Telekom startet Entertain To Go ohne Premium-Inhalte

Die Deutsche Telekom hat heute ihr mobiles Fernsehangebot Entertain To Go gestartet. Entertain lässt sich damit künftig nicht mehr nur auf Fernsehern empfangen, sondern auch auf PCs, Laptops und dem iPad. Der Start des Services für unterwegs wurde zuerst im vergangenen Jahr auf der IFA vorgestellt, der Start aber immer wieder verschoben.

Entertain-To-Go-Kunden können die rund 40 TV-Sender im Telekom-Netz über WLAN zu Hause streamen oder Filme aus der Videothek laden. Entertain To Go erlaubt es, verschiedene Programme auf mehreren Geräten gleichzeitig abzuspielen und das Programm, das auf dem iPad läuft, mit einem Klick auf dem Fernseher weiter zu schauen.

Nur zu Hause im eigenen WLAN mit einem Telekom-Anschluss wird es möglich sein, die 40 TV-Programme live zu streamen. Unterwegs über einen Mobilfunkanschluss oder ein fremdes WLAN ist der Download und das Anschauen von Videos aus der Videothek möglich. Die Datenmenge eines Videos übersteigt allerdings schon meist die meisten heute verfügbaren Volumina der gängigen Mobilfunktarife. Entertain To Go ist als Browser-Version für Laptops und PCs verfügbar und als App für das iPad. Weitere Apps für das iPhone und Android-Geräte sollen in Planung sein.

Die 40 TV-Programme umfassen öffentliche-rechtliche Kanäle von ARD und ZDF, sowie Privatsender wie von RTL und ProSiebenSat.1. Premium-Kanäle, HD-Fernsehen oder das Programm von Sky, das die Telekom für Entertain bereitstellt, sind für die mobile Variante derzeit nicht erhältlich. In der jetzigen Form positioniert sich Entertain To Go also auch als eine Art Mitbewerber von Zattoo und anderen TV-Streamingdiensten – erweitert um die Möglichkeit des zeitversetzten Fernsehens, der Aufnahmefunktion und der Mediathek. Entertain-Kunden in den Tarifen „Premium“ und „Comfort“ können Entertain To Go für monatlich 4,95 Euro hinzubuchen.

Entertain To Go orientiert sich an Sky Go. Die App des Pay-TV-Anbieters Sky liefert dort allerdings ein etwas anderes Programm: Aktuelle Filme und Serien auf Abruf, kein generelles Live-TV, dafür aber Sport-Veranstaltungen wie die Fußballbundesliga-Konferenz als Livestreaming. Für die Zubuchoption zu einem Sky-Premium-Abo verlangt der Anbieter dafür keinen monatlichen Aufpreis.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*