Sony und Sonic geben Support für die Ultra HD Blu-ray-Disc bekannt – und setzen auf DTS:X

Sony und Sonic geben Support für die Ultra HD Blu-ray-Disc bekannt – und setzen auf DTS:X

Die Authoring-Software Blu-print 6 von Sony sieht für die kommende Ultra HD-Blu-ray-Disc auch einen DTS:X-Support vor. Auch Sonic wird das neue 3D-Sound-Format mit seiner Authoring-Software Scenarist BD v6.0 für die Ultra HD-Blu-ray unterstützen. Doch während Sonys Blu-print schon seit der Revision 6.5 auch das DTS:X-Konkurrenzsystem Dolby Atmos beherrscht, gibt es von Sonic noch keinen offiziellen Dolby Atmos-Support – zumindest bislang.

Noch feilt die Blu-ray Disc Association an den finalen Standards zur für Ende des Jahres oder spätestens Anfang kommenden Jahres geplanten Einführung der Ultra HD-Blu-ray-Disc, die dann endlich auch natives Filmmaterial in 4k über ein physisches Medium in die Heimkinos bringen wird. Neben den prinzipiellen Spezifikationen, wie die Speicherung von Videomaterial in einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel und einer Bildwiederholrate von 60 fps werden auch immer mehr Infos zu den Authoring-Softwares bekannt, die für die Ultra HD-Blu-ray eingesetzt werden sollen. Und hier kommen nun Sony Blu-Print 6 und Sonic Scenarist BD Professional ins Spiel. Sonic hat hierfür bereits die UHDG gegründet – eine Expertengruppe, die in der derzeitigen Entwicklungsphase mit Sonic kooperiert und sich aus Dienstleistern, Entwicklern und Authoring-Profis zusammensetzt.

Wie nun schon bekannt wurde, werden sowohl Sony als auch Sonic einen DTS:X-Support für die Blu-ray der nächsten Generation anbieten. Sonic hat darüber hinaus schon erklärt, man sehe für die Ultra HD-Disc auch eine Unterstützung von HDR und Dolby Vision vor. Außerdem bietet das Unternehmen in Scenarist 6.0 den DTS:X Encoder und die DTS BD Digital Bridge Tool Suite an. Über dieses Feature können Inhalte einer Blu-ray-Disc auf andere Geräte bzw. externe Festplatten übertragen werden. Dank des DTS:X Encoders lässt sich der Ton sowohl in DTS-HD Master Audio als auch in DTS:X enkodieren. Der Encoder erstellt dabei hochauflösende 3D-Audio-Dateien, die über Sonic Scenarist verarbeitet und auf Blu-ray-Discs ausgegeben werden können. Den Release seiner Scenarist-Software für Ultra HD-Blu-ray-Discs plant Sonic bereits im 3. Quartal 2015.

Für die Wiedergabe von Ultra HD-Blu-ray-Discs sind neue Player erforderlich, die voraussichtlich Ende des Jahres zur Verfügung stehen werden. Mit derzeitigen Geräten ist das Abspielen der Next-Gen-Blu-rays nicht möglich, da die UHD-Inhalte in HEVC bzw. H.265 kodiert werden. Umgekehrt können die neuen Player dann aber auch heutige HD-Blu-rays wiedergeben. Aktuelle Blu-ray-Player sind außerdem bereits in der Lage, DTS:X- und Dolby Atmos-Streams abzuspielen, sofern die Geräte DTS-HD Master Audio und Dolby TrueHD bzw. Dolby Digital Plus als Bitstream an einen entsprechenden Receiver ausgeben können. Der Verstärker muss dann wiederum in der Lage sein, die im DTS-HD- bzw. TrueHD-Stream eingebetteten 3D-Audio-Informationen zu erkennen und auszugeben.

In jedem Fall ist es erfreulich, dass auf dem langen Weg zur kommenden Ultra HD-Blu-ray-Disc nun durch Sony und Sonic wieder entscheidende Schritte nach vorne getan wurden – und wir verstärkt auf eine Markteinführung entsprechender Geräte und Discs noch in diesem Jahr hoffen dürfen.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.