O2 TV: Eine Konkurrenz zu MagentaTV und GigaTV?

Telefónica hat mit O2 TV ein Fernseh-Angebot für seine Kunden gestartet. Wir haben es für euch mit den Angeboten der beiden größten Konkurrenten verglichen: MagentaTV und GigaTV.

Die Telekom hat MagentaTV und Vodafone hat GigaTV. Mit O2 kommt nun der dritte große Mobilfunkanbieter hinzu, der euch Fernsehunterhaltung ins Haus bringen möchte. Auf den ersten Blick ähneln sich alle Angebote sehr: viele Sender, dazu On-Demand-Services und ähnliche Preise. Aber es gibt durchaus entscheidende Unterschiede.

Was ist O2 TV?

O2 TV ist das neue Fernsehangebot von Telefónica-O2. Damit folgt das Telekommunikationsunternehmen dem Trend von Telekom und Vodafone, bei denen ihr euch schon seit geraumer Zeit TV-Kanäle hinzubuchen könnt. Kurz gesagt: Wenn ihr bereits Kunde von O2 seid, könnt ihr ab sofort mit O2 TV direkt eine Anzahl an Sendern und On-Demand-Angeboten hinzubestellen.

o2-tv

Flexibles Fernseh-Angebot von O2. Quelle: O2

Dabei ist das Angebot von O2 TV in drei Pakete mit unterschiedlichen Leistungen unterteilt:

  • Paket-S: Das ist das kleinste Paket und hat dementsprechend auch die kleinste Senderauswahl. Für knapp 5 Euro im Monat bekommt ihr über 80 Sender, darunter öffentlich-rechtliche sowie private. Sender in HD-Qualität bleiben allerdings den anderen Paketen vorbehalten.
  • Paket-M: Mit dem mittelgroßen Paket bekommt ihr bereits alle Sender, die O2 TV zu bieten hat, inklusive deren HD-Varianten. Das sind insgesamt mehr als 100 Sender, wovon ihr über 70 auch in HD-Qualität empfangen könnt. Dieses Paket kostet knapp 9 Euro im Monat.
  • Paket-L: Das größte Paket ist mit knapp 10 Euro kaum teurer als das Paket-M. Damit bekommt ihr, neben dem vollen Senderangebot, noch die Möglichkeit O2 TV außerhalb eures heimischen WLAN-Netzwerks zu nutzen.

Neben den klassischen Fernsehsendern hat O2 TV zusätzlich einige Internet-TV-Sender und Mediatheken mit in der Senderliste. Gaming-Freunde werden sich über den Internet-Sender Rocket Beans TV, sowie die Bibliotheken der Streamer Gronkh und Sarazar freuen. Außerdem dabei sind die Angebote von MySpass TV, Watch Dokus HD, Just Cooking HDV und mehr.

Für diesen Dienst nutzt O2 die Technik von Waipu.tv, weshalb auch die Senderlisten von O2 TV und Waiput.tv weitestgehend die gleichen sind. Allerdings gibt es bei Waipu auch ein kostenloses Angebot bestehend aus 40 Sendern. Dieses bekommt ihr von O2 nicht.

O2 TV ist auf Mobilgeräten, Smart-TVs, Apple TV, Amazon Fire TV und Google-Chromecast-Geräten verfügbar. Wie schlägt sich das Angebot im Vergleich zur Konkurrenz?

MagentaTV – Auch die Telekom bietet Fernsehen an

Auch mit MagentaTV könnt ihr Fernsehen über das Internet genießen. Anders als bei O2 TV ist das Angebot nicht an einen weiteren Telekom-Tarif gekoppelt. Ihr könnt MagentaTV also auch als Nicht-Vertragskunden der Telekom nutzen. Dafür ist MagentaTV nicht so flexibel wie O2 TV, da nur eine Option zur Wahl steht. Das Angebot kostet knapp 8 Euro im Monat, dafür bekommt ihr rund 75 TV-Sender, wovon ihr 45 in HD-Qualität schauen könnt. Obendrauf gibt es die Mediatheken von ARD und ZDF, die „Megathek“ mit alten Inhalten der Öffentlich-Rechtlichen, sowie Magenta-TV-Originale und exklusive Filme und Serien.

magenta-tv

Auch MagentaTV bietet ein ordentliches Fernsehprogramm. Quelle: Tekekom

Den Service könnt ihr auf dem Smartphone, Tablet, Laptop und Fernseher nutzen. Neukunden bekommen den ersten Monat gratis.

