtgewicht hat selbstverständlich auch einiges an Technik verbaut. Eine glorreiche Maus für glorreiche PC-Gamer eben. Als Sensor haben wir den Pixart PMW 3360 verbaut. Das ist ein fehlerfreier Sensor, weswegen er ideal zum Zocken geeignet ist. Mit 12.000 DPI, in sechs Stufen verstellbar, liegt er etwas hinter den meisten Konkurrenten. Meiner Meinung nach reichen 12.000 DPI aber vollkommen aus, um präzise Headshots zu verteilen.

Model-O-Omron-Switches
Omron-Switches sind eine beliebte Wahl für Gaming-Mäuse

Unter den Maustasten sind Omron-Switches mit einer Haltbarkeit von rund 20 Millionen Klicks verbaut. Die halten nicht nur lange, sondern haben auch noch einen sehr schönen Klick-Sound, den ihr euch gerne im Video oben anhören könnt. Abzüge muss die Model O beim Mausrad verzeichnen. Laut Dansen sind dort die Stopps beim Scrollen etwas locker, sodass ihr schnell mal zu weit fahrt.

Die Software

Die Begleitsoftware der Glorious PC Gaming Race macht insgesamt einen guten Job und bietet alles, was das Gamer-Herz begehrt. Hier könnt ihr die insgesamt sechs Tasten frei programmieren, eure Makros einstellen, die RGB-Beleuchtung anpassen sowie die DPI einstellen. Das Ganze kann dann in drei verschiedenen Profilen gespeichert werden. Außerdem könnt ihr die Empfindlichkeit der X- und Y-Achse der Maus separat einstellen. Mir fällt spontan zwar nicht ein, wofür das sinnvoll wäre, aber schaden kann es auch nicht.

Das Gesamtpaket

Bei einem Preis von rund 55 Euro bringt die 68-Gramm-Maus einiges an Features und Technik mit, hat aber auch ihre Schwächen. Da wären zum einen das suboptimale Mausrad und zum anderen die etwas klein geratenen Daumentasten. Außerdem könnt ihr der Maus das Gewicht als Minuspunkt auslegen, wenn ihr kein Fan von leichten Mäusen seid. Für andere wiederum ist genau das wahrscheinlich der Kaufgrund Nummer eins.

In Sachen Preis-Leistung macht ihr bei der Model O auf keinen Fall etwas verkehrt. Die gebotene Technik ist den Preis allemal wert. Wenn ihr dazu auch noch den Look mögt und auf leichte Gaming-Mäuse steht: zugreifen.

Model-O-
Bei kleinen Händen ist die Model O- die richtige Wahl

Die Standart-Model-O-Maus ist mit ihren Maßen für mittlere bis große Hände am Besten geeignet. Habt ihr kleinen Hände, empfehle ich das Model O-. Das ist die gleiche Maus nur eine Nummer kleiner.

Weitere glorreiche Produkte

Auch die Gaming-Tastatur von Glorious hat einen besonderen Kniff. Sie nennt sich GMMK, was für Glorious Modular Mechanical Keyboard steht. Das Schlüsselwort hier ist Modular. Ihr könnt die Switches der Tastatur nämlich nach Belieben austauschen. Dafür könnt ihr Switches der Marken Cherry, Gateron oder Kailh nutzen. Laut Hersteller soll das Austauschen der Switches kinderleicht sein und auch für technisch unbegabte Nutzer kein Problem darstellen.

Glorious-GMMK
Bei der GMMK-Tastatur könnt ihr euch die Switches pro Taste selbst aussuchen. Quelle: Glorious PC Gaming Race

Dazu bietet die Tastatur Anti-Ghosting, eine Aluminium-Platte, RGB-Beleuchtung und ein minimalistisches Design. Mit knapp 100 Euro ist die Tastatur aber auch nicht gerade günstig.

Auch das Helios Mauspad von Glorious fährt mit ein paar Extras auf. Das Mauspad ist aus ultradünnem Hartplastik und soll dadurch unauffällig den Schreibtisch schmücken. Natürlich ist es auch rutschfest und gegen Wasser gewappnet. Für die leichte Model-O-Maus ist so ein unauffälliges Mauspad der perfekte Partner. Wer kein Fan von dicken Stoff-Mauspads ist, sollte sich das Helios einmal genauer ansehen.

Glorious-Mauspad
Das wohl dünnste Mauspad für die leichteste Maus. Quelle: Glorious PC Gaming Race

Insgesamt bietet Glorious PC Gaming Race interessante Produkte, die man so in der Gaming-Welt sonst nicht findet. Definitiv eine spannende Marke.

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.