Skype bald nicht mehr auf Smart TV-Geräten? Das müsst ihr wissen!

Das ist ernüchternd: Microsoft verabschiedet sich von Skype auf Smart-TV-Geräten. Künftig wird es keine Updates des Videotelefonie-Anwendung geben. Aber es gibt noch keinen Grund, in Panik zu verfallen.

Darum geht es

Microsoft verkündete kürzlich, dass im Juni 2016 der Support für die App endet, die auf diversen Smart TV-Geräten installiert ist. Gemeint sind damit keinesfalls nur Smart TVs des Herstellers Samsung, auch andere Hersteller wie LG oder Sony sind von der Entscheidung des Software-Riesen aus Redmond betroffen. Konkret heißt es, dass es keine Aktualisierungen der Videotelefonie-Anwendung mehr geben wird. Ebenfalls wird es nicht mehr möglich sein, neues Nutzerkonten für „Skype for TV“ anzulegen oder Passwörter zu ändern. Hierzu muss man die Webseite Skype.com besuchen.

Damit ist bald Schluss? Nicht unbedingt. (Foto: Samsung)

Damit ist bald Schluss? Nicht unbedingt. (Foto: Samsung)

Der Grund

Von offizieller Seite heißt es, dass man im Laufe der Jahre feststellte, dass sich das Nutzungsverhalten der Menschen verändert habe. So würden diese heutzutage vorrangig an mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets skypen, kaum am HDTV. Die 2010 für TV-Geräte eingeführte Funktion führte dazu, dass zum Beispiel Samsung und Sony Kameras direkt in Smart TVs einbauten oder Cams als Zubehör verkauften. Ohnehin möchte man sich künftig vorrangig auf mobile Plattformen konzentrieren, da ist kein Platz für „Skype for TV“.

Samsung setzt in den 2016er-Modellen der hauseigenen Smart TV-Geräte auch keine Kameras mehr ein. Sicher nicht ohne Grund.

Aber?

Trotzdem gibt’s aktuell noch keinen Grund zur Sorge. Denn obwohl der Support eingestellt wird, heißt dies noch lange nicht, dass Skype auf dem eigenen Smart TV nicht mehr funktioniert. Dies sei Skype zufolge abhängig vom jeweiligen Modell und Alter des Smart TVs. Es kann also gut sein, dass sich für euch in den kommenden Monaten erst einmal gar nichts ändert.

Die Unzufriedenheit bei einigen Leuten ist dennoch hoch, schließlich besteht die Wahrscheinlichkeit, dass man mittelfristig auf Skype verzichten muss. Und angeschafft haben sich viele einen Fernseher mit Kamera, um eben Skype verwenden zu können.

Alternativen

Es ist gar nicht so einfach, perfekte Alternativen zu Skype am TV zu finden. Eine Lösung wäre es tatsächlich, das Smartphone oder Tablet als Videotelefon zu verwenden, so wie es von Microsoft favorisiert wird. Das ist ggf. nicht so komfortabel wie am Fernseher, aber der einfachste Weg. Zudem können iPhone und Co. mittels Kabel oder Streaming (Miracast, Airplay) auf modernen TV-Geräten dargestellt werden. Das könnte dem ursprünglichen Ansatz am nächsten kommen – das Mobiltelefon übernimmt die nötigen Aufgaben, also Kamera, Mikrofon und Verwenden der Skype-App.

Vielleicht ist Airplay eine Lösung? (Foto: Apple)

Vielleicht ist Airplay eine Lösung? (Foto: Apple)

Denkbar wäre es auch, sich einen Mini-PC (mit Windows-Betriebssystem) zuzulegen, der mit einer Webcam verbunden und an einen HDTV zum Beispiel via HDMI angeschlossen wird. So holt man sich Skype wieder auf den großen Bildschirm, die Anschaffungskosten sind wiederum recht hoch. Eine Überlegung wert wäre es ferner, für Videotelefonie mit Freunden und Bekannten den eigenen Laptop mit dem HDTV zu verbinden. Auch das ist mit Kabelei verbunden, könnte aber auch eine Lösung sein – wenn „Skype for TV“ vielleicht bald nicht mehr klappen mag.

Weitere Details finden sich auf der offiziellen Webseite.

Update: Die Lösung

Falls ihr euch von Skype nicht den Spaß verderben lassen wollt, am Fernseher zu chatten – in einem Folgeartikel erklären wir euch, wie es doch noch geht:
So nutzt ihr Skype (wieder) an eurem TV-Gerät.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
8 Kommentare zu “Skype bald nicht mehr auf Smart TV-Geräten? Das müsst ihr wissen!
  1. Habe mir vor Kurzem erst eine relativ teure Zusatzkamera für mein TV-Gerät gekauft. Jetzt wird der Dienst eingestellt. Ist eine Unverschämtheit!!! Man hätte die alte Version weiter laufen lassen können!

  2. Es ist schon sonderbar, dass der Hersteller über unsere Geräte und die installierten Apps verfügen, ohne die Möglichkeit als Besitzer einzugreifen! Das halte ich auch für rechtlich bedenklich, mit Blick auf Eigentum und Fremdeingriff.
    Eine Warnung, ein Hinweis des Herstellers, dass die App nicht mehr supported und keine Gewährleistung übernommen wird, wäre meines Erachtens der angemessenere Werg gewesen.
    Ich werde zukünftig den Kauf von Geräten überdenken, über deren Beschaffenheit und Zustand fremd verfügt werden kann, ohne meine Einwilligung, bzw. Zustimmung. Das geht ja sogar bei Microsoft!
    Schade, nach Sony, steht jetzt auch Samsung auf der roten Liste.

    • Sehe ich genau so. Es ist eine Riesen-Sauerei, erst wirbt Samsung mit der Skype-Möglichkeit und recht teueren TV-Geräten und dann wird mir-nichts-dir-nichts einfach der Hahn zugedreht.

  3. Sehr traurig von Microsoft. Habe Skype häufig am TV genutzt. Die App wurde bisher glücklicherweise noch nicht vom Fernseher gelöscht. Für alle Fälle habe ich mir den Intel Cumpute Stick und eine Webcam geholt. Der steckt jetzt auf dem HDMI Port. Tolle Alternative für CA 150 Euro. Und ich habe noch viele weitere Apps auf den Stick ?

  4. Wir haben uns extra für einen Samsung Fernseher entschieden, da er Skype vorinstalliert hatte, es ist eine Frechheit es einfach so zu streichen, ich werd es vom Handy löschen und mir eine andere Plattform suchen

  5. Welche Alternativen gibt es ansonsten und überhaupt ???

    Ich möchte meiner ukrainischen Freundin ermöglichen, via TV auf der Couch mit ihren Freundinnen und ihrer Family zu videochatten!!!!

  6. Skype überlässt es den Herstellern, ob das Programm auf dem TV gelöscht wird.
    Samsung hat es gelöscht, bei meinem Panasonic ist es noch drauf. Habe daher die Softwareupdates deaktiviert.
    Ich denke, zumindest hätte Samsung das Programm einfach drauf lassen können.
    Von daher – no thanks Samsung TV…..

Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*