Sony unterstützt die Ultra HD Blu-ray jetzt auch Hardware-seitig – zumindest ein bisschen

Endlich hat auch Sony einen ersten Ultra HD Blu-ray-Player angekündigt. Allerdings bislang nur für die USA und das auch erst ab Frühjahr 2017. Nach dem Nein zu einem Ultra HD-Laufwerk für die Playstation 4 Pro erweist sich Sony erneut als Spaßbremse beim Next-Gen-Format.

Das Fehlen einer Abspielmöglichkeit von Ultra HD Blu-rays bei der von Sony kürzlich vorgestellten PlayStation 4 Pro hat viele PS-Fans enttäuscht. Obwohl Sony einst die Blu-ray Disc federführend im Markt etabliert hat und inzwischen auch über Sony Pictures Home Entertainment eigene Ultra HD-Blu-rays veröffentlicht, scheint sich der Konzern mit dem neuen Medium zumindest im Hardware-Bereich noch immer schwer zu tun. Die PS4 Pro wird damit, ebenso wie die PlayStation 4 Slim, lediglich wieder ein 1080p-Laufwerk erhalten. Andrew House, Chef von Sony Interactive Entertainment, unterstreicht zwar die seiner Meinung nach bleibende Bedeutung physischer Medien im Games-Segment, sieht aber die Zukunft des heimischen Filmkonsums eher im Streaming. Damit bleiben die beiden nächsten Playstation-Modelle in dem Bereich hinter der Xbox One S von Microsoft zurück, die mit einer Ultra HD Blu-ray-Unterstützung aufwarten kann.

Kein UHD-Player von Sony zum Weihnachtsgeschäft

Trotzdem hat Sony jetzt endlich seinen ersten Ultra HD Blu-ray-Player in Aussicht gestellt. Nachdem auf der IFA bereits ein Prototyp zu sehen war, gibt es jetzt auch eine offizielle Ankündigung für das Gerät. Aber auch hier hatte man sich irgendwie mehr erwartet, denn bislang gilt diese Ankündigung lediglich für den US-amerikanischen Markt. Und auch aus dem erhofften Player-Launch zum bevorstehenden Weihnachtsgeschäft wird auf beiden Seiten des Atlantiks nichts mehr: Der UBP-X1000ES soll erst ab Frühjahr 2017 erhältlich sein.

Der UBP-X1000ES als universeller Disc-Abspieler

Immerhin gibt es mittlerweile schon einige technische Details zum ersten Ultra HD Blu-ray-Abspieler von Sony, der optisch mit dem aktuellen Standard-Blu-ray-Player UHP-H1 praktisch identisch ist: Das Gerät wird HDR unterstützen und neben Ultra HD Blu-rays auch herkömmliche Blu-ray Discs und DVDs abspielen – aufgrund der vorgegebenen Mindestspezifikationen keine Selbstverständlichkeit bei Ultra HD Blu-ray-Playern. Audioseitig werden neben der CD zudem die hochauflösenden Formate SACD und DVD-Audio unterstützt. Der UBP-X1000ES erweist sich also als Universal-Player, der außerdem auch noch eine 4k-Streaming-Option mit an Bord hat. Über einen zweiten HDMI-Ausgang ist eine reine Tonausgabe vorgesehen. Zudem soll sich der Player laut Sony-Angaben in die Steuerungssysteme von Control4, Crestron und Savant integrieren lassen.

Zu einem Verkaufspreis für den UBP-X1000ES schweigt sich Sony noch aus. In den USA soll der Player ausschließlich über sogenannte „Custom Installer“ verkauft werden. Dass das Gerät im ersten Quartal 2017 auch auf den europäischen Markt kommen wird, ist wahrscheinlich, aber eben bislang nicht offiziell von Sony bestätigt worden. Der Konzern scheint sich weiterhin Zeit zu lassen mit einer wirklichen Unterstützung des ultrahochauflösenden Blu-ray-Systems – und überlässt dieses Geschäftsfeld damit weiterhin erst einmal der Konkurrenz.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*