Fernsehen auf dem Monitor: So geht’s

Fernsehen auf dem Monitor: So geht’s

Oft hat man einen alten Monitor einfach herumstehen, weil man ihn nicht mehr braucht. Aber ihr könnt relativ einfach einen Fernseher daraus machen. Dazu gibt es viele verschiedene Lösungen. Wir zeigen euch wie’s geht.

Heutzutage haben die meisten Dinge mehrere Nutzen. Euer Smartphone zum Beispiel ist eine Taschenlampe, ein Taschenrechner, eine Kamera, eine Spielekonsole und vieles mehr. Eure Kaffeetasse ist ein kleiner Blumentopf. Heute stelle ich mich der Frage ob und wenn ja, wie euer Monitor auch ein Fernseher sein kann.

Vorweg kann ich schon sagen, dass es darauf keine eindeutige Antwort gibt. Es kommt darauf an, welches Equipment ihr habt und wie ihr dieses einsetzt. Darum schauen wir uns die verschiedenen Möglichkeiten einmal im Detail an.

Monitor am PC: Schon ein Fernseher

Wenn ihr einen PC besitzt, habt ihr da einen oder mehrere Monitore dran. Bei einem Laptop: manchmal auch. In dem Fall stehen euch alle Türen offen und ihr könnt quasi auf das komplette Spektrum von Online-Anbietern und linearem Fernsehen zugreifen. Außerdem könntet ihr eure PC-Ecke auch zur Fernseh-Ecke machen. Stellt ihr eine Couch hinter den Schreibtisch und hängt ihr einen etwas größeren Monitor an die Wand, habt ihr PC- und Fernseh-Ecke in einem.

Anbieter wie Netflix, Amazon und andere könnt ihr natürlich ganz einfach im Browser auf dem PC oder Notebook aufrufen und euch so Serien und Filme anschauen. Aber auch Live-Fernsehen könnt ihr relativ einfach, ohne Receiver online abrufen. Die Sender ARD und ZDF etwa könnt ihr auf ihren Websites live streamen. Dienste wie MagentaTV, Zattoo oder Joyn bieten euch auch weitere Live-TV-Sender im Browser. Wie das genau geht und welche Anbieter es gibt, erkläre ich euch in meinem Beitrag Fernsehen ohne Fernseher oder Receiver:

Online-Fernsehen ohne Receiver oder Fernseher: Die besten Anbieter

Aber das ist nicht die einzige Möglichkeit, über euren PC oder Laptop fernzusehen. Es gibt noch weitere hard- und softwareseitige Lösungen. So könnt ihr zum Beispiel eine Fernsehkarte verwenden oder andere HDMI-Geräte nutzen. Welche Möglichkeiten ihr habt, erklärt euch mein Kollege Jürgen Vielmeier in seinem Beitrag Ein Notebook als Fernseher verwenden:

Fernsehen ohne Fernseher und Live-TV-Apps: So geht’s

Allerdings habt ihr nicht immer einen PC zur Verfügung oder der PC steht nicht dort, wo ihr Fernsehen schauen möchtet. Wie macht ihr euren Monitor also ohne PC oder Laptop zum Fernseher?

TV-Sticks am Monitor verwenden

Ihr könnt zum Beispiel Googles neuen Chromecast nutzen, um Inhalte auf euren Monitor zu bringen. Das Gerät könnt ihr einfach in den HDMI-Anschluss euers Monitors stecken und eine Verbindung mit eurem WLAN herstellen. Jetzt könnt ihr Inhalte von eurem Android-Smartphone oder -Tablet oder auch eurem PC oder Laptop auf den Monitor streamen. (Wobei ihr PC oder Laptop mit einem Kabel natürlich auch direkt anschließen könntet.)

Chromecast
Mit dem Google Chromecast könnt ihr das Bild vom Smartphone auf den Monitor streamen. Quelle: Google

In diesem Szenario gehen wir also davon aus, dass ihr euer Smartphone oder Tablet nutzt. Jetzt könnt ihr auf dem Monitor alle Inhalte wiedergeben, die ihr auch mit den mobilen Geräten wiedergeben könnt, da das Bild von diesen auf den Monitor gestreamt wird. Darum ist das Smartphone oder Tablet auch eure Fernbedienung.

