Seien wir ehrlich: Ohne Streaming-Dienste wie Apple Music und Spotify geht es doch gar nicht mehr!

Früher gab es Rock, Jazz und Schlager. Heute kennt alleine die elektronische Musik dutzende Stilrichtungen. Wie soll man da noch die Übersicht behalten, wenn nicht mit professionell betreuten Playlists und der Möglichkeit, einfach mal in ein paar Tracks reinzuhören? Mit Musikstreaming also. Ohne Dienste wie Apple Music oder Spotify kämen wir längst nicht mehr hinterher.

Fünf Jahre nach dem Tod von Michael Jackson erscheint ein Album mit unveröffentlichten Songs

Vor nunmehr knapp fünf Jahren ist Michael Jackson an einer Medikamenten-Überdosis gestorben. Doch noch immer werden in seinem Namen neue Musikalben mit ihm auf den Markt gebracht. Und dabei geht es bei weitem nicht immer nur um weitere „Best of“-Ausgaben. Der Longplayer „Xscape“ erscheint im Mai und wird acht noch nie zuvor veröffentlichte Songs des King […]