Selfie: Neue Fernsehserie soll die zweifelhafte Berühmtheit in sozialen Netzwerken thematisieren

Selfie: Neue Fernsehserie soll die zweifelhafte Berühmtheit in sozialen Netzwerken thematisieren

Eine Frau – Mitte zwanzig – trennt sich von ihrem Freund. Ein Video dieser Trennung verschafft ihr zweifelhafte Berühmtheit, denn über Nacht verwandelt sich das Video zu einem viralen Erfolg im Internet. Plötzlich bekommt sie zahlreiche Freunde in allen Netzwerken. Freunde, die sie eigentlich gar nicht haben möchte. Sie beauftragt einen PR-Experten, ihren Ruf wieder reinzuwaschen. So lautet die Kurzfassung der Handlung, den der Fernsehsender ABC in Auftrag gegeben hat.

Zuerst einmal soll ein Pilotfilm entstehen. Danach entscheidet sich, ob „Selfie“ als Serie weitergeführt wird. Die Autorin der Serie – Emily Kapnek – kennt man bereits als Schreiberin der Teenie-Show Suburgatory. Wir können also auch bei Selfie klamaukigen, seichten Humor erwarten, sollte die Serie realisiert werden und nach Deutschland kommen. Da sich alles erst in einer frühen Planungsphase befindet, ist dies nämlich nicht sicher.

„Selfie“ war laut Oxford Dictionary das Wort des Jahres 2013 und beschreibt verkürzt den Begriff „Selfportrait“. Mit dem Begriff Selfie verbindet man aber auch Menschen, die sich in sozialen Netzwerken sehr egozentrisch präsentieren und fast täglich neue Fotos von sich hochladen, in der Hoffnung, möglichst viel positives Feedback zu bekommen. Die Ernennung zum Wort des Jahres hat parallel auch die Diskussion entfacht, wie man sich im Netz darstellen sollte. Die Fernsehserie reagiert nun ebenfalls auf diese Frage und greift das Thema – höchstwahrscheinlich humoristisch – auf. Wir sind gespannt und berichten weiter!

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.