Vodafone Giga TV: Der Hybrid aus Kabel- und Internetfernsehen

Mit Giga TV steht das Fernseh-Angebot eines weiteren großen Mobilfunk-Anbieters im Ring. Das Angebot kommt von Vodafone. Im Gegensatz zu den anderen beiden Anbietern ist der Service sowohl über Kabel als auch über DSL verfügbar. Und die Tarife sind nicht an einen weiteren Vodafone-Tarif gekoppelt; ihr müsst also nicht zwingend Vodafone-Kunde für Festnetz ober Mobilfunk sein oder werden. Für Giga TV bezahlt ihr in den ersten 12 Monaten knapp 10 Euro, danach knapp 15 Euro. Die Mindestvertragslaufzeit variiert je nach konkretem Angebot zwischen 12 und 24 Monaten.

Mit dem Hybriden aus Kabel- und Internetfernsehen bekommt ihr insgesamt bis zu 47 Sender in HD-Qualität und 98 Sender in Standard-Auflösung. Dazu habt ihr Zugriff auf bis zu 71 Mediatheken, deren Inhalte ihr jederzeit abrufen könnt. Dazu kommt noch die Vodafone Videothek mit bis zu 3.000 Filmen auf Abruf.

giga-tv

GIGA TV lohnt sich vor allem im Einzugsgebiet von Vodafone-Kabel. Quelle: Vodafone

Hier solltet ihr allerdings immer im Hinterkopf behalten, dass ihr das volle Angebot von Giga TV nur nutzen könnt, wenn ein Kabelanschluss von Vodafone in eurer Region verfügbar ist. Nutzt ihr nur die Internet-Komponente des Dienstes, sieht euer Angebot wesentlich kleiner aus.

Lohnt sich O2 TV? Oder doch lieber ein anderer Anbieter?

O2 TV muss sich mit seinem Angebot auf keinen Fall vor den anderen Anbietern verstecken. Mit den drei verschiedenen Paketen bieten sie O2-Kunden eine Auswahl, die Telekom und Vodafone nicht haben. Auch die Sendervielfalt selbst ist die größte unter den drei Anbietern. Mit Giga TV bekommt ihr zwar eine größere Auswahl an On-Demand-Inhalten, das setzt allerdings auch voraus, dass ihr im Einzugsgebiet von Vodafone-Kabel seid. Außerdem müsst ihr mit einer 12-monatigen Vertragsbindung leben.

Grundsätzlich bekommt ihr mit allen drei Anbietern ein großes Angebot an Fernsehunterhaltung. O2 TV ist dabei nur O2-Kunden vorbehalten. Wenn ihr das Angebot auch als Nicht-O2-Kunden nutzen wollt, solltet ihr euch das Angebot des Originals, WaipuTV, anschauen. Oder MagentaTV und GigaTV. Denn die TV-Services von Telekom und Vodafone sind nicht an weitere Tarife der Anbieter gebunden, ihr könnt sie also auch als O2-Kunden nutzen.

Und dann habt ihr die Wahl, weitere Online-Fernseh-Angebote zu nutzen, die ihr unabhängig vom Internet-Anbieter buchen könnt. Diese bieten auch einiges an Inhalten. Welche das sind und was der Spaß kostet erfahrt ihr in diesem Artikel:

Online-Fernsehen ohne Receiver oder Fernseher: Die besten Anbieter

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*