Xiaomi Mi TV Lux

Xiaomi Mi TV Lux: Transparenter Fernseher für den Massenmarkt

Xiaomi trumpfte in dieser Woche gleich zweimal auf. Die Chinesen stellten den transparenten Fernseher Mi TV Lux vor und belegen mit ihrem neuen Smartphone Mi 10 Ultra auf Anhieb Platz 1 der besten Smartphone-Kamera im DxO-Rating.

Ein wirklich durchsichtiger Fernseher – das ist der Xiaomi Mi TV Lux (Transparent Edition). Solche Geräte haben wir in den vergangenen Jahren schon zu Weilen auf Messen gesehen. Da waren es dann aber meist nicht mehr als Machbarkeitsstudien, Prototypen oder sehr kleine, sehr teure Chargen. Den Mi TV Lux soll es in China ab diesem Wochenende regulär zu kaufen geben. Zumindest, wenn ihr das nötige Kleingeld von umgerechnet 6.090 Euro übrig habt.

DisplaytechnologieOLED
Bildschirmdiagonale55 Zoll
Auflösung4K UHD
Tiefe des Panels5,7mm
Kontrastrate150.000:1
FarbspektrumDCI-P3 93 Prozent
Farbtiefe10-bit (1,07 Mrd. Farbkombinationen)
Refresh-Rate120 Hertz (MEMC)
ChipsetMediaTek 9650 (AI Master Smart Engine)
AudioDolby Atmos

Xiaomi bringt die Technik im Standfuß unter, darunter auch die Lautsprecher. Bis auf einen kleinen Metallrahmen habt ihr beim Xiaomi Mi TV Lux Transparent Edition ansonsten wirklich nur Glas und keine bei Fernsehern ansonsten übliche Rückseite. Xiaomi weist darauf hin, dass der Fernseher im ausgeschalteten Zustand als durchsichtige Scheibe zu erkennen ist.

Die Chinesen setzen hier auf ein OLED-Panel mit 55 Zoll Bilddiagonale. Interessant wird natürlich zu sehen sein, ob das Kontrastverhältnis von 150000:1 ausreicht, und wie viel vom Bild BetrachterInnen in einem taghellen Raum auf dem Gerät erkennen können. Echte Schwarzwerte sind auf einem transparenten Bildschirm natürlich eine besondere Herausforderung, ebenso wie es Gegenlicht ist. Wir dürfen auf Tests gespannt sein.

Sehr durchsichtig – ist das in der Praxis einsetzbar? Xiaomi Mi TV Lux Transparent

Sehr durchsichtig – ist das in der Praxis einsetzbar? Xiaomi Mi TV Lux Transparent

Ein Direktverkauf des Xiaomi Mi TV Lux Transparent in Deutschland steht erst einmal noch in den Sternen. Sollte es dazu kommen, dürfte der Preis aller Voraussicht nach deutlich höher ausfallen.

Bislang war Xiaomi noch nicht sonderlich mit TV-Geräten aufgefallen, obwohl der Hersteller sein Angebotsspektrum immer mehr erweitert. Fernseher und Projektoren stellt er bereits seit einigen Jahren her. Neben Smartphones und E-Scootern ebenfalls im Programm der Chinesen: Smarte Lampen, Haushaltsgeräte, smarte Waagen, Robotersauger, VR-Brillen, Kopfhörer, Koffer…

Einzelne Xiaomi-Produkte findet ihr auch bei Euronics.

Xiaomi Mi 10 Ultra

Auch das Smartphone Xiaomi Mi 10 Ultra, das der Hersteller in dieser Woche vorgestellt hat, soll es erst einmal nicht außerhalb Chinas zu kaufen geben. Und auch das ist schade, denn Xiaomi hat hier ein echtes Highend-Gerät vorgestellt („Ultra“ ist das neue „Pro“).

Xiaomi Mi 10 Ultra

Xiaomi Mi 10 Ultra

Der Fokus liegt hier auf der 4-fach-Kamera, ihrem 120-fach KI-unterstützten Zoom und vor allem einer besonderen Lichtausbeute bei Dunkelheit für die Hauptkamera mit ihrem 1/1.32-Zoll-Sensor. Dass die Superzoomlinse einen optischen und elektronischen Bildstabilisator gleich mitbringt, schadet gewiss nicht. Der Benchmark DxO setzt das Mi 10 Ultra in dieser Kategorie vom Fleck weg auf Platz 1.

Dabei hat die eigentliche Telekamera nur 2-fach optischen Zoom. Es ist ein verbesserter Digitalzoom, der die 120-fache Vergrößerung zustande bringen soll. Die Resultate dürften in dieser hohen Zoomstufe aber trotz aller Technik nicht berauschend sein. Dazu gibt es noch eine 128-Grad-Ultraweitwinkelkamera. Imposant ist aber auch die Videofunktion mit 8K.

Die Vierfachkamera des Xiaomi Mi 10 Ultra

Die Vierfachkamera des Xiaomi Mi 10 Ultra

Beeindruckend auch, wenn Xiaomi es wahr macht, den 4.500-mAh-Akku des Smartphones mit dem neuen 120-Watt-Ladegerät binnen 23 (!) Minuten voll aufzuladen. Selbst kabellos mit 50 Watt wäre der Akku in 40 Minuten voll geladen. Angeblich gehe das nicht zu Lasten des Akkus, teilte der Hersteller unter der Woche mit.

Der Rest der Eigenschaften liegt auf Augenhöhe mit anderen Top-Smartphones. Ein Qualcomm Snapdragon 865 ist drin, 8, 12 oder 16 GB RAM stehen den Nutzern zur Verfügung mit bis zu 512 GB Festspeicher. Das OLED-Display hat eine Bilddiagonale von 6,67 Zoll und begnügt sich mit einer FHD+-Auflösung. Xiaomi platziert die Frontkamera hinter einem Durchschuss im Display und verbaut Dual-Stereo-Lautsprecher. Graphen kühlt das System.

Xiaomi mit dem Mi TV Lux auf gutem Wege

Nicht erst seit Huaweis Durchbruch mischen die chinesischen Hersteller den Smartphone-Markt auf. Auch bei E-Scootern sind sie führend, bei Notebooks und Tablets mischen sie munter mit. Bei Fernsehern zumindest galten andere Marken bislang als die größten Innovationstreiber. Xiaomi könnte mit dem Mi TV Lux nun die Trendwende eingeleitet haben.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*