YouTube Red: Das bietet der neue, kostenpflichtige Abodienst!

YouTube Red: Das bietet der neue, kostenpflichtige Abodienst!

Nach ersten Andeutungen und Plänen geht nun ab dem 28. Oktober YouTube Red an den Start. Der neue Abo-Dienst kostet monatlich 9,99 US-Dollar. Dafür verschwinden nicht nur die Werbeanzeigen.

Das gibt’s fürs Geld

In den USA geht es mit YouTube Red los, zeitnah soll der Dienst aber auch in Europa und damit Deutschland verfügbar sein – vielleicht sogar schon in diesem Jahr? Für besagte 10 US-Dollar erhalten Abonnenten, die den Service jeden Monat kündigen können, eine komplett werbefreie Ausgabe von YouTube. Zusätzlich können Videos für den Offline-Gebrauch heruntergeladen werden. Und wer mag, lässt die YouTube-App im Hintergrund laufen, zum Beispiel um Musik zu hören. Das ist durchaus sinnvoll, denn der herzulande gar nicht erst eingeführte Musikvideo-Service Music Key wird in YouTube Red aufgehen.

https://youtu.be/YL9RetC0ook

Und für US-Kunden relevant: Wer Google Play Music All Access verwendet, wird auch YouTube Red automatisch und ohne zusätzliche Kosten erhalten.

Exklusive Inhalte

Produzenten von Videos, die bereits jetzt einen Deal mit YouTube besitzen, sollen motiviert werden, exklusive Inhalte für Red zur Verfügung zu stellen. Denn einen Teil der Abo-Einnahmen sollen die Macher erhalten. Ihnen bleibt hier allen Anschein nach ohnehin keine Wahl, wobei das Abo-Modell für Profi-YouTuber durchaus Vorteile bringt.

Es ist aktuell sogar schon von Auftragsproduktionen für Serien und Filme die Rede, die exklusiv für Abonnennten geplant sind. Ob sich YouTube so perspektivisch Richtung Netflix und Co. entwickeln könnte? Es ist nicht ganz auszuschließen, sogar recht wahrscheinlich.

Für Musikfreunde

YouTube wird mit einer weiteren App namens YouTube Music die Red-Abonennten mit exklusiven Remixes und ausgewählten Live-Events versorgen. Diese Inhalte werden wohl für normale YouTube-Nutzer nicht verfügbar sein – auch nicht mit Werbeeinblendungen. Sonst soll gegenwärtig niemand dazu gezwungen werden, auf das Red-Angebot aufzuspringen. Die Verantwortlichen versprechen, dass sich an der Gratis-Variante des Streaming-Portals nichts ändern wird. Ob das auch künftig so bleibt?

Kurios: Wer das Red-Abo über die iOS-App abschließen möchte, zahlt in den Staaten noch einmal 3 US-Dollar mehr. Apples Umsatzbeteiligung an allen Transaktionen im App Store reicht Google einfach an Kunden weiter. Im Zweifel sollte man also einen anderen Weg wählen, möchte man nicht zu viel zahlen. Ob das auch beim Deutschlandstart noch so sein wird, ist unklar. Ohnehin nennen Google bzw. YouTube hier noch keine Termine für den Launch in hiesigen Gefilden.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

2 Kommentare zu “YouTube Red: Das bietet der neue, kostenpflichtige Abodienst!

  1. Grundsätzlich zahlt ja niemand gern für solche Dienst. Meine Meinung dazu ist aber, dass guter Content einfach auch im normalen Rahmen bezahlt werden muss. Wenn es für die Produzenten und Publisher nicht attraktiv ist, einen Inhalt zu erstellen (egal ob Film, Musik oder sonstiges), dann tut er es auch nicht. Warum auch.

    Netflix, Amazon Prime, YouTube, iTunes … das sind Plattformen, die mir soviele Inhalte genau zu dieser Zeit, wo ich sie konsumieren will, bieten, dass ich gerne bereit bin ein paar Euro dafür abzudrücken. Wenn man überlegt: Früher musste man für jede blöde CD / DVD / Blu-ray 10-20€ mindestens bezahlen, was sind da 10€ für unbegrenzten Zugriff? Finde es also okay, wenn man YouTube gegen Bezahlung etwas aufpeppelt.

    1. Denke auch, dass das seine Fangemeinde finden wird. Premiumdienste, bisschen was extra – wer eh mehr youtubed als News zu lesen, für den könnte das das Ding sein.

      Mein einziger Kritikpunkt zu diesem Zeitpunkt: der Name. Wer den Namen Redtube zumindest mal gehört hat, wird YouTube Red zwangsläufig erst einmal für ein Erotik-Portal halten, fürchte ich…

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.