Mit „Crimson Peak“ startet demnächst auch in Deutschland die DTS:X-Ära auf Blu-ray

Mit „Crimson Peak“ startet demnächst auch in Deutschland die DTS:X-Ära auf Blu-ray

Nach erfolgten Veröffentlichungen in den USA ist nun auch hierzulande die erste Blu-ray Disc mit objektbasiertem DTS:X-Sound angekündigt worden. Leider hat die Sache einen Haken.

Als Konkurrenzsystem zu Dolby Atmos und Auro-3D hat DTS sein eigenes Overhead-Soundformat DTS:X entwickelt. Auf dem hiesigen Heimkinomarkt ist das Format bislang allerdings nicht zu finden. Doch das soll ab Februar 2016 anders werden: Das melancholische Geisterdrama „Crimson Peak“ wird die erste Blu-ray-Veröffentlichung in Deutschland mit DTS:X-Sound. Universal Pictures will den Titel mit objektbasierter DTS:X-Tonspur am 26. Februar 2016 in den Handel bringen. Doch bevor ihr euch zu sehr auf den raumfüllenden Klang bei Guillermo Del Toros Fantasy-Horror freut, müssen wir auf den Pferdefuß der Veröffentlichung kommen: Der DTS:X-Track wird auch auf dem deutschen Release nur in der englischen Originalsprache vorliegen. Bei der deutschsprachigen Tonspur muss man sich, wie bei allen anderen Sprachversionen auf der Disc, leider mit DTS 5.1 begnügen.

CrimsonPeak_German_BD
Die erste in Deutschland erhältliche Blu-ray Disc mit (zumindest englischsprachigem) DTS:X-Track: „Crimson Peak“ von Universal Pictures.

Ähnlich wie Dolby Atoms oder Auro-3D erweitert auch DTS:X die herkömmlichen 5.1- bzw. 7.1-Lautsprecher-Setups im Heimkino um Deckenboxen, wodurch der Sound erstmals auch von oben wahrzunehmen ist. Vertikale Akustikeffekte, wie beispielsweise Regen oder Geräusche von Flugobjekten, werden so noch deutlich realistischer reproduziert.

Auch wenn es also mit einer deutschsprachigen DTS:X-Spur momentan noch nichts wird – zumindest ist aber, dank Universals Pionier-Release, ein erster Schritt hin zu DTS:X auch bei deutschen Blu-ray-Veröffentlichungen gemacht. AV-Receiver, die noch nicht für das neue Tonformat ausgelegt sind, geben die DTS:X-Spur übrigens, gemäß den DTS-Abwärtskompatibilitätsvorgaben, als DTS HD Master Audio 7.1-Track wieder. Wer echten DTS:X-Sound zuhause genießen möchte, muss sich auch Hardware-seitig noch etwas in Geduld üben, denn noch sind keine entsprechenden Verstärker im Markt erhältlich.

Mit der Verfügbarkeit von AV-Receivern mit DTS:X-Unterstützung kann ab kommendem Jahr gerechnet werden. Immerhin haben aber bereits einige Hersteller, darunter Denon und Marantz, zumindest DTS:X-Updates für verschiedene AV-Receiver der 2015-Modelle angekündigt. Die entsprechenden Firmware-Aktualisierungen sollen im Laufe des ersten Quartals 2016 von den Anbietern zur Verfügung gestellt werden und die Geräte dann fit machen für das Sound-Format der nächsten Generation.

close

Neue Beiträge abonnieren!

Täglich frisch um 17 Uhr im Postfach

Themenauswahl

Änderungen jederzeit über die Abo-Verwaltung möglich – weitere Themen verfügbar

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.