Oppo will noch in diesem Jahr seinen ersten Ultra HD-Blu-ray-Player anbieten

Ja, er wird kommen, und das voraussichtlich sogar noch in diesem Jahr: Der erste Ultra HD Blu-ray-Player der Premiummarke Oppo steht in den Startlöchern. Und Dolby Vision-HDR soll das Gerät auch beherrschen.

Für viele Heimkino-Enthusiasten sind die Blu-ray-Player des chinesischen Herstellers Oppo das Maß aller Dinge in diesem Produktsegment. Tatsächlich bieten die Geräte eine Referenz-Bild- und Tonqualität und sind vor allem auch unangefochtene Meister im Upscalen von DVDs auf nahezu 1080p-Niveau. Ob Oppo auch beim Hochrechnen von Blu-ray Discs auf Ultra HD-Auflösung in der ersten Liga mitspielen wird – davon können wir uns demnächst selbst überzeugen. Denn jetzt hat der Anbieter auch offiziell seine ersten beiden Ultra HD Blu-ray-Abspielgeräte angekündigt.

Oppo setzt auf HDR-10 und auf Dolby Vision-HDR

Der UDP-203 und der UDP-205 werden neben der Unterstützung von HDR10 voraussichtlich auch Dolby Vision-HDR unterstützen. Damit stellen sich die beiden Player absolut zukunftssicher auf. Bilder des bereits vorgestellten UDP-203 zeigen, dass das Gerät rückseitig mit zwei HDMI-Schnittstellen, zwei USB-Steckplätzen sowie einem optischen und einem koaxialen Digitalausgang ausgestattet ist. Der LAN-fähige Player erhält außerdem einen HDMI-Eingang. Der UDP-203 spielt neben Ultra HD Blu-rays auch Standard-Blu-ray Discs ab, ebenso DVDs und CDs. Das noch hochwertigere Schwester-Modell UDP-205 soll zusätzlich auch DVD-Audio- und SACD-Medien wiedergeben können.

Der Marktstart könnte sich noch auf 2017 verschieben

Zumindest der UDP-203 soll, wenn finale Entwicklung und Produktion plangemäß verlaufen, bereits Ende 2016 in den Läden stehen. Allerdings ist das noch nicht hundertprozentig sicher, denn Oppo räumt ein, man wolle traditionsgemäß in jedem Fall ein technisch vollendetes Gerät auf den Markt bringen. Sollte die Entwicklung doch noch etwas länger dauern, werde man den Release des Geräts im Interesse der Käufer auf Anfang 2017 verschieben. Kinderkrankheiten soll es beim UDP-203 also gar nicht erst geben. Die Markteinführung des UDP-205 ist ohnehin erst für kommendes Jahr geplant.

Voraussichtlich wird der UDP-203 für rund 500 Dollar in den US-Handel kommen. Damit wäre der Abspieler in etwa so teuer wie Oppos aktueller Blu-ray-Disc-Player BDP-103. Ein Preis für den europäischen Markt steht derzeit allerdings noch nicht fest. Bei einer Einführung des Geräts noch in diesem Jahr hätte der Hersteller den erst für Frühjahr 2017 angekündigten ersten Ultra HD Blu-ray-Player von Sony zumindest terminlich schon mal abgehängt.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*