Onkyo kündigt AV-Receiver der Generation 2015 an – und sagt Kabeln den Kampf an

Zwei neue AV-Receiver für 2015 hat Onkyo jetzt vorgestellt, einer davon punktet mit Dolby Atmos-Unterstützung. Beim Einstiegsmodell setzt der Hersteller über einen Dongle auf vollständig drahtloses Audio- und Video-Streaming. Auf der Geräterückseite wird der Verstärker über einen USB-Port mit Strom versorgt. Es ist offensichtlich: Kabel will Onkyo künftig so weit wie möglich reduzieren.

Einen besonders preiswerten AV/Receiver mit Dolby-Atmos Unterstützung bietet Onkyo in diesem Jahr mit dem TX-NR545 (Abbildung oben) an. Das 7.1-Gerät ist außerdem mit integriertem WLAN, AirPlay und Bluetooth ausgestattet. Wunschdateien können via Spotify Connect direkt an den Receiver gestreamt werden. Die Onkyo Remote 3 App lässt sich für das Streamen von Musikdiensten bzw. auf mobilen Geräten gespeicherten Autiodateien einsetzen. Auch die Wiedergabe von Hi-Res-Audio der Formate DSD 5.6MHz sowie 192/24 beherrscht der NR545 über DLNA. Das Gerät verfügt außerdem über einen USB-Anschluss, eine grafische Overlay-Bildschirmanzeige und die AccuEQ-Technologie zur automatischen Korrektur der Raumakustik.

Mit dem zweiten von Onkyo angekündigten neuen AV-Receiver unter der Bezeichnung TX-SR343 (Abbildung unten) will der Anbieter den üblichen Kabalsalat so weit wie möglich vermindern. So wurden bei dem 5.1-Gerät die Komplexität der Anschlüsse und die Vielzahl der erforderlichen Kabel reduziert. Ein vollständig drahtloses Audio- und Video-Streaming lässt sich über den Erwerb eines Dongles (beispielsweise Google Chromecast) realisieren. Hierfür ist der SR343 auf der Geräterückseite mit einem USB-Port ausgestattet, der den Verstärker mit Strom versorgt. Videosignale werden über ein einziges HDMI-Kabel an das Display geleitet. Beim Streaming über Smartphone oder PC gleicht die integrierte Bluetooth-Funktion über den DSP Music Optimizer Qualitätseinbußen komprimierter Audiodateien aus. Über die Hochkonvertierung lassen sich analoge Zuspieler (wie etwa ältere Spielkonsolen oder auch Videorekorder) direkt an den Receiver anschließen. Auch an eine Erleichterung des Setups hat Onkyo gedacht und sämtliche Ein- und Ausgänge eindeutig ihrer Funktion zugewiesen und gekennzeichnet. Der TX-SR343 beherrscht zudem DTS-HD Master Audio- und Dolby TrueHD-Dekodierung. Auch ein qualitativ hochwertiger TI Burr-Brown Digital-Analog-Wandler sowie verschiedene DSP-Wiedergabemodi sind mit an Bord.

Onkyo_TX-SR343Beiden AV-Receivern hat Onkyo videoseitig 4k/60 Hz- und HDCP 2.2-kompatible HDMI 2.0a-Eingänge spendiert und die Geräte damit auch für die Wiedergabe von Ultra HD-Videos und HDR optimiert. Genaue Termine, ab wann die Receiver hierzulande verfügbar sein werden, hat der Hersteller noch nicht genannt.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*