Um den Ton zu genießen zu können, ist es am besten, wenn der Monitor über eigene Lautsprecher verfügt oder – noch besser – einen Audio-Ausgang hat, an dem ihr externe Lautsprecher oder ein Headset anschließen könnt. Ansonsten ist es unter Umständen möglich, den Sound über das Smartphone oder Tablet laufen zu lassen oder hier die Boxen oder das Headset anzuschließen. Mit einem Zusatzgerät könnt ihr auch Bluetooth-Kopfhörer am Fernseher oder Monitor anschließen.

Apple TV und Fire TV-Stick am Monitor

Auch Apple TV könnt ihr ganz einfach via HDMI-Anschluss an euren Monitor anschließen. Dadurch könnt ihr alle Apps und Inhalte nutzen, die der Service zu bieten hat. Dazu gehören Netflix, TV Now, YouTube, Apple TV+ und mehr. Gesteuert wird das ganze dann mit der beiliegenden Apple TV-Fernbedienung. So bekommt ihr auf jeden Fall einige Inhalte auf euren Monitor.

Ähnlich funktioniert das Ganze mit dem Fire-TV Stick von Amazon. Auch den könnt ihr per HDMI mit dem Monitor verbinden. Dann noch den Stick mit dem Internet verbinden, und ihr bekommt eine Masse an Inhalten.

monitor-als-tv-apple-tv
Auch mit Apple TV bekommt ihr viele Inhalte auf den Monitor

Auf beiden Plattformen sind auch viele Mediatheken und Sender des linearen deutschen Fernsehens dabei. Zum Beispiel ARD, ZDF, ProSieben, Arte und mehr. Zusätzlich könnt ihr natürlich auch auf andere Inhalte aus dem Internet wie Netflix, Joyn, Twitch oder Zattoo zugreifen.

Natürlich braucht ihr auch bei Apple TV und dem Fire TV-Stick Sound. Da die Geräte selbst keine Lautsprecher haben, muss der Ton hier aus dem Monitor kommen. Das bedeutet, im besten Fall verfügt euer Monitor über gute Lautsprecher oder einen Ausgang, an dem ihr externe Boxen oder ein Headset anschließen könnt.

Kann ich auch einfach meinen Receiver an den Monitor anschließen?

Gute Frage. Ja das geht. Am einfachsten ist die Angelegenheit, wenn Receiver und Monitor über einen HDMI-Anschluss verfügen. In dem Fall könnt ihr die beiden Geräte einfach per HDMI-Kabel verbinden und losschauen. Das Ganze steuert ihr dann natürlich wie gewohnt über die Fernbedienung des Receivers.

Wenn der Receiver nur über einen VGA-Anschluss verfügt, ist die Sache etwas komplizierter. Um diesen an einen HDMI-Monitor anschließen zu können, braucht ihr einen VGA-zu-HDMI-Konverter. Das liegt daran, dass die VGA-Schnittstelle ein analoges Signal ausgibt, welches erst in ein digitales umgewandelt werden muss, damit der Monitor es wiedergeben kann.

receiver
Ein klassischer Receiver tuts auch

Der Konverter kann Bild und Ton in ein digitales Signal umwandeln, sodass beides auf dem Monitor ankommt. Wenn der Monitor über Lautsprecher verfügt, könnt ihr also beides auf diesem wiedergeben. Hat der Monitor keine eigenen Lautsprecher, müsst ihr auch hier wieder auf externe Boxen oder ein Headset zurückgreifen, welches ihr in der Regel am Receiver anschließen könnt.

Fazit

Es gibt viele verschiedene Methoden, euren Monitor in einen Fernseher zu verwandeln. Dabei kommt es darauf an, welches Equipment ihr bereits da habt, beziehungsweise worin ihr investieren möchtet. Ein Receiver oder einen TV-Stick bekommt ihr oft schon relativ günstig. Wenn ihr also noch einen ungenutzten Monitor habt, könnt ihr daraus ohne viel Aufwand oder Kosten einen Fernseher machen.

Jetzt kommentieren!

Ein Kommentar zu “Fernsehen auf dem Monitor: So geht’s

  1. Hallo,

    ich kaufte in sehr guten Zustand einen TV von Loewe und verwende ihn als Monitor am PC.

    Nun habe ich ein tolles Bild und guten Ton.

    Gruß

    Frank

Schreibe einen Kommentar

*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.