Instagram-Profilbild vergrößern: So einfach geht’s

Das Instagram-Profilbild vergrößern ist ganz einfach. Wir zeigen euch, wie ihr euch die kleinen Fotos im Großformat ansehen könnt.

Instagram-Profilbild vergrößern: So einfach geht’s

Obwohl Instagram durch Bilder groß geworden ist und sie immer noch der wichtigste Teil des sozialen Netzwerks sind, fehlt Instagram eine wichtige Funktion: Ihr könnt das Instagram-Profilbild nicht vergrößern. Auch andere Bilder und Postings lassen sich nicht einfach ohne Weiteres herunterladen, obwohl dies auf anderen Plattformen wie Twitter oder Facebook gar kein Problem ist. 

Wenn ihr aber trotzdem ein Instagram-Profilbild vergrößern oder es sogar herunterladen möchtet, ist das auch problemlos möglich. Denn Instagram speichert alle Bilder und Profilbilder auch in hoher Auflösung und im rechteckigen Format auf den eigenen Servern. Es gibt einige Wege, dort heranzukommen. 

Instazoomer: Der einfachste Weg

Am einfachsten und schnellsten könnt ihr ein beliebiges Profilbild vergrößern und herunterladen mithilfe der Webseite instazoomer.de. Der Prozess ist denkbar einfach: 

  • Ihr ruft die Webseite instazoomer.de im Browser auf
  • Im Suchfeld tippt ihr den Instagram-Namen des Profils ein (ohne @-Zeichen)
  • Drückt Enter

Das funktioniert sowohl am Smartphone als auch am PC und Laptop. Wenn ihr die entsprechende Person gefunden habt, könnt ihr das Instagram-Profilbild vergrößern, herunterladen und rechteckig sehen.

Eine Alternative zu Instazoomer heißt Instadp. Der einstmals bekannteste Dienst Instazoom von FollowerPro hat bei uns im Kurztest schlichtweg nicht funktioniert.

Von Instagram direkt

Ihr könnt das Profilbild eines Accounts auch ohne die Hilfe einer Dritthersteller-Software größer ansehen und herunterladen. Das ist allerdings ein wenig komplizierter und erfordert mehrere Schritte. Trotzdem erklären wir euch natürlich, wie das funktioniert. Wir haben es mit dem Chrome-Browser in Windows 10 getestet. Es sollte aber auch mit anderen Browsern und Betriebssystemen klappen. 

  • Öffnet das entsprechende Profil im Browser über https://www.instagram.com/[profilname].
  • Jetzt macht ihr einen Rechtsklick auf eine freie Fläche und wählt den Punkt “Seitenquelltext anzeigen”
  • Der sollte sich in einem neuen Tab öffnen. Hier drückt ihr nun STRG+F, um die Suche zu öffnen und sucht nach “profilepage_”. Die Zahl hinter dem Eintrag ist sozusagen die Instagram-ID des Nutzers. Kopiert sie mit STRG+C.
  • Jetzt öffnet ihr https://i.instagram.com/api/v1/users/USER-ID/info/ wobei ihr “USER-ID” mit der Zahl ersetzt, die ihr im vorherigen Schritt gesucht habt. 
  • Nun öffnet ihr wieder den Seitenquelltext wie oben beschrieben und sucht darin nach “hd_profile_pic_url_info”, wieder mit dem Suchfenster, das erscheint wenn ihr STRG+F drückt. Der Link hinter dem Eintrag sollte nun das Profilbild öffnen
Die kleinen Bilder könnt ihr ganz einfach vergrößern.

Dieser Weg ist weitaus komplizierter als über Drittanbieter wie der oben erwähnte Instazoomer und er hat keinen offensichtlichen Vorteil, weshalb ich ihn nicht empfehlen würde. Wenn ihr aber trotzdem Lust habt, das Bild auf diese Weise anzeigen zu lassen, wird euch niemand aufhalten. 

Darf ich Inhalte von Anderen teilen?

Jetzt, wo ihr wisst, wie ihr Profilbilder von anderen Accounts groß ansehen und herunterladen könnt, ist die Frage, was ihr damit macht. Dabei stellt sich natürlich auch die Frage, ob ihr die Inhalte ohne Weiteres auf eurem eigenen Profil hochladen und mit euren Followern teilen dürft. Die Antwort ist: Nein. 

Themen auswählen - täglich frisch um 17 Uhr bei dir im Postfach

Bilder, die von anderen Accounts und Menschen hochgeladen werden, sind vom Urheberrecht geschützt. Das bedeutet, die Person, die dieses Bilder erstellt hat, hat die Rechte daran und ist auch erst mal die einzige Person, die diese Bilder öffentlich teilen darf. Es spricht allerdings nichts dagegen, wenn ihr die Posts auf eurer privaten Festplatte oder eurem Smartphone speichert, solange ihr sie nicht öffentlich teilt. 

Inhalte von anderen dürft ihr nur dann öffentlich teilen, wenn der Urheber euch die Erlaubnis dafür erteilt hat. Ähnlich ist das auch, wenn ihr Bilder teilen möchtet, auf denen andere Personen zu sehen sind. Macht ihr zum Beispiel ein Selfie mit eurem Freund oder Freundin, dürft ihr das nur mit dessen Erlaubnis teilen. 

Inhalte von anderen Profilen dürft ihr nicht ohne Weiteres teilen.

Anders verhält es sich, wenn ihr Fotos mit Personen des öffentlichen Lebens macht. Diese dürft dann auch öffentlich auf eurem Instagram-Account präsentieren, ohne die Einwilligung einzuholen. Ebenfalls einzelne Fotos, die ihr bei öffentlichen Veranstaltungen, wie zum Beispiel einem Fußballspiel, im Stadion macht, könnt ihr ohne Weiteres teilen. Macht ihr ein Foto von der gefüllten Allianz Arena, müsst ihr nicht jeden einzelnen Besucher nach seiner oder ihrer Erlaubnis fragen. 

Fazit: Instagram-Profilbild vergrößern 

Im Grunde ist es ganz einfach, das Instagram-Profilbild eines Accounts zu vergrößern. Dabei habt ihr die Wahl zwischen der einfachen Variante mit Drittanbieter-Software wie Instazoomer oder ihr zieht es aus dem Quellcode von Instagram selbst. 

Beim Teilen fremder Inhalte ist dann aber Vorsicht geboten, denn ihr dürft auf eurem Account nicht einfach Bilder hochladen, die ihr nicht selbst gemacht habt oder auf denen andere Personen zu sehen sind, ohne deren Zustimmung. 

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.