Mediatheken – verpasste TV-Sendungen auch nach der Ausstrahlung sehen

Mediatheken sind die Rettung, wenn man mal eine Sendung verpasst hat. So sehr immer auf das Fernsehprogramm geschimpft wird – manchmal finden sich doch Perlen der Unterhaltung oder Information, die einem entgehen, weil man ja eigentlich kaum noch fernsieht.

Will man nicht auf die nächste Wiederholung warten, kann man dank der Mediatheken der öffentlich-rechtlichen und privaten Sender zumindest noch eine Woche nach Ausstrahlung Inhalte nachträglich sehen oder sogar auf seinen Rechner laden.

Mediathekview für die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender

Das Open Source-Programm MediathekView lässt sich über Sourceforge herunterladen und ist regelmäßigen Lesern des Trendblogs nicht unbekannt. Wir haben schon in der Vergangenheit darüber berichtet. Das kostenlose Mediathekview macht es besonders einfach, die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender zu durchsuchen.

Mediatheken mit Mediathekview

Die Benutzeroberfläche zählt nicht zu den schönsten oder modernsten, aber das Programm erfüllt seinen Zweck. Es durchforstet die Das Erste Mediathek, die ZDF Mediathek sowie die Angebote von KiKa, 3Sat, ARTE, PHOENIX und der dritten Programme. Die gefundenen Sendungen kann man direkt im Programm ansehen oder für später auf dem Rechner speichern. Benutzer eines Macs können das Programm auch über den Paket-Manager Homebrew installieren.

Mediathekview durchsucht leider nur die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender. Will man eine Sendung nachsehen, die auf einem privaten Programm gelaufen ist, muss man häufig die Mediatheken einzeln aufsuchen.

Eine Sammeladresse für die Mediatheken einiger privater Sender

Ein paar private Sender haben die Inhalte ihrer Mediatheken jedoch gebündelt. So kann man viele verpasste Sendungen von RTL, RTL II, Super-RTL, RTL Nitro, Vox und n-tv kostenlos sehen, wenn man im Internet auf die Seite von TVNow geht und Flash installiert hat.

Mediatheken - Tvnow

Für 2,99 im Monat (nach einer kostenlosen Testphase von 30 Tagen) kann man als Kunde von TV NOW PLUS mehr Sendungen sehen, teilweise schon vor der TV-Ausstrahlung. Das Basisangebot ist aber kostenlos nutzbar.

Mediatheken privater Sender sind teilweise nur über deren Website erreichbar

Andere Sender zeigen bereits ausgestrahlte Inhalte nur auf der eigenen Website. Die Mediatheken von ProSieben, SAT.1 oder SiXX zum Beispiel lassen sich nur auf den Websites der Sender aufrufen, ebenso die Kabel 1 Mediathek. Generell lohnt es sich, bei einer verpassten Sendung auf der Website des entsprechenden Senders nachzusehen. Praktischer ist aber natürlich ein gebündeltes Angebot mehrere Mediatheken, das zudem noch dursuchbar ist.

Mediatheken - Pro7

Mediatheken mit Smart-TV nutzen

Mit einem aktuellen Smart-TV von Samsung, LG, Phillips, Sony oder einem anderen großen Hersteller kann man in der Regel direkt auf die verschiedenen Mediatheken der Sender zugreifen, indem man die rote Taste der Fernbedienung drückt. Falls sich dabei nichts tut, muss eventuell erst der HbbTV (Hybrid broadband broadcast TV) in den Einstellungen freigeschaltet werden.

Mediatheken mit Rechner und Streaming-Stick oder -Box

Aber was, wenn man kein Smart-TV besitzt? Dann bleibt immer noch die Möglichkeit, Inhalte vom Rechner auf den Bildschirm zu streamen. Mit Hilfe von Amazon Fire TV oder Amazon Fire TV Stick beziehungsweise Apple TV der dritten oder vierten Generation lassen sich die Inhalte der Mediatheken ganz einfach auch auf den Fernseher bringen. In einem Leitfaden haben wir euch beschrieben, wie das funktioniert: So bringt ihr eure Lieblingsserien auf den Fernseher.

Bildqualität der Mediatheken nicht bei jedem Sender optimal

Allerdings darf man nicht unbedingt immer brillante Bildqualität erwarten. Nicht jeder Sender stellt die Inhalte seiner Mediatheken in hochauflösender Qualität zur Verfügung. Auch werden die Angebote der privaten Sender in aller Regel von Werbung unterbrochen.

Trotzdem ist das natürlich immer noch besser, als auf die nächste Wiederholung zu warten. Oder sich gar auf der dunklen Seite des Internets auf die Suche nach der gewünschten Sendung zu begeben.

Fazit: der Blick in Mediatheken lohnt sich

Mediatheken bieten ein kostenloses oder sehr kostengünstiges Archiv bereits ausgestrahlter Sendungen, das je nach Interesse Perlen der Unterhaltung bietet. Die Arte-Doku über Guns’n Roses oder Charles Mingus, Konzertmitschnitte von Sven Väth, Sir Simon Rattle oder der Red Hot Chili Peppers bei Rock am Ring, Comedy oder Reiseberichte, Filme und Serien – das Angebot ist wirklich umfangreich und einfach nutzbar.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*