WDR startet heute „Serienrausch“: Jeden Mittwoch bis Jahresende eine Qualitätsserie, beginnend mit „Borgen“

Gute Serien braucht das Land. Und weil das meistens auch der Quote gut tut und man damit gleichzeitig dem geforderten Unterhaltungsauftrag bestens gerecht wird, startet der WDR heute Abend einen „Serienrausch„. Bis Ende des Jahres laufen jeden Mittwochabend ab 22 Uhr Doppelfolgen alternativer Qualitätsserien.

Den Anfang macht heute Abend die preisgekrönte dänische Politserie „Borgen“, die der WDR mit der 2. Staffel beginnen lässt, nachdem die erste bereits im Vorjahr lief. Die 3. Staffel wird gleich im Anschluss gezeigt.

„Mr. Selfridge“ auf ZDF neo

Das ganze wird sich einige Wochen ziehen, weswegen erst im September auf dem gleichen Sendeplatz ein weiteres Format anläuft: die französische Mysteryserie „The Returned“, die bei meiner Kollegin Ricarda sehr gut ankam. Am 22. Oktober lässt der WDR die schwedische Science-Fiction-Serie „Real Humans“ folgen. Das WDR-Experiment soll mit der neuseeländischen Miniserie „Top of the Lake“ ab dem 26. November seinen Abschluss finden. Wie die Kollegen von Serienjunkies zu Recht bemerken, handelt es sich dabei mit der Ausnahme von „The Returned“ um Serien, die allesamt bereits auf Arte liefen. Aber vielleicht hat sie dort ja der eine oder andere verpasst.

Unterdessen macht sich eine noch nicht im deutschen Free TV ausgestrahlte Topserie ebenfalls auf den Weg ins öffentlich-rechtliche Fernsehen: ZDF neo will ab November die 1. Staffel von „Mr. Selfridge“ zeigen. Die unterhaltsame Dramaserie beschreibt den Werdegang des US-Amerikaners Harry Gordon Selfridge, der 1909 in London sein erstes Kaufhaus eröffnete. Einen genauen Sendetermin hat ZDF neo hier aber leider noch nicht bekannt gegeben.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*