„Schuld“: ZDF-Serie mit Moritz Bleibtreu ab heute vor TV-Start komplett in der Mediathek verfügbar

Modern modern: Das ZDF übt sich im neuen Trend Binge-Watching, dem Angebot von so vielen Serienepisoden auf einmal, wie der Zuschauer sehen möchte. Die neue Miniserie „Schuld“ mit Moritz Bleibtreu ist deswegen ab heute 10 Uhr mit allen sechs Folgen in der ZDF Mediathek verfügbar – zwei Wochen vor der Erstausstrahlung im Fernsehen.

Das ZDF geht damit den Trend, der bei Zuschauern sehr beliebt ist, den aber erst wenige Sender und Netz-Plattformen bisher gegangen sind. Aufsehen erregte in den vergangenen Jahren mit diesem Konzept vor allem ProSieben. Der Sender stellte Erfolgsserien wie „Sons of Anarchy“, „Misfits“ und „Spartacus“ teils vorab, teils ausschließlich auf der eigenen Videoplattform MyVideo im Netz zur Verfügung. Auch die seit September in Deutschland verfügbare US-Videoplattform Netflix machte sich diese Devise zum Konzept. Neue Staffeln von Eigenproduktionen wie „House of Cards“ und „Orange is the New Black“ veröffentlicht der Anbieter stets auf einen Schlag, ohne den Zuschauer mit einer zerstückelten Veröffentlichung auf die Nerven zu gehen.

Eine deutsche Qualitätsserie?

Die Veröffentlichung von „Schuld“ platzt mitten in einen Zeitpunkt, in dem Bezahlsender Sky dafür wirbt, die Messung der Reichweite von Sendungen auch auf Abrufdienste, Gaststätten, Web- und mobile Plattformen auszudehnen. Über den Erfolg einer Sendung soll also nicht mehr nur die TV-Einschaltquote entscheiden.

Für das ZDF ist das gleich ein doppelter Versuch: „Schuld“ soll nicht nur der erste Ausflug des ZDF in Richtung Binge-Watching sein. Der Sender wagt sich damit auch seit langem wieder einmal an eine eigenproduzierte Qualitätsserie, wie man sie aus deutschen Landen lange schmerzlich vermisste. Fernab des üblichen Wohlfühlfernsehens soll „Schuld“ nach der Vorlage des Bestsellers von Strafverteidiger Ferdinand von Schirach Kriminalfälle aus einem anderen Blickwinkel aufarbeiten. Ob’s gelingt? Darüber können sich die Zuschauer ein eigenes Bild machen. Ab heute oder, wer es schafft, auch nur heute.

Bild: ZDF

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*