Media Broadcast startet morgen mit dem Sendernetzaufbau für DVB-T2 HD

Der Aufbau des Sendernetzes für die digitalterrestrische HDTV-Plattform beginnt. Berlin wird als eine der ersten Städte bundesweit für den DVB-T2-Sendebtrieb vorbereitet.

Von heute bis zum 4. Dezember 2015 werden die Umrüstarbeiten für DVB-T2 am Funkturm Alexanderplatz in Berlin voraussichtlich andauern. Während dieser Zeit ist mit einer Beeinträchtigung der Empfangsqualität sowie einem vorübergehenden Ausfall der DVB-T-Ausstrahlungen zu rechnen. Der Sendernetzbetreiber Media Broadcast informiert zudem darüber, dass es „in acht Nächten zu einer Komplettabschaltung des DVB-T-Programmangebots kommen wird.“ Zudem müssten teilweise Einschränkungen beim DAB+ Empfang hingenommen werden. Das in Berlin bereits laufende DVB-T2-Pilotangebot wird weiterhin über den Sender Schäferberg ausgestrahlt. Hingegen wird die Ausstrahlung vom Alexanderplatz aus auf Kanal 42 während der Umbauzeit eingestellt.

Im Sommer 2016 beginnt dann in weiten Teilen der Bundesrepublik ein DVB-T2-Pilotangebot von öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern mit HEVC/H.265-Kompression. Die endgültige DVB-T2 HD-Plattform geht im Frühjahr 2017 an den Start. Senderstandorte, die nicht mit zahlungspflichtigen Privatprogrammen versorgt werden, sollen bis 2019 ein frei empfangbares DVB-T2-Angebot der öffentlich-rechtlichen Sender erhalten. Auf die höchstmögliche Full HD-Ausstrahlungsqualität von 1080p mit 1920 x 1080 Pixel setzen von Anfang an bislang aber nur RTL und das ZDF. Insgesamt werden aller Wahrscheinlichkeit nach rund 40 Programme via DVB-T2 an den Start gehen.

Schon jetzt für DVB-T2 HD-Empfang gerüstet: Der X90C von Sony

Schon jetzt für DVB-T2 HD-Empfang gerüstet: Der X9005C von Sony

Bereits jetzt sind viele Fernsehgeräte des aktuellen Modelljahres auf dem Markt, die die DVB-T2 HD-Spezifikationen schon heute erfüllen, beispielsweise der oben abgebildete 4k-TV X9005C von Sony. Ab dem kommenden Jahr dürfte die DVB-T2-Option bei den meisten TVs zur Standardausstattung werden. Die kompatiblen Geräte will die Industrie künftig durchgehend mit einem grünen Gütesiegel (Abbildung unten) kennzeichnen.

DVB-T2-Siegel

Das DVB-T2 HD-Logo kennzeichnet Fernsehgeräte, die mit der neuen Übertragungstechnik kompatibel sind

Hier findet ihr einen Zeitplan mit der Übersicht der geplanten Umbauarbeiten im Raum Berlin auf das hochauflösende digitalterrestrische Fernsehen sowie weitere allgemeine Infos zum Thema DVB-T2 von Media Broadcast.

Mehr Infos zur Umstellung auf DVB-T2 HD

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
Bewertung wird geladen …
Nichts mehr verpassen!

Bleib immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter! Täglich um 17:00 Uhr frisch in deinem Postfach.

Newsletter abonnierenRSS-Feed abonnieren
Schreibe einen Kommentar

Hinterlasse hier deinen persönlichen Kommentar. Wir freuen uns über deine Meinung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*