Peter Capaldi ist der zwölfte „Doctor Who“-Darsteller

Peter Capaldi ist der zwölfte „Doctor Who“-Darsteller

Am Sonntag wurde der schottische Schauspieler Peter Capaldi in einer Livesendung des BBC als der zwölfte Darsteller des Doctor Who angekündigt. Die erste Folge der Serie ging 1963 über den Äther. Zählt man alle Staffeln zusammen, befindet sich die gleichnamige Kultserie derzeit in Staffel 33.

Im Vorfeld wurde die Suche nach einem neuen Doctor bereits gespannt verfolgt. Während einige Fans der Serie sich den vorletzten Darsteller David Tennant zurückwünschten, war zeitweise auch die Möglichkeit einer weiblichen Darstellerin im Gespräch.

In regelmäßigen Abständen ändern sich die Darsteller des Doctors. In der Serie ist er ein Außerirdischer – genauer gesagt: ein Timelord. Jedes Mal, wenn er so schwer verletzt wird, dass er sterben würde, kann er sich regenerieren. Dabei verändert sich nicht nur sein Aussehen, sondern auch sein Charakter. So können sich die verschiedenen Darsteller stark voneinander unterscheiden. Die Regenerationsenergie des Doctors ist allerdings nicht unendlich. Wie viele Reinkarnationen es noch geben wird, ist nicht bekannt.

In einem Special der BBC wurde dann am vergangenen Sonntag der Spitzenkandidat Peter Capaldi für die Rolle des berühmten Doctors als neuer Darsteller bestätigt. Peter Capaldi ist für „Doctor Who“-Fans kein Unbekannter. In der Folge „Die Feuer von Pompeji“ (Staffel 4, Folge 02) spielte Capaldi die Rolle des Lucius Caecilius Iucundus. In der „Doctor Who“-Spin-Off-Serie Torchwood hatte er ebenfalls eine Nebenrolle.

Das „Wiederverwerten“ von Schauspielern ist bei Doctor Who nichts Neues. Auch Karen Gillan, die in der Rolle der Amy Pond als Begleiterin des elften Doctors bekannt wurde, hatte in der Pompeji-Folge ihren ersten Auftritt.

BBC und Produzent Steven Moffat ernteten allerdings nicht nur Lob für ihre Entscheidung. Die Wahl wurde vor allem im Netz von vielen Stellen kritisiert. Capaldi sei für die Rolle des Doctors beispielsweise zu alt und es sei falsch, sie nicht mit einer Frau besetzt zu haben.

Capaldi ist für die Rolle allerdings eine gute Wahl. Er hat nicht nur in zahlreichen erfolgreichen Serien und Filmen mitgespielt, sondern ist sogar Oscar-Preisträger. Charakterrollen stehen ihm gut. Nach zwei relativ jungen „Doctor Who“-Darstellern besinnt man sich bei BBC wieder auf eine reifere Darstellung.

Foto: Hilary Perkins: London, UK

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.