LG will seine OLED-Fernseher mit HDR-Technik updaten – offenbar aber nur für Streaming-Angebote

LG will seine OLED-Fernseher mit HDR-Technik updaten – offenbar aber nur für Streaming-Angebote

Noch sind die endgültigen Spezifikationen für die High Dynamic Range nicht verabschiedet, dennoch gilt HDR neben 4k als derzeit wichtigste Innovation in der TV-Technik. Auch LG will jetzt einzelne OLED-Fernseher aus seinem Portfolio mit HDR nachrüsten.

Wie es scheint, geht ohne die High Dynamic Range bald nichts mehr im TV-Markt. Die Finalisierung der Technologie, die TV-Bilder heller und strahlender machen soll als das bislang möglich war, ist momentan in vollem Gange und wird bald abgeschlossen sein. Und auch LG Electronics setzt offenbar ganz auf HDR, denn wie nun bekannt wurde, will der Hersteller einige Modelle seiner OLED-Serien nachträglich über ein Firmware-Update für High Dynamic Range fit machen. Konkret handelt es sich dabei um die Modellreihen EG9600/EG960 (Abbildung oben). Allerdings plant LG offenbar zunächst nur ein HDR-Update für die Unterstützung von Streaming-Angeboten. Somit steht aktuell noch nicht fest, ob der Support für HDR auch die HDMI 2.0-Schnittstelle der betroffenen Geräte und damit eine Wiedergabe der kommenden Ultra HD Blu-ray Disc mit einschließen wird. Überraschenderweise ist das Update bislang auch nicht für die OLED-Serien EC9300/EC930 und EC9700/EC970 von LG geplant.

HDR in Verbindung mit der organischen Beleuchtungstechnologie könnte jedoch in der Tat die Kontrastmöglichkeiten und vor allem die Schwarzwertdarstellung bei Fernsehern nochmals auf eine neue Ebene stellen. Ab wann das HDR-Firmware-Update verfügbar ist, hat LG noch offen gelassen. In jedem Fall wird man natürlich noch die finale Verabschiedung der HDR-Spezifikationen durch die UHD Alliance und die Blu-ray Disc Association abwarten – was sicher auch im Interesse der Konsumenten ist.

Jetzt kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

*
Bitte nimm Kenntnis von unseren Datenschutzhinweisen.