Spotify kauft Echo Nest und erhofft sich intelligentere Playlists

Spotify kauft Echo Nest und erhofft sich intelligentere Playlists

Das Geschäft beim Musikdienst Spotify läuft anscheinend so gut, dass man ein bisschen Geld in die Hand nehmen konnte, um die Firma Echo Nest zu kaufen. Echo Nest stellt eine Technologie bereit, die intelligente Playlisten anhand von Nutzer-Vorlieben generiert. Einige Konkurrenzdienste von Spotify – zum Beispiel Rdio, iHeartradio, MOG, und Sirius XM nutzen diese Technik bereits.

Nachdem Spotify im vergangenen Jahr einen Großteil seiner Dienste für die Nutzer kostenlos machte, kann man sich mit Echo Nest auch zusätzlich eine Firma ins Boot holen, die sich ihre Technologie bereits erfolgreich lizensiert hat. Die Lizenzgebühren derer, die diesen Echo Nests Technik nutzen, werden Spotifys Kassen gut füllen.

Über den Kaufpreis wollte allerdings niemand reden. Wann die Echo Nest Technologie auch bei Spotify zum Einsatz kommt, ist noch nicht bekannt. Da aber ein Großteil der Endgeräte vor allem die Radio-Funktion nutzt, da diese kostenlos ist, wäre eine schnelle Umsetzung der neuen intelligenten Playlists sehr wünschenswert.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.