Samsung kauft Boxee und sichert sich Smart-TV-Erfahrung

Samsung kauft Boxee und sichert sich Smart-TV-Erfahrung

Samsung hat das Smart-TV-Startup Boxee gekauft, der Dienst stellt seinen Betrieb bereits am Wochenende ein. Das bestätigte das israelische Startup auf seiner Website. Die Wirtschaftszeitung The Marker hatte zuvor den Kaufpreis auf etwa 30 Millionen US-Dollar geschätzt, der von Boxee und Samsung allerdings nicht bestätigt wurde. Boxee wird in der Smart-TV-Division von Samsung aufgehen, der eigene Dienst wohl nicht fortgeführt.

Boxee ist für die gleichnamige Smart-TV-Softwareoberfläche und die Kabelempfänger „Boxee Box“ und „Boxee TV“ bekannt, die den Nutzern von Kabel-TV eine moderne Bedienoberfläche bieten sollen. Der Dienst Boxee Cloud DVR erlaubte es den Nutzern außerdem, TV-Sendungen aufzunehmen und unbegrenzt in der Cloud zu speichern. Dafür wurde ein monatlicher Betrag von 15 Dollar fällig. Die Hardware für die Boxee-Geräte stammte vom taiwanischen Hersteller D-Link.

In Deutschland war Boxee nie ein besonders großer Erfolg beschert, das aktuelle Produkt Boxee TV wurde allerdings auch hierzulande schon nicht mehr offiziell verkauft. In den USA war der Dienst deutlich angesehener, soll allerdings wirtschaftlich mit Schwierigkeiten zu kämpfen gehabt haben. Wie das Startup-Blog Techcrunch meldet, war Boxee bereits seit einigen Wochen mehr oder weniger im Geheimen auf der Suche nach einem Übernahmekandidaten.

Dass dies nun Samsung geworden ist, ist ungewöhnlich, aber nicht völlig überraschend. Die Koreaner hielten sich bislang mit spektakulären, medienwirksamen Übernahmen gerade im Software-Bereich zwar zurück. Allerdings ist Samsung seit langem dabei, das Smart-TV-Angebot für eigene Fernseher zu verbessern. Das Wissen und die Erfahrung des Boxee-Teams kann dem Schwergewicht auf dem TV-Markt dabei helfen, die Benutzeroberfläche weiter zu verbessern und weitere Dienste von Drittanbietern zu integrieren, für die Boxee ein glückliches Händchen hatte. Es dürfte sich also um eine Talentübernahme handeln, die 45 Boxee-Mitarbeiter sollen ihren Job behalten.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.